Blogheim.at Logo
Montag, 20 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaKinder haben Schnauze voll vom Verschwörungswahn ihrer Eltern

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Kinder haben Schnauze voll vom Verschwörungswahn ihrer Eltern

Facebook-Themen

Was machen Kinder, deren Eltern vom Verschwörungswahn befallen sind? Richtig, sie organisieren sich in einer Art Selbsthilfegruppe!

Klingt verrückt, ist aber wahr: Auf Reddit organisieren sich Kinder und Jugendliche in der Community „QAnonCasualties„, um Unterstützung oder Ratschläge im Kampf gegen den Verschwörungswahn ihrer Eltern, Freunde oder Verwandten zu bekommen.

Es geht quasi darum, den befallenen Menschen zu helfen. Nach Ansicht der Community sind sie von QAnon verführt worden. Doch es geht nicht allein um die Personen im Verschwörungswahn. Nein, es geht vor allem auch um jene, die darunter leiden.

Nicht nur Kinder sind in der Gruppe, sondern auch Ehepartner und Angehörige. Diese haben in der Gruppe die Möglichkeit, über ihre Probleme zu reden. Wie zum Beispiel Shirleynotme00 aus Kanada. Sie schreibt, dass ihr Partner ebenfalls vollauf QAnon-Mythen hineingekippt ist.

Er sei zu tief in den Kaninchenbau gefallen und sie habe ihn am Schluss schlichtweg nicht mehr erkannt. Auch seine Kinder, die ihn so sehr lieben, waren untröstlich. Ständig versuchten Sie, ihn mit Fakten und anderen Meinungen zu konfrontieren und ihn auf irgendeine Weise zurückzugewinnen.

Mittlerweile habe er erkannt, dass er sich falsch benommen hat. Er ist entsetzt und habe nach ihren Angaben buchstäblich geweint, weil seine Liebsten durch die Hölle in dieser Zeit gehen mussten.

Ein anderer Nutzer der Community erzählt davon, dass er in den Südstaaten wohnt und aufgewachsen ist. Viele seiner Kollegen sind QAnon-Anhänger. Sie sind dem Verschwörungswahn verfallen. Auch seine Familie, seine Nachbarn und sein Bruder. Er hat kaum noch Kontakt zu diesen Menschen mittlerweile. Er spricht davon, dass diese Leute sogar aggressiv werden, wenn er eine Maske tragen würde. Für ihn gibt es daher leider nur noch eine Möglichkeit, er möchte wegziehen. Das bedeutet, dass er und seine Frau von den Südstaaten in den Norden ziehen wollen und dort ein komplettes neues Leben beginnen wollen.

Verschwörungswahn: nicht Wenige in der Community

Die Community auf Reddit besteht nicht nur aus 10 oder 20 Personen. Nein wir reden hier von 135.000 Menschen, die dieser Community angehören. Täglich tauchen neue Geschichten auf, in denen die Menschen ihr Leid erzählen.

Und genau das ist es. Wir haben es hier mit Leid zu tun, was die Verwandten und Bekannten ertragen müssen. Im Grunde beleuchten wir viel zu selten diese Seite. Wir schauen immer nur auf die Menschen, die dem Verschwörungswahn verfallen sind. Selten schauen wir jedoch auf die Person, die darunter leiden müssen.

Was denken sich Kinder, wenn ihre Eltern so über die Stränge schlagen? Wie fühlen sich Kinder, wenn Vater oder Mutter auf Social Media in aller Öffentlichkeit so eine Art IQ-Striptease veranstalten? Und vor allem, wer hilft diesen Kindern? Genau dafür gibt es diese Community. Leider ist sie nur auf Englisch, vielleicht wird auch eine deutschsprachige Community hierzu irgendwann folgen. Wünschenswert wäre es.

Das könnte ebenso interessieren

Superspreader für Fake-News: Mimikama klärt im Podcast auf. Es ist MONTALK, der Podcast der Arbeiterkammer Niederösterreich. Und in dieser Ausgabe sind wir zu Gast und plaudern über Falschmeldungen, Mythen und dem Geburtstag von Mimikama. Weiterlesen …

Symbolbild Verschwörungswahn, Artikelbild von M.Moira / Shutterstock.com

Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama