Aktuelles Warnung vor den Geschäftspraktiken bei FutureNet

Warnung vor den Geschäftspraktiken bei FutureNet

Facebook-Themen

Achtung vor dieser Mitleidsmasche-Abzocke auf Facebook!

Mit geklauten Bilder aus dem Internet und einer emotionalen Geschichte versuchen Betrüger immer wieder Facebook-Nutzer in die Falle zu locken! Wenn du auf Facebook eine...

Anhörung von „Big Tech“-Unternehmen vor dem US-Kongress

Anhörung von 4 Tech-Giganten: Facebook, Google, Amazon und Apple müssen vor dem US-Kongress Rede und Antwort stehen. Wie der Kurier berichtet, untersucht die US-Politik die...

Fake-News: US-Wähler für Facebook-Haftung

Rund 59 Prozent fordern, dass explizite Falschmeldungen auf Facebook ausgewiesen werden müssen. Facebook, Twitter und Co sollten zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie es nicht...

„Ein Gegenschlag der Zensur“ – Anleitung zum Faktencheck-Blockieren auf Facebook?

Auf Facebook gibt es angeblich Bots, die Beiträge auf den Wahrheitsgehalt überprüfen, man könne jene Bots jedoch blockieren. Mit "Ein Gegenschlag der Zensur" wird ein...
-WERBUNG-

FutureNet der BCU Trading LLC aus Dubai verspricht leicht zu verdienendes Geld.

- Advertisement -

Unser Kooperationspartner Watchlist Internet warnt vor den Geschäftspraktiken der Webseite FutureNet.

Zum einen sollen durch das Kaufen von ‚AdPacks‘ und Anklicken von Werbungen, zum anderen durch das Anwerben neuer Nutzer/innen Gewinne lukriert werden können. Es häufen sich aber die Meldungen zu ausbleibenden Zahlungen und das polnische Amt für Wettbewerb und Verbraucherschutz (UOKIK) warnt wegen des Verdachts auf ein Pyramidensystem vor dem Unternehmen.

Die Startseite von futurenet.club / Quelle: Watchlist Internet
Die Startseite von futurenet.club / Quelle: Watchlist Internet

Das polnische Amt für Wettbewerb und Verbraucherschutz (UOKIK) hat Klage gegen das Unternehmen eingereicht und warnt im Rahmen einer Presseaussendung beispielsweise folgendermaßen vor dem Unternehmen (übersetzt mithilfe von Google Chrome) :

Das Amt für Wettbewerb und Verbraucherschutz vermutet, dass es auf FutureNet und FutureAdPro Systeme gibt, bei denen es sich um Pyramiden-Werbesysteme handelt. Verbraucher können ihr Geld verlieren. Deshalb warnen wir Sie offiziell: Kaufen Sie keine Pakete und werben Sie keine Freunde an.

oder:

FutureNet und FutureAdPro versprechen „Gewinne“, wenn sie andere davon überzeugen, Beteiligungspakete zu kaufen, die 10 US-Dollar kosten. „Beide Unternehmen machen die Vorteile davon abhängig, dass jemand mehr Teilnehmer anwirbt. Das System funktioniert nicht mehr, wenn andere Personen nicht beitreten. In der Regel geht das Geld bei solchen Projekten hauptsächlich an die Urheber der Pyramide“, sagt Marek Niechciał, der Präsident von UOKIK.

Weiters veröffentlichte das UOKIK folgende Verbraucherwarnung:

Das UOKIK gibt eine Verbraucherwarnung aus, da der begründete Verdacht besteht, dass der Unternehmer illegale Praktiken anwendet, durch die ein breites Spektrum von Verbrauchern erheblichen finanziellen Verlusten oder nachteiligen Auswirkungen ausgesetzt werden.

Auffälligkeiten bei FutureNet

  • Auf futurenet.club wird gegen zahlreiche gesetzliche Bestimmungen verstoßen. So ist beispielsweise kein Impressum auf der Seite zu finden, das eine einfache Kontaktaufnahme zu dem Unternehmen ermöglicht.
  • Die Website wird von den Marshallinseln im pazifischen Ozean aus betrieben, obwohl das Unternehmen den Sitz unter anderem in Dubai angegeben hat.
  • Es häufen sich die Meldungen verärgerter Konsument/innen über ausbleibende Zahlungen oder Löschungen von erarbeitetem Guthaben. Negative Kommentare auf den offiziellen Facebook-Seiten werden Berichten zufolge umgehend gelöscht.

Was zeichnet Pyramiden- und Schneeballsysteme aus?

Derartige Geschäftsmodelle benötigen ständig wachsende Teilnehmer/innenzahlen, um zu funktionieren. Tatsächliche Gewinne erwirtschaften in aller Regel nur die Betreiber/innen und einige wenige andere. Der Großteil der Teilnehmer/innen erleidet hingegen Verluste, da für den Beitritt Anfangsinvestments notwendig sind.

Da diese Konstrukte auf unendliches Wachstum bei endlichen Rahmenbedingungen angewiesen sind, brechen sie in aller Regel wieder zusammen und der Betrieb ist in großen Teilen der Welt – so auch in Österreich – untersagt.

Die Watchlist Internet empfiehlt:

Registrieren Sie sich nicht auf futurenet.club und investieren Sie kein Geld in das Unternehmen, denn es liegen zahlreiche Ungereimtheiten vor. Das Unternehmen steht im Verdacht, ein strafbares Pyramidensystem zu sein, bei dem lediglich die Betreiber/innen und einige wenige Teilnehmer/innen auf Kosten aller anderen verdienen.

 

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Top-Artikel

Achtung vor dieser Mitleidsmasche-Abzocke auf Facebook!

Mit geklauten Bilder aus dem Internet und einer emotionalen Geschichte versuchen Betrüger immer wieder Facebook-Nutzer in die Falle zu locken! Wenn du auf Facebook eine...

Coronavirus: Antikörper in Hunden und Katzen nachgewiesen

Eine Studie belegt, dass in Hunden und Katzen in Italien Antikörper gegen COVID-19 gefunden wurden. In einer recht umfassend angelegten Studie fanden Wissenschaftler Antikörper gegen...

COVID-19: Social-Media-User glauben Quatsch

Soziale Medien sind laut neuesten Untersuchungen auch für politische Bildung suboptimal Wer Nachrichten über soziale Medien bezieht, glaubt eher Falschinformationen in Bezug auf COVID-19. Das...

Warnung: Gefälschte Airbnb-Angebotsseiten

  Täter versuchen mit Fake-Airbnb-Seiten, Miete und Kaution abzukassieren. Wie das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt, versuchen Betrüger aktuell durch gefälschte Webseiten mit Airbnb-Angeboten, Interessenten abzuzocken. Damit alles täuschend...

Die meistgelesenen Artikel im Juli 2020

Mimikama hat die meistgelesenen Artikel des Monats zusammengefasst. Wir haben jene Artikel zusammengetragen, die unsere Leserinnen und Leser im letzten Monat insgesamt am meisten gelesen...
-WERBUNG-