Blogheim.at Logo
Freitag, 28 Mai 2021
StartAktuellesUnseriöse Installateur- und Elektrodienste erkennen!

Unseriöse Installateur- und Elektrodienste erkennen!

Weiterlesen nach dieser Anzeige

aktuelle Videos

Facebook-Themen

-WERBUNG-

„Bei Problemen mit verstopften Abflüssen, kaputten Heizungen oder fälligen Wartungen wenden Sie sich besser nicht an sanitaerhilfe. at oder installateur-top1. at.“

Das rät unser Kooperationspartner Watchlist Internet und warnt vor unseriösen Unternehmen, die sich weder an ihre Versprechungen halten noch Schäden beheben. Obendrein wird ein überteuerter Betrag kassiert.

Betrügerische Sanitär- und Elektronotdienste scheinen momentan zu boomen. Immer wieder erreichen uns Meldungen bezüglich unseriöser Elektriker/innen und Installateur/innen.

Weiterlesen nach dieser Anzeige

Auch wenn sanitaerhilfe. at oder installateur-top1. at aufgrund ihres Internetauftrittes auf den ersten Blick seriös erscheinen, raten wir ab, ihre Dienste in Anspruch zu nehmen.

Website des unseriösen Installateurs / Quelle: Watchlist Internet
Website des unseriösen Installateurs / Quelle: Watchlist Internet

Welche Leistungen werden versprochen?

Die Unternehmen werben mit günstigen Preisen, Rund-um-die-Uhr-Erreichbarkeit und kompetenten Arbeitskräften. Auf den Websites finden sich Fotos von strahlenden „Fachmännern“, die in nur 30 Minuten bei Ihnen sind.

Die durchwegs positiven Kundenbewertungen auf den betrügerischen Websites – die nicht der Wahrheit entsprechen – sollen Vertrauen stiften und Konsument/innen dazu veranlassen, den Service ohne nähere Recherche zu beanspruchen.

Internetsuche im Notfall?

Im Notfall, der natürlich zum denkbar ungünstigsten Zeitpunkt auftritt, muss schnell gehandelt werden. In einer Stresssituation suchen Konsument/innen häufig im Internet nach 24-Stunden-Notfalldiensten.

Auf Ihre Suchanfrage werden jedoch nicht ausschließlich seriöse Unternehmen ausgespuckt. So werden sanitaerhilfe. at, installateur-top1. at oder andere betrügerische Installateur- oder Elektrodienste meist bei den ersten Beiträgen zu finden sein, da die Betrüger/innen Geld in ihre Betrugsmasche investieren.

Nicht eingehaltene Versprechen

Personen, die die Dienste in Anspruch genommen haben, klagen über nicht eingehaltene Preis-Versprechen. Für die Reparatur, die meist nur vorgetäuscht wird, verlangen die Betrüger/innen deutlich mehr als vereinbart und das Problem wird nicht bzw. unzulänglich behoben.

Seriöse Unternehmen erkennen

  • Sehen Sie sich die Website genau an: Suchen Sie immer nach einem Impressum und Geschäftsbedingungen (AGB), die wichtige Angaben zum Unternehmen und dessen Handwerk beinhalten.
  • Prüfen Sie die Zahlungsbedingungen vorab: Seriöse Unternehmen geben Zahlungsmodalitäten an.
  • Das Ranking der Suchergebnisse gibt keine Auskunft über die Seriosität des Unternehmens: Betrügerische Installateur- und Elektrofirmen bezahlen dafür, dass ihre Website als eines der ersten Ergebnisse angezeigt wird.
  • Suchen Sie im Internet nach Erfahrungsberichten zum Unternehmen: Oftmals finden Sie bereits Warnungen.
  • Vorbeugend raten wir: Legen Sie eine Telefonliste mit Notfall-Diensten aller Art (Elektriker/innen, Installateur/innen…) an. Dieser Aufwand lohnt sich, vor allem wenn Sie sich in einer Stresssituation für unbekannte Anbieter/innen entscheiden müssen und keine Zeit für eine nähere Überprüfung haben!

Sie wurden Opfer?

  • Erstatten Sie Strafanzeige bei der Polizei.
  • Haben Sie ein komisches Bauchgefühl? Notieren Sie, falls möglich, das Autokennzeichen des Notdienstes. Betrüger/innen parken jedoch bewusst ihr Fahrzeug weiter entfernt.
  • Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen, wenn Ihr Gegenüber einen nicht vereinbarten Betrag, der umgehend bezahlt werden muss, fordert. Im Zweifelsfall oder bei bedrohlichen Situationen raten wir, die Polizei zu verständigen.
- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-