Aktuelles Warnung vor Schockanrufen: Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben

Warnung vor Schockanrufen: Tochter soll tödlichen Unfall verursacht haben

Facebook-Themen

Video „Look what i found“ führt in Phishing-Falle

Vorsicht, wenn du ein Video mit dem Titel "Look what i found" via Facebook-Messenger erhältst! Aktuell erhalten Nutzer via Facebook-Messenger ein dubioses Video mit dem...

Wenn Schwerkranke Personen auf Facebook ihr Geld vererben wollen…

Wenn Schwerkranke Personen auf Facebook ihr Geld vererben wollen, dann kann man sich ziemlich sicher sein, dass dahinter eine Betrugsmasche steckt! Derzeit tauchen sie wieder...

Videoschnipsel mit Spahn und Drosten: Schutzmasken sinnlos? (Faktencheck)

Ein kurzes Video mit Aussagen von Spahn und Drosten, die sich gegen Schutzmasken aussprechen, wird aktuell verbreitet. In dem 53 Sekunden langen Video äußern sich...

Verehrer entpuppte sich als Betrüger! 25.000 Euro Schaden.

Falscher Verehrer in  in sozialen Medien: 81-Jährige wurde um 25.000 Euro betrogen! Eine 81-jährige Bad Dürkheimerin hat durch "love scamming", also Liebesbetrug im Internet, 25.000...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Betrüger erbeuten knapp 30.000 Euro von Seniorin! Die Kasseler Kripo warnt vor einer neuen Form des betrügerischen Schockanrufs.

- Werbung -

Eine 75-Jährige aus Kassel verlor durch diese miese Masche am Mittwoch knapp 30.000 Euro an Betrüger. Die Unbekannten hatten bei der Rentnerin angerufen und behauptet, ihre Tochter habe einen schweren Verkehrsunfall verursacht, bei dem eine andere Person getötet worden sei. Die Tochter müsse deswegen nun in Haft, sollte nicht der Betrag von knapp 30.000 Euro bezahlt werden.

Völlig schockiert und überrumpelt übergab die arglose Seniorin in Hessisch Lichtenau, bis wohn die Täter sie am Telefon gelotst hatten, später den geforderten Betrag. Die weiteren Ermittlungen führen nun die Beamten der EG SÄM der Kasseler Kripo, die für Straftaten zum Nachteil älterer Menschen zuständig sind. Sie warnen vor dieser neuen Masche und suchen zudem nach Zeugen der Geldübergabe.

Weinende Frau rief an und sagte nichts

Wie die Ermittler berichten, hatte alles mit einem Anruf bei der Seniorin am Mittwochvormittag begonnen. Die 75-Jährige schilderte der Polizei später, dass sie am anderen Ende der Leitung nur eine Frau weinen hörte.

- Werbung -

Danach wurde das Gespräch beendet. Kurz darauf meldete sich eine angebliche Polizeibeamtin. Sie berichtete dann von dem vermeintlichen tödlichen Verkehrsunfall und stellte die Forderungen. Das Opfer wurde anschließend ununterbrochen am Telefon unter Druck gesetzt und, nachdem sie das Geld besorgt hatte, mit ihrem Auto bis nach Hessisch Lichtenau gelotst.

Geldübergabe in Heinrichstraße in „Heli“

In „Heli“ wiesen die Täter die 75-Jährige schließlich an, in der Heinrichstraße auszusteigen und das Geld zu übergeben. Wie von der angeblichen Polizistin am Telefon beschrieben, erschien dort tatsächlich ein Mann, nahm den fünfstelligen Betrag in Empfang und verschwand Richtung stadtauswärts. Es soll sich um einen etwa 55 Jahre alten, rund 1,65 Meter großen Mann mit kräftiger Statur und schwarzen hochgestellten Haaren gehandelt haben. Als die Seniorin im weiteren Verlauf des Tages Kontakt zu ihrer echten Tochter suchte, flog der Schwindel auf.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit der Geldübergabe in Hessisch Lichtenau gemacht haben und den Ermittlern der EG SÄM Hinweise auf den Täter geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 – 9100 bei der Kasseler Polizei.

Quelle: Polizeipräsidium Nordhessen – Kassel
Artikelbild / Symbolbild: Shutterstock / Von Ruslan
- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

Phishing via Video

Video „Look what i found“ führt in Phishing-Falle

0
Vorsicht, wenn du ein Video mit dem Titel "Look what i found" via Facebook-Messenger erhältst! Aktuell erhalten Nutzer via Facebook-Messenger ein dubioses Video mit dem...
Ein "unglaubliches" Angebot hat eine Frau aus dem Stadtgebiet in den vergangenen Tagen erhalten.

Wenn Schwerkranke Personen auf Facebook ihr Geld vererben wollen…

0
Wenn Schwerkranke Personen auf Facebook ihr Geld vererben wollen, dann kann man sich ziemlich sicher sein, dass dahinter eine Betrugsmasche steckt! Derzeit tauchen sie wieder...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von der AFP zur Verfügung gestellt.

Liberale US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

0
Die liberale Richterin am Obersten US-Gericht Ruth Bader Ginsberg ist tot. Vor dem Gerichtsgebäude in Washington versammelten sich hunderte Trauernde. US-Präsident Donald Trump würdigte ihre...
Dieser Inhalt wurde uns von der AFP zur Verfügung gestellt.

Aufnahmen zeigen Jupiter in nie dagewesener Schärfe

0
Das Hubble-Teleskop hat neue Aufnahmen des Planeten Jupiter und seines Mondes Europa gemacht, die den Gasriesen und seinen Trabanten in nie dagewesener Schärfe zeigen. Dieser...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

Video „Look what i found“ führt in Phishing-Falle

Vorsicht, wenn du ein Video mit dem Titel "Look what i found" via Facebook-Messenger erhältst! Aktuell erhalten Nutzer via Facebook-Messenger ein dubioses Video mit dem...

Wenn Schwerkranke Personen auf Facebook ihr Geld vererben wollen…

Wenn Schwerkranke Personen auf Facebook ihr Geld vererben wollen, dann kann man sich ziemlich sicher sein, dass dahinter eine Betrugsmasche steckt! Derzeit tauchen sie wieder...

Videoschnipsel mit Spahn und Drosten: Schutzmasken sinnlos? (Faktencheck)

Ein kurzes Video mit Aussagen von Spahn und Drosten, die sich gegen Schutzmasken aussprechen, wird aktuell verbreitet. In dem 53 Sekunden langen Video äußern sich...

Verehrer entpuppte sich als Betrüger! 25.000 Euro Schaden.

Falscher Verehrer in  in sozialen Medien: 81-Jährige wurde um 25.000 Euro betrogen! Eine 81-jährige Bad Dürkheimerin hat durch "love scamming", also Liebesbetrug im Internet, 25.000...

Gefahr durch das Coronavirus auch im Netz!

Facebook liegt beim Phishing auf Platz eins der meistimitierten Plattformen und Schadprogramm wurden in manipulierten Zoom-Installationen versteckt! Der Cybersecurity-Spezialist F-Secure hat im neuen Report „Attack...
-WERBUNG-
-WERBUNG-