Blogheim.at Logo
Montag, 20 September 2021

Faktencheck: Welcher Impfpass ist im Ausland gültig?

Deutschland: Der Impfpass ist aufgrund der Corona-Pandemie ein wichtiges Reisedokument geworden – auch innerhalb der EU. Doch in welchen Ländern wird welche Art von Impfpass anerkannt? Hier ein Überblick der gültigen Impfdokumente für Reisen innerhalb und außerhalb der Europäischen Union.

In Zeiten der Corona-Pandemie ist der gelbe Impfpass ein wichtiges Reisedokument geworden, doch in welchen Ländern gilt eigentlich welche Art von Impfpass?

Der gelbe Impfpass gilt innerhalb und außerhalb der Europäischen Union als gültiger Nachweis einer Corona-Impfung.

Auch der digitale Impfpass kann europaweit als Nachweis für die Corona-Schutzimpfung verwendet werden.

Außerhalb der EU wird der digitale Impfpass dagegen derzeit nur in Norwegen, Island, Liechtenstein und der Schweiz anerkannt.

Schwieriger wird es hierbei bei den weißen und roten Impfausweisen, die innerhalb Deutschlands immer noch weitverbreitet sind.

Diese Impfdokumente werden oft nicht anerkannt und sollten bei einer Reise ins Ausland gegen einen gelben Impfpass getauscht werden.

Wer keinen gelben Impfpass besitzt oder die roten und weißen Impfdokumente durch ein gelbes Impfheft ersetzen will, hat mehrere Möglichkeiten.

Man kann sich den gelben Impfpass entweder beim Arzt, in einer Apotheke oder im Internet besorgen. Dabei sollten Sie jedoch darauf achten, dass der Impfpass den Richtlinien der WHO entspricht.

Da Impfpässe keine amtlichen Dokumente sind, werden sie in Deutschland nicht von einer Behörde ausgestellt.

Die Kontaktdaten können auf der Vorderseite selbst eingetragen werden. Alte Impfungen, die noch gültig sind, können von einem Arzt in den neuen Pass übertragen werden.


Quelle: stuttgarter-nachrichten.de, Glomex
Artikelbild: Von nodrama_llama / Shutterstock.com