Aktuelles Was wirklich zählt!

Was wirklich zählt!

Facebook-Themen

Sex-Bots: Das steckt hinter der Spam-Falle

Fake-Accounts erobern Social Media-Kanäle! Auf Instagram, Facebook, WhatsApp und Co. werden öffentliche Beiträge und Fotos rege kommentiert oder in Gruppenchats diskutiert. Dazwischen findet man jedoch...

Nein – es werden nicht „alle Facebook Konten gehackt“

Trotzdem ist es ratsam bei Freundschaftsanfragen die Augen offen zu halten, um einen vermeintlichen "Konten-Klau" zu verhindern! Aktuell wird eine Warnung auf Facebook geteilt, wonach...

Attraktive Frauen locken Facebooknutzer in eine dubiose WhatsApp-Gruppe

Auf Facebook erhalten Nutzer immer wieder Freundschaftsanfragen von attraktiven jungen Frauen. Die Anfragen führen jedoch zu sehr dubiosen WhatsApp-Gruppen. Eigentlich sind gefälschte Facebook-Profile nicht erlaubt,...

Smart Heroes 2020: Ab sofort beim Publikumsvoting für Lieblingsprojekte abstimmen

Nachdem in den vergangenen Wochen zahlreiche Wettbewerbsbeiträge für den Smart Hero Award 2020 eingegangen sind, stehen die Nominierten fest! Ein Expert*innengremium hat 20 smarte und engagierte Projekte ausgewählt,...

Auf Social Media treffen wir immer wieder auf Wut, Hass, Neid oder Diskreditierungen. Dabei vergisst man allzu oft, was die wesentlichen Werte sind. Ein paar Gedanken dazu …..

- Werbung -

Immer wieder spricht man über Werte. Doch wie definiert man einen Wert? Welcher Wert zählt am Ende wirklich? Die folgenden Tweets stammen von Dr. Alastair McAlpine. Alastair McAlpine ist ein Arzt, der täglich mit Leid konfrontiert wird. Er ist Pallativmediziner, das bedeutet, er behandelt todkranke Menschen.

Wobei man klar sagen muss, dass diese Menschen nicht mehr geheilt werden können, sondern die Pallativmedizin soll dafür sorgen, dass  die  Patienten zumindest  noch ein beschwerdearmes und  schmerzfreies Leben führen können.

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Alastair McAlpine befragte todkranke Kinder, was im Leben wirklich wichtig ist. Die Antworten darauf veröffentlichte er bereits im Februar 2018, derzeit findet man diese jedoch häufiger auf Social Media oder in verschiedenen Webartikeln. Welche Werte am Ende wirklich zählen, ergeben sich aus seinem Thread.

Da diese Umfrage natürlich nicht repräsentativ ist, kann man sie nicht als allgemein gültig werten. Dennoch sollte man sich anschauen, was die vier- bis neunjährigen Kinder geantwortet haben.

Was sie definitiv NICHT wollen …

Keiner von ihnen sagte, sie wünschten sich, sie hätten mehr ferngesehen. Ebenso sagte keiner, sie hätten mehr Zeit mit Facebook verbringen sollen. Keiner von ihnen sagte, dass sie es genossen haben, mit anderen zu kämpfen oder es genossen zu haben, im Krankenhaus zu sein.

Welche Werte sind es wert? Was die Kinder erwähnten …

Viele erwähnten jedoch, dass sie sehr gerne mehr Zeit mit ihren Haustieren verbracht hätten. Sie erwähnten auch häufig ihre Eltern und zeigten sich besorgt um ihre Eltern:

„Ich hoffe, Mama wird es gut gehen. Sie wirkt traurig.“
„Dad darf sich keine Sorgen machen. Er wird mich bald wieder sehen.“
„Gott wird sich um meine Mutter und meinen Vater kümmern, wenn ich weg bin“.

Augenscheinlich ganz wichtig: Alle von ihnen mögen Eiscreme!

Sowie auch Geschichten wichtig sind. Ob Zaubergeschichten oder Geschichten aus dem Weltall, Hauptsache es werden Geschichten erzählt.

Viele der Kinder waren auch selbstkritisch und wünschten sich, dass sie sich weniger Gedanken darum gemacht hätten, was andere von ihnen denken. Am Ende waren sie erstaunt, wie gut ihre echten Freunde mit ihren Krankheiten umgingen und sie „normal“ behandelten. Werte wie Menschlichkeit und Freundschaft sind ihnen wichtig:

Das Meer! Das Meer, der Strand, die Wellen. Für viele der Kinder eine schöne Vorstellung.

Doch es waren auch die zwischenmenschlichen Reaktionen, an die viele der Kinder gedacht haben. Die eigene Großmutter, die einen zum Lachen gebracht hat. Freunde, die etwas geteilt haben, oder auch die freundliche Krankenschwester. Aber auch Menschen, die sie zum Lachen gebracht haben, so wie ein alberner Zauberer oder der furzende Junge aus dem Nebenbett.

- Werbung -

Nicht zu vergessen sind die Spielzeuge und Superhelden! Ob die geliebte Puppe, der Teddy oder am Ende Batman (Unser Rat an dieser Stelle: Sei immer du selbst. Außer du kannst Batman sein, dann sei Batman!)

Was wirklich zählt!

Am Ende fasst Dr. Alastair McAlpine es zusammen:

Seid freundlich. Lies mehr Bücher. Verbringe Zeit mit deiner Familie. Mach Witze. Geh zum Strand. Umarme deinen Hund. Sag dieser besonderen Person, dass du sie liebst.

Das sind die Dinge, von denen sich diese Kinder wünschten, sie hätten mehr tun können. Der Rest sind Details.  Oh…. und Eis essen.

Das könnte ebenso interessieren:

Artikelbild von Shutterstock / KIRATIYA KUMKAEW

 

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Top-Artikel

Isolierung von Kindern bei Corona-Verdacht?

Nach einem Bericht der "Neuen Westfälischen" macht sich aktuell eine Empörungswelle breit! Gesundheitsämter in mehreren Bundesländern fordern Eltern in der Coronakrise dazu auf, ihre Kinder...

WhatsApp: Keine kostenlosen Freikarten für den Family Park!

Lang war es still, doch nun tauchen sie wieder auf: Angeblich kostenlose Eintrittskarten. So verteilt sich stark eine WhatsApp-Nachricht, welche man von Kontakten bekommt; angeblich...

PayPal: Wichtiges Sicherheits-Feature künftig verpflichtend

Online-Transaktionen mit PayPal müssen in Zukunft sicherer werden. Mit der PSD2 werden zusätzliche Sicherheitsanforderungen für elektronische Zahlungen eingeführt. Aktuell erhalten zahlreiche Nutzer Mails mit dem...

Jugendliche vergewaltigten junge Katze, bis sie starb? Fake!

Angeblich haben Jugendliche in Pakistan eine Katze mehrere Tage lang vergewaltigt. Mehrere Seiten berichten international darüber: In Lahore/Pakistan soll ein 15-Jähriger zusammen mit sienen Freunden...

Instagram fordert die TikTok mit einem eigenen Angebot für Kurzvideos heraus!

Instagram "Reels" - Facebook ergänzt das Angebot um einen neuen Kurzvideo-Dienst und macht TikTok Konkurrenz. Facebook testet aktuell in Deutschland, Frankreich und Brasilien ein neues...
-WERBUNG-
-WERBUNG-