Aktuelles Facebook-Warnung: “Sieh dir an, wer dein Facebook-Profil betrachtet!”

Facebook-Warnung: “Sieh dir an, wer dein Facebook-Profil betrachtet!”

Facebook-Themen

Liberale US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

Die liberale Richterin am Obersten US-Gericht Ruth Bader Ginsberg ist tot. Vor dem Gerichtsgebäude in Washington versammelten sich hunderte Trauernde. US-Präsident Donald Trump würdigte ihre...

Aufnahmen zeigen Jupiter in nie dagewesener Schärfe

Das Hubble-Teleskop hat neue Aufnahmen des Planeten Jupiter und seines Mondes Europa gemacht, die den Gasriesen und seinen Trabanten in nie dagewesener Schärfe zeigen. Dieser...

US-Regierung schiebt TikTok und WeChat den Riegel vor!

In den USA ist das Herunterladen der chinesischen Apps TikTok und WeChat ab Sonntag unter Berufung auf nationale Sicherheits- und Datenschutzbedenken verboten! Dieser Inhalte wurde...

Fast 2300 Corona-Neuinfektionen – höchster Wert seit April

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat erneut deutlich die Schwelle von 2000 übersprungen und den höchsten Wert seit Ende April erreicht. Dieser Inhalt...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Betroffene Opfer wissen gar nicht, dass sie diese Nachricht verschicken, aber bei diesem Statusbeitrag tappst du in die Falle!

- Werbung -

Es ist nicht das erste Mal, dass wir Anfragen über diesen Statusbeitrag erhalten, jedoch sollten Nutzer auf gar keinen Fall dem Link folgen, wenn sie diese Nachricht im News Feed entdecken!
Um diese Nachricht handelt es sich:
2017-12-22_09_42_59-(4)_Ercan_Cinçam_-__S1EH_D1R_AN,_WЕR_DEIN_FАСEВOОК-РRОFIL_BЕTRACНTET!..._–_Opera

Bild im Klartext:

„*S1EH D1R AN, WЕR DEIN FАСEВOОК-РRОFIL BЕTRACНTET! *-
Link

Dieser Link führt zu einer Falle!

Durch das Bestätigen einer Facebook-App erhält diese vollständigen Zugriff auf das “Öffentliche Facebook-Profil” sowie auf die Freundesliste und auch auf die Fotos des Nutzers und verschickt selbständig oben gezeigte Nachricht.
Diese wird aber nicht nur im Profil veröffentlicht, sondern auch auf allen Seiten, bei denen der Nutzer Admin ist. Und nicht nur das: Auch in Gruppen oder über den Facebook-Messenger werden sie versandt!

Was passiert, wenn ich auf den Link klicke?

Folgt man dem Link, gelangt man zu folgender Seite:
2
Klickt man auf “Weiter”, wird man aufgefordert auf der Tastatur “Enter” zu drücken sowie eine App / Anwendung zu bestätigen:
image

ACHTUNG! Die APP, die man nun bestätigt, wird vom Nutzer meist NICHT wahrgenommen, denn diese wird nur ganz kurz am rechten unteren Bildrand angezeigt. Dies wurde von den Cyberkriminellen bewusst so programmiert!

3
Diese App, welche immer wieder einen anderen Namen trägt, nennt sich im Moment “TABFOUNDRY”
image

Was steckt dahinter?

Vorweg:
Bereits seit Jahren machen solche Apps die Runde auf Facebook.

Vor lauter Neugier klicken Nutzer solche Apps auch immer wieder an. Trotzdem müssen wir viele User an dieser Stelle leider enttäuschen, denn es gibt keine App, die so etwas auslesen kann. Alle Angaben sind bei diesen Apps frei erfunden.

ZUGRIFF auf das ÖFFENTLICHE PROFIL!

