Blogheim.at Logo
Donnerstag, 20 Januar 2022

UFOs auf dem Mond? – Ein typischer Fake!

Manche Leute sind fest davon überzeugt, dass der Erdtrabant als Basis für Außerirdische verwendet wird.

Für jene Menschen ist natürlich ein kurzes Video auf YouTube Gold wert: Augenscheinlich sieht man mehrere Flugobjekte, die in hoher Geschwindigkeit über den Mond gleiten, sogar der Schattenwurf der UFOs ist klar sichtbar.

Schaut fast überzeugend aus, doch je öfter man es schaut, umso mehr Fehler findet man.

Woran man den Fake erkennt

Das eigentliche Video geht 38 Sekunden lang, ab Sekunde 39 des obigen Videos werden nur noch einmal Nahaufnahmen in Zeitlupe wiederholt. Der offensichtlichste Fehler findet sich bei Sekunde 34.

Das Verschwinden der atmosphärischen Störung

Durch warme und kalte Luftströmungen sieht man weit entfernte Objekte sehr häufig leicht „wabbelnd“, was auch in dem Video der Fall ist. Doch ab Sekunde 34, also vier Sekunden vor dem Ende des Videos verschwindet dieser Effekt plötzlich schlagartig. Ein Zeichen dafür, dass es sich nur um einen Effekt aus einem Videobearbeitungsprogramm handelt, der schludrigerweise nicht bis zum Ende des Videos geht.

Das Wackeln der Kamera

Der Mond ist in der Aufnahme in einer erstaunlich guten Auflösung zu sehen, so dass (angenommen die Aufnahme des Mondes sei echt) eine ziemlich teure Kamera verwendet wurde. Zoomt man dazu noch so stark auf den Mond wie in dem Video, genügt quasi bereits ein Lufthauch, um das Bild dermaßen wackeln zu lassen, dass der Mond gar nicht mehr zu sehen wäre.

In dem Video jedoch wackelt die Aufnahme trotz hohem Zoom gerade mal so stark, als ob man einen Baum in 50 Meter Entfernung filmt. Jener Wackeleffekt entspricht also eher dem Wackeln eines normalen Films, nicht einer starken Zoomaufnahme.

Wackelkamera 2 – kein Shuttereffekt

Ein weiterer Effekt, der beim Wackeln der Kamera fehlt: Der Shutter-Effekt.
Digitale Bilder werden horizontal von oben nach unten (oder umgekehrt) aufgebaut, was bedeutet, dass bei einem Wackler der Kamera, besonders bei Zeitlupe, es so aussehen müsste, als ob der obere oder untere Teil des Mondes sich zuerst verschiebt.
In dem Video jedoch wackelt das komplette Bild, der Shutter-Effekt fehlt, was ebenfalls darauf hindeutet, dass der Effekt digital hinzugefügt wurde.

Der deutlichste Hinweis: Niemand anderes sah es!

Zu jedem Zeitpunkt wird der Mond von tausenden Amateur-Astronomen und Profis beobachtet, doch es gibt nur eine einzige Aufnahme eines augenscheinlich so deutlich sichtbaren Überflug von UFOs über dem Mond? Wie glaubwürdig ist das?

Die Homepages von Astronomie-Seiten würden vor lauter Aufnahmen des Ereignisses überquellen, inernational würde darüber berichtet werden, es wäre die Sensation schlechthin – stattdessen nur eine einzige Aufnahme, die zudem schon in Details einige Fehler aufweist.

Ein sehr schönes Debunking-Video in Englisch zu der angeblichen Aufnahme der UFOs auf dem Mond findet sich hier:

Fazit

Das Video ist nicht echt, was nicht weiter überrascht – Da wollte sich nur jemand viele Klicks von Menschen einheimsen, die unbedingt daran glauben wollen, dass Außerirdische eine geheime Basis auf dem Mond haben.

Auch interessant:


Unterstützen

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.


Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.