Blogheim.at Logo
Samstag, 24 Juli 2021
StartAktuellesWarnung vor den Geschäftspraktiken bei FutureNet

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Warnung vor den Geschäftspraktiken bei FutureNet

Facebook-Themen

FutureNet der BCU Trading LLC aus Dubai verspricht leicht zu verdienendes Geld.

Unser Kooperationspartner Watchlist Internet warnt vor den Geschäftspraktiken der Webseite FutureNet.

Zum einen sollen durch das Kaufen von ‚AdPacks‘ und Anklicken von Werbungen, zum anderen durch das Anwerben neuer Nutzer/innen Gewinne lukriert werden können. Es häufen sich aber die Meldungen zu ausbleibenden Zahlungen und das polnische Amt für Wettbewerb und Verbraucherschutz (UOKIK) warnt wegen des Verdachts auf ein Pyramidensystem vor dem Unternehmen.

Die Startseite von futurenet.club / Quelle: Watchlist Internet
Die Startseite von futurenet.club / Quelle: Watchlist Internet

Das polnische Amt für Wettbewerb und Verbraucherschutz (UOKIK) hat Klage gegen das Unternehmen eingereicht und warnt im Rahmen einer Presseaussendung beispielsweise folgendermaßen vor dem Unternehmen (übersetzt mithilfe von Google Chrome) :

Das Amt für Wettbewerb und Verbraucherschutz vermutet, dass es auf FutureNet und FutureAdPro Systeme gibt, bei denen es sich um Pyramiden-Werbesysteme handelt. Verbraucher können ihr Geld verlieren. Deshalb warnen wir Sie offiziell: Kaufen Sie keine Pakete und werben Sie keine Freunde an.

oder:

FutureNet und FutureAdPro versprechen „Gewinne“, wenn sie andere davon überzeugen, Beteiligungspakete zu kaufen, die 10 US-Dollar kosten. „Beide Unternehmen machen die Vorteile davon abhängig, dass jemand mehr Teilnehmer anwirbt. Das System funktioniert nicht mehr, wenn andere Personen nicht beitreten. In der Regel geht das Geld bei solchen Projekten hauptsächlich an die Urheber der Pyramide“, sagt Marek Niechciał, der Präsident von UOKIK.

Weiters veröffentlichte das UOKIK folgende Verbraucherwarnung:

Das UOKIK gibt eine Verbraucherwarnung aus, da der begründete Verdacht besteht, dass der Unternehmer illegale Praktiken anwendet, durch die ein breites Spektrum von Verbrauchern erheblichen finanziellen Verlusten oder nachteiligen Auswirkungen ausgesetzt werden.

Auffälligkeiten bei FutureNet

  • Auf futurenet.club wird gegen zahlreiche gesetzliche Bestimmungen verstoßen. So ist beispielsweise kein Impressum auf der Seite zu finden, das eine einfache Kontaktaufnahme zu dem Unternehmen ermöglicht.
  • Die Website wird von den Marshallinseln im pazifischen Ozean aus betrieben, obwohl das Unternehmen den Sitz unter anderem in Dubai angegeben hat.
  • Es häufen sich die Meldungen verärgerter Konsument/innen über ausbleibende Zahlungen oder Löschungen von erarbeitetem Guthaben. Negative Kommentare auf den offiziellen Facebook-Seiten werden Berichten zufolge umgehend gelöscht.

Was zeichnet Pyramiden- und Schneeballsysteme aus?

Derartige Geschäftsmodelle benötigen ständig wachsende Teilnehmer/innenzahlen, um zu funktionieren. Tatsächliche Gewinne erwirtschaften in aller Regel nur die Betreiber/innen und einige wenige andere. Der Großteil der Teilnehmer/innen erleidet hingegen Verluste, da für den Beitritt Anfangsinvestments notwendig sind.

Da diese Konstrukte auf unendliches Wachstum bei endlichen Rahmenbedingungen angewiesen sind, brechen sie in aller Regel wieder zusammen und der Betrieb ist in großen Teilen der Welt – so auch in Österreich – untersagt.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Registrieren Sie sich nicht auf futurenet.club und investieren Sie kein Geld in das Unternehmen, denn es liegen zahlreiche Ungereimtheiten vor. Das Unternehmen steht im Verdacht, ein strafbares Pyramidensystem zu sein, bei dem lediglich die Betreiber/innen und einige wenige Teilnehmer/innen auf Kosten aller anderen verdienen.

 


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel