Blogheim.at Logo
Aktuelles Fake: Videos zeigen Rakete vor Explosion in Beirut

Fake: Videos zeigen Rakete vor Explosion in Beirut

Facebook-Themen

Gefälschte Facebook-Seite – Vorsicht bei Verlosungen

Über gefälschte Facebook-Seiten finden angebliche Verlosungen gekennzeichnet als „Wichtiges Ereignis“ oder „Special Event“ statt. Vorsicht bei derartigen Fake-Gewinnspielen! Bei diesen Gewinnspielen werden gerne Namen bekannter...

Achtung vor möglicher Schnee-Gastritis, wenn Hunde Schnee fressen!

Hunde spielen meist gerne im Schnee, doch sollte man achtgeben, wenn sie die weiße Pracht auch zum Fressen gern haben. Auf Facebook kursiert aktuell und...

Kein Flugzeugabsturz in Düsseldorf oder Berlin!

Betrüger versuchen mit einer erfundenen Schlagzeile Facebook-Nutzer in eine Phishing-Falle zu locken! Vorsicht, aktuell stolpern Facebook-Nutzer über einen Statusbeitrag, wonach sich eine Tragödie in Berlin...

Unbekannte Fake-Profile locken in die Falle

Unbekannte Profile kontaktieren dich via Facebook-Messenger und manche von ihnen zeigen ein sehr attraktives Profilbild? Vorsicht - du könntest in eine teure Abofalle tappen! Aktuell...
-WERBUNG-

Aktuell kursieren Videos im Internet, die zeigen sollen, dass eine Rakete die Explosion in Beirut ausgelöst haben soll.

- Werbung -

Angebliche „Video-Beweise“ sollen zeigen, wie eine Rakete kurz vor der Explosion in Beirut am Himmel zu sehen war.

Zuvor kursierten bereits Gerüchte, dass eine Drohne die Explosion ausgelöst oder zumindest beeinflusst hätte. Wir berichteten.

- Werbung -

Video einer „Wärmebildkamera“

Das Video wird deklariert als „Wärmebildaufnahme“, hier handelt es sich jedoch um invertiertes Video-Material. Es wurde in ein Negativ umgewandelt.

Der Text zum Video:

„This picture was taken by my friend Hammoudi (Mohammad) in Beirut. He then looked at his own picture in thermal imaging mode and there are two rockets clearly visible, hitting from the sea side.“

„Dieses Video wurde von meinem Freund Hammoudi (Mohammad) in Beirut aufgenommen. Dann betrachtete er es im Wärmebildmodus, und es sind zwei Raketen deutlich sichtbar, die von der Seeseite aus treffen.“

Betrachtet man dieses Video Frame für Frame, erkennt man, dass die Rakete in der Mitte gebogen erscheint und eher karikaturistisch erscheint. Nähert sie sich dem Ziel, ändern sich Größe und Winkel nicht.
Etwa 8 Sekunden nach Beginn des Videos verschwindet sie, bevor sie sich dem Aufprall nähert.

Hany Farid, Professor an der University of California in Berkeley, der sich auf digitale Forensik spezialisiert hat, bestätigte „The Associated Press“ in einer E-Mail, dass die Rakete „offensichtlich gefälscht“ sei.

„Außerdem sieht die Rakete viel zu groß aus, um physikalisch plausibel zu sein, und es gibt keine Bewegungsunschärfe auf der Rakete, wie dies angesichts der Geschwindigkeit, mit der sie sich bewegt hätte, zu erwarten wäre“, führt Farid aus.

„Es handelt sich im Grunde genommen um eine Comic-Rakete, die nicht wie eine echte Rakete aussieht, die ein Ziel trifft“, bestätigte Jeffrey Lewis, Raketenexperte am Middlebury Institute of International Studies in Monterey, Kalifornien, gegenüber der AP.
„Wenn es weniger amateurhaft wäre, könnten wir den tatsächlichen Raketentyp identifizieren, die Flugbahn und Geschwindigkeit des Wiedereintritts abschätzen sowie nach digitalen Artefakten suchen. Aber es ist nicht gut genug, um sich damit zu beschäftigen. Das ist mehr Derp-Fake als Deep-Fake.“

Zweite Video-Manipulation

In einem zweiten Video, das online kursiert, sieht man ebenfalls, wie eine Rakete als Ursache für die Explosion dargestellt wird.

Screenshot Facebook / Video
Screenshot Facebook / Video

Im Originalvideo kann man jedoch an dieser Stelle keine Rakete erkennen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3ktZUJMQUEwaDFNIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=
Um einen genauen Blick darauf werfen zu können, wurde sogar ein Vergleichsvideo zwischen dem manipulierten und dem originalen Video erstellt.

Fazit

Beide Videos wurden manipuliert, um Nutzer in die Irre zu führen und die ohnehin verheerende Explosion in Beirut noch grausamer und als Terror-Akt darzustellen.

Mittlerweile wurden die Videos nach einem Aufruf von CNN von YouTube und TikTok entfernt. Auf Facebook wurden sie mit einem Hinweis auf Falschinformationen versehen. Trotzdem sind auf allen Plattformen noch einzelne der Fake-Videos zu finden.

Quelle: AP News / Lead Stories / Tebebwa / Tagesschau
Artikelbild: Screenshots Video Facebook
- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

0
In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...
Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.

Top-Artikel

WhatsApp bringt nach Rechtsstreit alte Funktion zurück

Bereits im Januar 2020 entfernten Entwickler aus dem Hause WhatsApp eine Funktion, die Nutzern beim Organisieren und Sichern von Chats hilft. Wir erklären worum...

40.500 EUR Schaden: Warnung vor Abzocke bei Geldanlagen im Internet

Momentan häufen sich in unserem Zuständigkeitsgebiet die Anrufe von falschen Polizisten, die Bargeld sicherstellen wollen, weil sie eine Diebesbande mit Adresslisten gefasst haben. Viele ältere...

Falsche Polizeibeamte drohen mit einem Haftbefehl!

Falsche Polizeibeamte drohen am Telefon mit Haftbefehl. Echte Polizei warnt und gibt Ratschläge. Weil falsche Polizeibeamte am Telefon mit einem Haftbefehl drohen, warnt die echte...

„Team Chemtrail – Sprühe und bete“ – (k)ein stolzer Chemtrail-Pilot

Was ein echter Chemtrail-Pilot ist, der stolz zeigen möchte, dass er Gift versprüht, der zeigt das auch mit einem Abzeichen. Schließlich brauchen Verschwörungstheoretiker auch...

Clubhouse-App-Hype: Die künstlich erzeugte Exklusivität lockt Viele an

Prinzip Gästeliste: User*Innen brauchen trotz Download noch eine gesonderte Einladung. Außerdem gibt es Fragen zum Datenschutz. Was es mit dem Clubhouse-Phänomen auf sich hat...
-WERBUNG-
-WERBUNG-