Aktuelles WhatsApp: Click-to-Chat und Gruppeneinladungen

WhatsApp: Click-to-Chat und Gruppeneinladungen

Facebook-Themen

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Gefälschte MediaMarkt-Seite auf Facebook lockt wieder mit Gewinn

Bei der Facebook-Seite „MediaMarkt, Oberwart“ handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Die Facebook-Seite „MediaMarkt, Oberwart“ gibt vor, 10 Segway Ninebot ES2 zu...

Zwarte Piet verboten? Nein, aber „blackface“!

Viele Medien berichten, Facebook verbiete den sogenannten "Zwarte Piet“. Stereotype Darstellungen des in den Niederlanden und Belgien bekannten Nikolaushelfers "Zwarte Piet" sind ab sofort auf...

Mit Personen über WhatsApp chatten, wenn man deren Nummer nicht gespeichert hat oder nicht speichern möchte? Ja, das geht. Einzeln oder auch in Gruppenchats.

WhatsApp: Click-to-Chat und Gruppeneinladungen – Das Wichtigste zu Beginn: 

Mithilfe von Click-to-Chat und Gruppeneinladungslinks ist es möglich, mit Personen, deren Telefonnummer man nicht in seinen Kontakten gespeichert hat, zu chatten.

Click-to-Chat

- Werbung -

Auf WhatsApp hat man keine Möglichkeit, eine Nachricht an eine Mobiltelefonnummer zu senden, die man nicht in den Telefonkontakten gespeichert hat. Dafür kann man das Feature Click-to-Chat nutzen.

Natürlich muss man dazu die Telefonnummer der Person kennen. Verfügt diese über einen WhatsApp-Account, kann man einen Link erstellen, mit der man den Chat beginnen kann. Click-to-Chat funktioniert am Mobiltelefon genauso wie auch über die Desktop-Version WhatsApp Web.

Click-to-Chat Link erstellen

Der Link, um einen solchen Chat zu starten, ist folgendermaßen gestaltet: https://wa.me/nummer
Statt „nummer“ muss hier natürlich die Telefonnummer der Person eingetragen werden. Und zwar im internationalen Format, allerdings ohne Klammern, Leerzeichen, Bindestriche, Pluszeichen oder vorangestellte Nullen:

https://wa.me/49xxxxxxxx

Klickt man auf diesen Link, öffnet sich der Chat automatisch in WhatsApp.

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Weitere Teilnehmer zu Gruppenchat hinzufügen

Auch für Gruppenchats gibt es eine ähnliche Möglichkeit. Natürlich kann man als Administrator einer WhatsApp-Gruppe über die „Gruppeninfo“ zusätzliche Teilnehmer aus seinen Kontakten der Gruppe hinzufügen. Die „Gruppeninfo“ erreicht man übrigens aus dem Gruppenchat heraus durch Tippen auf die drei Punkte rechts oben.

Aber wie kann man Personen, deren Telefonnummer man nicht hat, zu einem Gruppenchat hinzufügen? Dafür gibt es die Einladungslinks in Gruppen.

Gruppenchat-Einladungslinks

Auch hier öffnet man aus der jeweiligen Gruppe heraus die „Gruppeninfo“ und wählt den Punkt „Mit Link einladen“.
Tippt man auf diese Option, kann man den Link kopieren, direkt über WhatsApp versenden oder auch teilen und anschließend wählen, wo man das tun möchte.

Doch Achtung! Einen Einladungslink zu einem WhatsApp-Gruppenchat sollte man nicht sorglos teilen oder öffentlich zugänglich machen, wenn dies nicht beabsichtigt ist. Man sollte daher auch die Gruppenmitglieder informieren, einen solchen Link nicht öffentlich zu posten oder in einem Kommentar online zu verbreiten.

Man sollte sich bewusst sein, dass jeder, der in der Gruppe ist, die Telefonnummern aller Teilnehmer einsehen kann.

Passend dazu: Fremde können eure WhatsApp-Gruppe ausspionieren!

Quelle: WhatsApp
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Masken: Verursachen sie Hautreizungen und -krankheiten?

Fotos, die im Internet kursieren, sollen zeigen, welche Auswirkungen das Tragen von Masken auf unsere Haut hat. Dass es für manche mehr oder weniger unangenehm...

Sie vermieten Zimmer? – Dann sollten Sie diese Betrugsmasche kennen!

Sie vermieten Zimmer, Appartements oder Ferienwohnungen? Wie unser Kooperationspartner Watchlist Internet rät, sollten Sie dann besonders vorsichtig sein, wenn ein potenzieller Gast die gebuchte Unterkunft...

Missbrauch an Kindern verhindern!

Missbrauch verhindern – eine Strafanzeige ist auch Opferschutz! Bundesweite Kampagne der Polizei zeigt Handlungsmöglichkeiten bei Verdacht auf sexuelle Gewalt an Kindern. Missbrauch bleibt oft im Verborgenen....

Top-Artikel

Gefälscht: Rechtsgrundlage zur Corona-Situation

Aktuell kursiert ein vermeintliches Schreiben des Gesundheitsministeriums mit dem Titel "Rechtsgrundlage zur Corona-Situation" im Internet. Dieses ist gefälscht! Wir erhielten zahlreiche Anfragen zu einem Screenshot...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Twitter: Neues Feature lässt festlegen, wer auf Tweets antworten kann

Twitter lässt seine Nutzer durch ein neues Feature bestimmen, wer auf veröffentlichte Tweets antworten darf. Bereits im Mai wurden von Twitter dahingehend Tests durchgeführt. Nun...

Kuh-Selfie: Aufregung wegen Verhalten von Touristen

Immer wieder wird von gefährlichen Situationen berichtet, in denen sich Ausflügler zu nahe an Kühe heranwagen. Offensichtlich haben Kühe eine magische Anziehungskraft auf Touristen und...

Der hinkende Renten-Vergleich zwischen Deutschland, Italien und Frankreich

Sowohl in Bild- als auch in Schriftform wird in sozialen Medien die Rentenniveaus dreier Länder verglichen. So werden ohne größeren Kontext die Zahlen von Deutschland,...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-
Datenschutz
Wir, MImikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, MImikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: