Blogheim.at Logo
Montag, 29 November 2021

Verbraucherzentrale warnt: Falsche Verbraucherschützer am Telefon

Die meisten von uns wissen, dass sich Betrüger als falsche Polizeibeamte, Ärzte oder Enkel ausgeben können. Die Verbraucherzentrale Bayern warnt davor, dass Betrüger nun anrufen können, die sich als Mitarbeiter der Verbraucherzentrale ausgeben.

Derzeit melden sich aufmerksame Verbraucherinnen und Verbraucher bei der Verbraucherzentrale Bayern. Sie berichten, dass sie im Namen der „Verbraucherzentrale“ oder der „Verbraucherschutzzentrale“ angerufen worden seien. Mehrmals schilderten Betroffene, dass eine vermeintliche Verbraucherschützerin kostenpflichtigen Schutz vor lästigen Werbeanrufen verkaufen wollte. In einem anderen Fall ging es um eine angebliche Registrierung, die verlängert werden sollte. Ein weiterer Verbraucher wurde zu Daten rund um seine Lebensversicherung befragt, da er eine angebliche Kostenrückerstattung bekommen würde.

„Der Aufhänger der Anrufe ist immer wieder neu, doch es handelt sich um eine bekannte Masche. Leider werden derzeit wieder vermehrt Verbraucherinnen und Verbraucher angeblich in unserem Namen angerufen“, sagt Marion Zinkeler, Vorständin der Verbraucherzentrale Bayern. „Hier wollen Betrüger den guten Namen ausnutzen, um dubiose Geschäfte zu machen.“

Marion Zinkeler warnt eindringlich vor diesen Anrufen. Betroffene sollten sich nicht auf diese Telefongespräche einlassen. Diese dienen erfahrungsgemäß dazu, Verbrauchern persönliche Daten wie etwa Bankverbindungen zu entlocken. Die Vorständin stellt klar, dass Verbraucherzentralen niemals von sich aus in telefonischen oder sonstigen Kontakt mit Verbrauchern treten. „Unsere Beratung findet ausschließlich auf Nachfrage Ratsuchender statt.“

Quelle: Verbraucherzentrale Bayern
Auch interessant:
Jeder möchte sich geliebt fühlen, und Love- oder Romance-Scammer nutzen dies nur zu gern aus. So auch in diesem Fall, in dem ein Opfer um 60.000 Euro betrogen wurde.

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.