Blogheim.at Logo
Mittwoch, 13 Oktober 2021

USA bricht Impfungen ab? NEIN!

Der Oberste Gerichtshof der USA habe angeblich „die allgemeine Impfung durch Bill Gates und andere Welträuber“ abgebrochen.
Spoiler: Nein.

Ein längerer Text, der zuerst auf Englisch und seit kurzem auch auf Deutsch verbreitet wird, wird behauptet, dass die USA die Impfungen abgebrochen habe. Bill Gates, Fauci und „Big Pharma“ haben, so die Behauptung, nicht nachgewiesen, dass alle ihre Impfstoffe der letzten Jahre sicher waren, die Klage soll von einigen Wissenschaftlern und Senator Robert F. Kennedy Jr. eingereicht worden sein.

Um diesen Text handelt es sich:

Bricht die USA die Impfungen ab? Nein!
Bricht die USA die Impfungen ab? Nein!

Die Behauptungen in Kurzform

  • Eine Gruppe von Wissenschaftlern und Senator Robert F. Kennedy Jr. habe gegen Bill Gates, Fauci und „Big Pharma“ geklagt
  • Gates, Fauci und die Pharma-Industrie sollen den Prozess verloren haben, da sie die Sicherheit aller Impfungen der letzten 32 Jahre nicht nachweisen konnten
  • Ein mRNA-Impfstoff greife direkt in die Genetik des Menschen ein
  • Die mRNA programmiere die „normale RNA“ und die DNA neu
  • Somit sei ein mRNA-Impfstoff kein Impfstoff, sondern eine Gen-Waffe
  • mRNA-Impfungen würden „die Erdlinge“ zerstören, die Überlebenden seien GVOn (genetisch veränderte Organismen)

Wer nun spätestens beim letzten Punkt verwirrt schauen sollte, dem sei gesagt: Nun geht es richtig zur Sache!

  • Geimpfte seien deshalb nicht mehr durch „einfaches Entfernen von Toxinen“ heilbar
  • Geimpfte mit genetischen Defekten wie Down-Syndrom oder genetischer Herzinsuffizienz seien dann auch nicht mehr heilbar, der genetische Defekt sei ewig

Angeblich wurde der Text von einem Frans Daems verfasst, der am Schluss noch betont, dass weder er noch ein anderer Therapeut Geimpfte behandeln könne, da die durch die Impfung verursacht Schäden genetisch irreversibel seien.

Jener Frans Daems muss uns aber an dieser Stelle nicht weiter interessieren, da er in der englischen Fassung des Textes (siehe beispielsweise HIER) überhaupt nicht genannt wird.

Der Faktencheck

Fangen wir bei Robert F. Kennedy Jr. an. Jener ist in der Impfgegner Szene ziemlich bekannt, da er selbst bekennender Impfgegner ist (siehe seinen Twitter-Account). Doch gleich zwei Behauptungen über ihn in dem Text sind falsch:

1. Robert F. Kennedy Jr. ist kein Senator. Die Liste der Senatoren kann öffentlich eingesehen werden (siehe HIER), RFK Jr. findet sich nicht darunter

2. Robert F. Kennedy Jr. hat die Behauptung nie aufgestellt.

In der englischen Version des Textes ist der komplette Absatz, nicht nur der erste Satz, als ein angebliches Zitat Kennedys markiert. Er soll gesagt haben:

„Der neue COVID-Impfstoff muss unter allen Umständen vermieden werden. Ich mache Sie dringend auf wichtige Punkte im Zusammenhang mit der nächsten Impfung gegen Covid-19 aufmerksam. Erstmals in der Geschichte des Impfens greifen die sogenannten mRNA-Impfstoffe der neuesten Generation direkt in das Erbgut des Patienten ein und verändern damit das individuelle Erbgut, was eine Genmanipulation ist, die bereits verboten war und früher als Verbrechen galt.“

Bereits im November 2020 kursierte in den USA ein ähnlicher Text in den USA mit jenem Zitat. Doch Kennedy stellt gegenüber Snopes (siehe HIER) klar, dass er dies nie behauptet hat:

„Ich habe diese zugrundeliegenden Behauptungen [in dem viralen Post] nie gemacht und ich glaube nicht, dass sie sachlich richtig sind. … Der Artikel, in dem sie erscheinen, gibt vor, von mir geschrieben zu sein. Er gibt vor, dass ich mich als Arzt identifiziere. Viele Foren haben ihn wieder veröffentlicht und wir haben ein Spielchen gemacht, um sie dazu zu bringen, ihn zu entfernen. Ich bin dankbar für die Möglichkeit, es hier offiziell zu desavouieren.“

Robert F. Kennedy Jr. ist zwar bekennender Impfgegner, doch ist er weder Senator, noch hat er solche Aussagen über mRNA-Impfstoffe getroffen.

Wie funktioniert eine Zelle?

Angeblich greife eine mRNA-Impfung direkt in die DNA ein und verändere somit unser genetisches Material. Wir erklären jetzt mal in (hoffentlich verständlichen) einfachen Worten, wie so eine Zelle funktioniert.

Jede Zelle enthält einen Zellkern. Dieser ist vom Rest der Zelle durch eine Membran getrennt, die man „Kernhülle“ nennt.

Im Zellkern befindet sich unsere DNA in Form von Chromosomen. Um die menschlichen Gene zu verändern, muss also die DNA in diesem Zellkern geändert werden.

Außerhalb des Zellkerns schwimmen sogenannte „Organellen“ rum, der Bereich nennt sich Zytoplasma.

Die DNA gibt dem Rest der Zelle Befehle, welche Proteine hergestellt werden sollen, das macht sie mithilfe der Boten-RNA, auch mRNA genannt.

Die mRNA wandert durch das Zytoplasma (den Bereich außerhalb des Zellkerns) in eine Organelle namens Ribosom. Dieses Ribosom stellt dann ein Protein her.

Bildlich ausgedrückt:
Die DNA im Zellkern ist ein riesiges Verzeichnis aller Dinge, die hergestellt werden können.
Die mRNA ist ein Arbeitsauftrag, welche von der DNA losgeschickt wird.
Das Ribosom ist die Fabrik, die den Arbeitsauftrag ausführt.

Und was macht dann die mRNA-Impfung?

Wir wissen also, dass die Arbeitsaufträge normalerweise von der DNA kommen.
Die mRNA-Impfung macht nun Folgendes:

Sie schlüpft in eine Zelle rein und tut so, als ob sie ein Arbeitsauftrag der DNA sei.
Sie spaziert also in eine Fabrik (Ribosom) und sagt „Hey, stell mal dieses Spike-Protein her!„, und das macht die Fabrik dann auch eine Weile lang, nämlich so lange, bis die mRNA vom Körper abgebaut wurde.

Und diese hergestellten Spike-Proteine werden dann von unserem Immunsystem als Fremdkörper erkannt und bekämpft – so lernt es, im Ernstfall das echte Coronavirus zu bekämpfen.

Aber zu keinem Zeitpunkt kann die mRNA die DNA verändern!

Fassen wir zusammen

Der verbreitete Text ist somit von vorne bis hinten Unsinn.
Es findet sich nirgendwo eine Entscheidung des Obersten Gerichtshofs der USA, dass die Impfungen eingestellt werden würden, geschweige denn eine Klage gegen Gates, Fauci und „Big Pharma“ von RFK Jr.

Es handelt sich um eine Ansammlung von Falschbehauptungen über mRNA-Impfungen, Urheber des Textes ist vermutlich ein Heilpraktiker, zumindest deuten Äußerungen wie Heilungen durch „einfaches entfernen von Toxinen“ darauf hin.

Und auch, wenn Robert F. Kennedy Jr. ein bekannter Impfgegner ist, so wehrt er sich selbst dagegen, dies je behauptet zu haben; anscheinend wurde sein Name einfach nur für den Text genommen, um in den entsprechenden Kreisen seriöser zu wirken.

Der Text ist damit als reiner Fake einzuordnen.

Auch interessant:
Dr. Tal Zaks, Wissenschaftler bei Moderna, sagte „Wir hacken die Software des Lebens“. Ändert ein mRNA-Impfstoff also doch unsere Gene?
Übernimm jetzt die Kontrolle deiner Privatsphäre!
Finde heraus, wie du deine Datenschutzeinstellungen ändern kannst, um die Kontrolle über deine persönlichen Daten zu übernehmen.
Hier geht es zum Online Privacy Checker
für Facebook, Instagram, WhatsApp, TikTok, Twitter, Google, YouTube, LinkedIn, Skype sowie Windows 7, Windows 10, Mac OS und iOS bzw. Android
Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Mimikama unterstützen: Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.
Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.