Aktuelles Corona-Verhaltensregeln für Schulkinder in Spanien (Faktencheck)

Corona-Verhaltensregeln für Schulkinder in Spanien (Faktencheck)

Facebook-Themen

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...

Corona: Falschen Namen im Lokal angeben – dieses Bußgeld droht

Wer Falschangaben zur Person macht, muss tief in die Tasche greifen! Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.

Post-Warnstreiks in allen Bundesländern

Im Tarifstreit mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Diesmal in allen Bundesländern. Dieser Inhalt wurde von Euronews zur...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Ein Foto von Kindern, die in Abstand aufgereiht am Boden sitzen, erregt gerade die Aufmerksamkeit vieler Social Media Nutzer.

- Werbung -

Aktuell erreichen uns einige Anfragen zu einem Sharepic, das einige Kinder mit Masken und Rucksäcken auf dem Boden sitzend zeigt.

Es geht dabei um folgendes Bild:

Screenshot des angefragten Sharepic
Screenshot des angefragten Sharepic

So dürfen die Mallorquinischen Schulkinder essen in ihrer „Pausen“.Hebt ein Kind zu unrecht die Maske an oder nimmt diese ab, bezahlen die Eltern 100€ Strafe. Die Kinder dürfen nichts teilen, nicht mal einen Stift. Von „sozialen Kontakten“ ganz zu schweigen. Keine Freundschaften und die Lehrer achten darauf das die Kinder sich ignorieren. Sieht für mich nach Diktatur aus ganz wie in China. Sowas soll normal sein? Man beachte die Lehrkräfte links im Bild.

Der Faktencheck

Laut den Faktencheckern des dpa-factchecking-Portals zeigt das Foto eine Grundschule in der Nähe von Madrid, Spanien.

Die Schule befindet sich im Norden der Hauptstadt und kann via Google Maps am roten Dach sowie den Pfosten auf der Steinmauer und der Solaranlage auf dem Gebäude hinter den Bäumen ausfindig gemacht werden.

Offenbar entstand die Aufnahme während des Einschulungstags für Grundschüler. Hierzu veröffentlichte die Schule auf deren Twitter-Account am 8. September 2020 verschiedene Fotos. Auch hier sind der Schulhof, das Fußballtor und die blauen Schuluniformen zu erkennen.

- Werbung -

Der reguläre Schulbetrieb pausierte aufgrund der Pandemie rund sechs Monate. Seit dem 7. September dürfen die Kinder nun wieder zur Schule. In Spanien gilt für Kinder ab sechs Jahren auf dem Schulgelände fast immer und überall Maskenpflicht. Hinzu kommen tägliche Temperaturmessungen für Lehrer und Schüler.

In Deutschland legen die Bundesländer die Regeln einzeln fest und es gibt keine flächendeckende Maskenpflicht für Schüler.

In Spanien steigt die Zahl der Corona-Infizierten derzeit wieder stark an mit meist mehr als 10 000 Fällen täglich. Insgesamt steckten sich dort mehr als 590 000 Menschen mit dem Coronavirus an (Stand: 15. September 2020).

Fazit:

Das Foto zeigt spanische Schulkinder bei der Einschulung, nicht aber in der „Essenspause“. In Spanien gelten generell strengere Corona-Regeln für Schüler als in Deutschland.

Ob Eltern eine Geldstrafe bezahlen müssen, wenn Kinder die Maske ablegen, ist unbelegt.

Das könnte dich auch interessieren: Plexiglas-Abtrennungen an Schultischen gegen das Coronavirus

- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

0
Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...
Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

0
Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.

Corona: Falschen Namen im Lokal angeben – dieses Bußgeld droht

0
Wer Falschangaben zur Person macht, muss tief in die Tasche greifen! Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.
Dieser Inhalt wurde von Euronews zur Verfügung gestellt.

Post-Warnstreiks in allen Bundesländern

0
Im Tarifstreit mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Diesmal in allen Bundesländern. Dieser Inhalt wurde von Euronews zur...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

USA: Trump sperrt Tiktok und WeChat

Die beiden chinesischen Anwendungen Tiktok sowie WeChat sollen ab Sonntag, 20.09.2020 nicht mehr in US-App-Stores verfügbar sein. Das Weiße Haus begründet diese Entscheidung mit...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Kann mich Facebook zwingen, meinen Personalausweis hochzuladen?

Bereits seit einigen Jahren werden Konten auf Facebook aufgrund des Namens gesperrt. Facebook verlangt von seinen Nutzern, ihren Klarnamen anzugeben, das ist kein Geheimnis. Deswegen...

Achtung: angebliche SMS von Raiffeisen führt in Phishing-Falle

Die Raiffeisen-Banken verschicken aktuell keine SMS zu einem angeblichen "pushTan"-Dienst - Vorsicht vor Betrug! Aktuell erhalten Smartphone-Besitzer eine dubiose SMS, die angeblich von den Raiffeisen-Banken...

Identitätsdiebstahl: Das sind die gängigsten Betrugsmaschen

Ausweiskopien und fremde Identitäten sind im Bereich der Internetkriminalität ein begehrtes Gut. Denn so können Kriminelle unter falschem Namen Straftaten begehen und bleiben selbst...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: