Blogheim.at Logo
Montag, 20 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaVorsicht vor vermeintlichem „Lidl" Gewinnspiel

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Vorsicht vor vermeintlichem „Lidl“ Gewinnspiel

Facebook-Themen

Fake Gewinnspiele gibt es auf Facebook schon seit vielen Jahren. Und bis heute fallen viele Menschen darauf herein. Sowie auch auf dieses Lidl Fake Gewinnspiel.

Wie werden Fake Gewinnspiele definiert? Im Grunde so: Im Verlauf des vermeintlichen Gewinnspiels wird an mehreren Stellen gelogen. Schauen wir uns das anhand eines aktuellen Beispiels an: ein vermeintliches Lidl-Gewinnspiel.

Diese Gewinnspiele beginnen meist mit einem Köder. Dieser Köder befindet sich häufig auf Social Media, manchmal rauscht er auch per E-Mail herein. Unser Beispielfall beginnt mit einem Köder auf Social Media, genauer gesagt auf einer Facebookseite.

Hier wird behauptet, es gäbe Geschenke von Lidl. Abgebildet sind mehrere E-Bikes und auch das Logo des Discounters. So gewinnen die Nutzerinnen und Nutzer auf Social Media den Eindruck, dass es sich um ein echtes Gewinnspiel von Lidl handelt.

Fakegewinnspiel „Lidl"
Fakegewinnspiel „Lidl“

Ablauf des vermeintlichen Lidl-Gewinnspiels

In einem zweiten Schritt versucht der Betreiber des Fakegewinnspiels, die Nutzerinnen und Nutzer auf eine Webseite zu locken. Auch hier wird unser Beispiel Fall kräftig gelogen, denn auf dieser zwischen Seite sollen wir ein paar Fragen beantworten.

Am Ende wird sogar behauptet, dass man gewonnen habe und nun ein E-Bike bekomme bzw. ein Geschenk bekommt. Und exakt damit wird der letzte Schritt eingeleitet, um den es in Wirklichkeit auch geht. Die Teilnehmer des Fakegewinnspiels werden auf eine nächste Seite verwiesen, die eine Webseite von Datenhändlern ist.

Hierbei handelt es sich um ein sogenanntes Affiliate-System. Das bedeutet derjenige der die Menschen dort hinleitet, bekommt für dieses herleiten eine Provision. Ein E-Bike gibt es natürlich nicht hier zu gewinnen. Auch Lidl hat mit dieser Methode rein gar nichts zu tun, sondern das Logo des Discounters und der Name wird lediglich missbräuchlich als Köder eingesetzt.

Und die Teilnehmenden werden lediglich dazu verleitet, Ihre Daten am Ende an einem Datenhändler preiszugeben. Diese wiederum verkauft Name Adresse Telefonnummer Geburtsjahr, also letztendlich einen kompletten Datensatz, an Dritte. Also seid vorsichtig bei toll klingenden Gewinnspielen auf Facebook: wenn es sich nicht gerade um eine verifizierte Facebook-Seite handelt, gibt es häufig auch schwarze Schafe!

Das könnte ebenso interessieren

Gefährliche SMS-Flut lockt in die Falle! Dringende Warnung! Massenweise betrügerische Kurznachrichten (SMS) unterwegs. Wir klären auf, was dahinter steckt. Derzeit berichten uns viele Menschen, dass sie dubiose SMS empfangen. Weiterlesen …


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama