Blogheim.at Logo
Mittwoch, 2 Juni 2021
StartAktuellesVorsicht vor unseriösen Webseiten für den An- und Verkauf von Edelmetallen

Vorsicht vor unseriösen Webseiten für den An- und Verkauf von Edelmetallen

Weiterlesen nach dieser Anzeige

aktuelle Videos

Facebook-Themen

-WERBUNG-

Es ist nicht alles Gold was glänzt! Wer Gold im Internet kaufen oder verkaufen möchte, sollte dies besonders beherzigen. Vom gefälschten Bewertungsportal bis hin zu unseriösen Webseiten für den Handel mit Gold – Finger weg von Fakeshops!

Das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt vor unseriösen Webseiten, die für den An- und Verkauf von Edelmetallen werben und schreiben via Facebook:

Vermehrt erhalten wir Hinweise zu unseriösen Webseiten, über die Edelmetalle, wie Gold, gekauft oder verkauft werden können. Darunter befinden sich auch gefälschte Bewertungsportale, die wieder auf die Fakeshops weiterleiten.

So erkennt ihr Fakeshops:

  • Die Ware wird ungewöhnlich günstig angeboten und ist immer verfügbar
  • Unvollständiges Impressum
  • Wichtige AGB fehlen, sind fehlerhaft oder wurden von fremden Seiten kopiert
  • Weitere Bereiche der Internetseite (Unterseiten) sind leer oder mit unsinnigen Fülltexten angereichert
  • Der Domainname (www-Adresse) unterscheidet sich vom echten Hersteller
  • Die Ware ist in der Regel nur gegen Vorkasse erhältlich
  • Ihr erhaltet keine korrekte Bestellbestätigung
  • Nennung von ungewöhnliche Bankverbindungen, die eher nach privaten Bankkonten aussehen
Weiterlesen nach dieser Anzeige

Eine aktuelle Fakeshop Liste & weitere Informationen zu dem Thema unter: Ratgeber Internetkriminalität

Artikelbild: Shutterstock / Von Sashkin
- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-