Blogheim.at Logo
Freitag, 23 Juli 2021
StartAktuelles"View Once": WhatsApp baut neuen Selbstzerstörungsmodus ein

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

„View Once“: WhatsApp baut neuen Selbstzerstörungsmodus ein

Facebook-Themen

WhatsApp erhält eine neue Funktion: „View Once“ lässt Fotos und Videos nur einmalig betrachten.

Künftig kann man also Fotos und Videos via WhatsApp verschicken, die nur ein einziges Mal angesehen werden können. Danach werden diese gelöscht und verschwinden für den Empfänger.

„View Once“ – Selbstzerstörungsmodus

Beim Versenden von Fotos und Videos könnt ihr in Zukunft festlegen, ob diese vom Empfänger nur einmalig geöffnet werden können. Schließen sie diese wieder, wird die entsprechende Datei gelöscht. WABeatInfo kündigte dieses Feature vorerst mal für Beta User an:

Diese Option gilt allerdings nur bei Mediendateien – eben Fotos und Videos. Für Textnachrichten gilt nach wie vor, dass für das Entfernen der Selbstzerstörungstimer von WhatsApp genutzt werden muss.

Damit möchte WhatsApp seinen Nutzern mehr Privatsphäre bieten und ist Teil der Datenschutz-Kampagne, die im Juni angekündigt wurde.
Wobei sich hier die Frage stellt, warum man ein Foto, das man eventuell gar nicht so gern zeigt, überhaupt erst versendet. Doch irgendeinen Mehrwert wird das Feature bei den Nutzern sicherlich haben.

Hintertür Screenshots

Allerdings ist bei der „View Once“-Funktion das Erstellen von Screenshots nicht blockiert. Fotos kann man also screenshotten, bei Videos müsste man wohl mehrere Screenshots machen, um den Inhalt später halbwegs vollständig behalten zu können.

Und ab wann gibt´s das neue WhatsApp-Feature?

In der Beta-Version 2.21.14.3 für Android soll die Funktion laut WABetaInfo bereits verfügbar sein.

Wann genau eine Ausrollung für alle iOS- und Android-Nutzer geplant ist, ist derzeit nicht bekannt. Erfahrungsgemäß sollte es aber nach einem Beta-Betrieb nicht mehr allzu lange dauern, bis alle Nutzer das neue Feature erhalten.

Das könnte dich auch interessieren: Digitale Sommerferien: So wird der Urlaub sicher

Quelle: Standard

Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel