Blogheim.at Logo
Dienstag, 7 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaVerfassungsschutz warnt vor Cyber-Angriffswelle

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Verfassungsschutz warnt vor Cyber-Angriffswelle

Facebook-Themen

Laut Cyber-Abwehr des BfV gehe man „von einer anhaltenden Angriffswelle durch den Akteur auf die deutsche Wirtschaft aus“

Erst Mitte 2019 waren mehrere deutsche DAX-Konzerne zum Ziel der Hacker-Gruppe „WinNTI“ geworden. Bereits 2016 starteten die ersten „WinNTI“-Cyber-Angriffe nach Erkenntnissen der Behörde. Nun warnt der BfV Unternehmen in Deutschland erneut vor einer anhaltenden Cyber-Angriffswelle.

Informationen und Hilfestellung mit Cyber-Brief des BfV

Eine Infektion durch die Malware erfolgt meist nur über wenige mit dem Internet vernetzte Systeme. Ein mehrstufiger Prozess wird angestoßen, nach und nach breitet sich die Software über das gesamte angegriffene Netzwerk aus. Das BfV veröffentlichte nun einen Cyber-Brief, mit dem man Unternehmen dahingehend unterstützen will, dass sie Informationen und Werkzeuge zu Cyber-Angriffen erhalten.

So lassen sich mit dieser „Anleitung“ eventuelle Infektionen des Unternehms-Netzwerks feststellen, sie enthält aber auch Hintergrundinformationen im Fall einer bereits vorhandenen Infektion und eine Dokumentation der aktuellsten Varianten der Schadsoftware.

Hochprofessionelle Hackergruppen in China vermutet

IT-Sicherheitsexperten von Kaspersky Lab entdeckten die „WinNTI“ Schadsoftware erstmalig im Oktober 2011. Eine oder sogar mehrere hochprofessionelle Hackergruppen sollen hier im Hintergrund agieren. Vermutet werden diese in China. Anfangs waren Netzwerke für Online-Games ihre Zielscheibe. Hier griffen sie Spielgeld, digitale Zertifikate und auch Nutzerdaten ab. Später waren große Unternehmen das Ziel der Hacker.

Quelle: Der Standard
Artikelbild: Stokkete / Shutterstock

Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama