Blogheim.at Logo
Freitag, 23 Juli 2021

Twitter startet Bezahlmodell „Twitter Blue“: Das kann es und das kostet es

Twitter führt erstmals Funktionen ein, die nur für Abo-Nutzer gedacht sind. Künftig wird man unter anderem 30 Sekunden lang fertige Tweets verändern können und man kann gespeicherte Tweets in „Bookmark“-Ordnern besser organisieren. Das Abo mit dem Namen Twitter Blue wird zunächst in Australien und Kanada eingeführt.

Nutzer, die Twitter intensiv nutzen, haben künftig die Möglichkeit um zwei bis drei Euro im Monat „exklusive Funktionen“ zu nutzen. Es wurde ja schon lange vermutet und nun  startet Twitter seine erste Bezahlfunktion. Am Donnerstag, 3.6.20201, begann Twitter in  Kanada und Australien mit dem Roll-out von Twitter Blue.

Twitter-Blue-Abonnenten haben Zugang zu exklusiven Funktionen und kostet monatlich $3.49 CAD bzw. $4.49 AUD. Umgerechnet sind dies zwischen zwei bis drei Euro pro Monat.  Twitter beton jedoch, dass die allgemeine Nutzung des Kurznachrichtendienstes weiterhin kostenlos bleibt.

Welche Funktionen erhält man als Twitter Blue-Abonnement?

Bookmark Folders: Hier kann man eigene gespeicherte Inhalten / Tweets besser organisieren, damit man diese wieder einfacher findet.

Undo Tweet: Sollte man sich in einem Tweet verschrieben haben, dann kann man diesen nun in der Vorschau nochmals überarbeiten. Über diese Funktion lässt sich ein anpassbarer Timer von bis zu 30 Sekunden einstellen, um auf „Undo“ zu klicken, bevor der Tweet, die Antwort oder der Thread, der gesendet wurde, in der eigenen Timeline erscheint.

Reader Mode: bietet ein einfacheres Leseerlebnis und erleichtert es, bei langen Threads auf Twitter auf dem Laufenden zu bleiben, indem diese in einfach zu lesenden Text umgewandelt werden, damit alle aktuellen Inhalte nahtlos gelesen werden können.

Weitere Vorteile

Darüber hinaus erhalten Abonnenten Zugang zu weiteren Vorteilen, wie anpassbare App-Symbole für den Startbildschirm ihres Geräts und verschiedene Farbdesigns für ihre Twitter-App. Zudem haben sie Zugang zu einem speziellen Abonnement-Kundensupport.

Quelle: Twitter
Artikelbild: Twitter

zur Startseite