Solche Apps können nur funktionieren, wenn der Nutzer der App das Recht erteilt, auf das “ÖFFENTLICHE PROFIL” zuzugreifen. Dies ist notwendig, damit diese Apps überhaupt funktionieren und der Nutzer, wie in diesem Fall, sein PROFILBILD als Vorschaubild erhält.
Die App selbst ist also quasi die Haustüre zum jeweiligen Nutzerprofil.
Der Nutzer selbst “öffnet” diese Türe nun, indem er auf „Weiter“, „Jetzt fortfahren“ oder “Jetzt spielen” klickt. Ab diesem Moment stehen dem Betreiber der App jegliche Informationen zur Verfügung, die der User in seinem Facebook-Profil auf “Öffentlich” gestellt hat. Der Betreiber ist nun auch im Besitz der E-Mailadresse, des weiteren bekommt er Informationen über Statusbeiträge und Fotos übermittelt und erhält Zugriff auf die Freundesliste. Diese Apps, diese Spiele, diese Tests haben immer wieder Zugriff auf die Daten des jeweiligen Facebook-Nutzers! Im Falle des “Ersten Bildes” bekommt die App Zugriff auf:

  • öffentliches Profil,
  • Freundesliste,
  • E-Mail-Adresse,
  • Chronik-Beiträge und Fotos

Ja, es mag sein, dass diverse Tests und Analysespiele Daten des Nutzers benötigen, damit der User bei den Tests ein Ergebnis vorgezeigt bekommt. ABER: Sollte man wirklich so FREIZÜGIG mit DATEN umgehen?
Mit nur einen einzigen Klick hat der Nutzer etliche DATEN an den BETREIBER übermittelt!
Klar kann man nun sagen: “NA UND? Dann entferne ich halt die APP wieder aus meinen Facebook-Einstellungen.“

ACHTUNG!

Hier wird die APP (die Anwendung) nur aus dem Facebook-Konto entfernt, aber die DATEN selbst NICHT. Diese hat der Betreiber der App noch immer. Dies kann man sogar gesondert im folgenden Hinweisfenster nachlesen, das der User angezeigt bekommt.

Ergebnis:

Nicht, dass wir nun Spielverderber sein möchten. Jeder kann gerne weiterhin Tests durchführen, in denen man erkennen kann, wie man in 40 Jahren aussehen wird oder welcher Freund welche Unterhose trägt.
ABER man muss dabei IMMER im Hinterkopf behalten, dass man solchen Analyseapps diverse private DATEN in die Hand gibt, damit sie ein vorzeigbares Ergebnis liefern können.
Die Frage ist, ob man das möchte! Und ob der “Tausch” gerechtfertigt ist. Sind MEINE DATEN gleich viel WERT wie das Ergebnis, welches ich bei solchen Tests geliefert bekomme?

- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

0
Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...
Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

0
Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von der AFP zur Verfügung gestellt.

Liberale US-Verfassungsrichterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

0
Die liberale Richterin am Obersten US-Gericht Ruth Bader Ginsberg ist tot. Vor dem Gerichtsgebäude in Washington versammelten sich hunderte Trauernde. US-Präsident Donald Trump würdigte ihre...
Dieser Inhalt wurde uns von der AFP zur Verfügung gestellt.

Aufnahmen zeigen Jupiter in nie dagewesener Schärfe

0
Das Hubble-Teleskop hat neue Aufnahmen des Planeten Jupiter und seines Mondes Europa gemacht, die den Gasriesen und seinen Trabanten in nie dagewesener Schärfe zeigen. Dieser...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Kann mich Facebook zwingen, meinen Personalausweis hochzuladen?

Bereits seit einigen Jahren werden Konten auf Facebook aufgrund des Namens gesperrt. Facebook verlangt von seinen Nutzern, ihren Klarnamen anzugeben, das ist kein Geheimnis. Deswegen...

Achtung: angebliche SMS von Raiffeisen führt in Phishing-Falle

Die Raiffeisen-Banken verschicken aktuell keine SMS zu einem angeblichen "pushTan"-Dienst - Vorsicht vor Betrug! Aktuell erhalten Smartphone-Besitzer eine dubiose SMS, die angeblich von den Raiffeisen-Banken...

Identitätsdiebstahl: Das sind die gängigsten Betrugsmaschen

Ausweiskopien und fremde Identitäten sind im Bereich der Internetkriminalität ein begehrtes Gut. Denn so können Kriminelle unter falschem Namen Straftaten begehen und bleiben selbst...
-WERBUNG-
-WERBUNG-