Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Österreicher erhalten Schecks von Donald Trump

Österreicher erhalten Schecks von Donald Trump

Aktuelles Titelthema

Ich habe keine Lust mehr auf Lockdown! [Ein Kommentar]

„Ich will keinen Lockdown mehr. Ich werde so müde all des Ganzen. Es ist un-menschlich." „Und ich will kein Corona bekommen, verbreiten und keine Menschen...

Schauen wir zu sehr auf Virologen und Inzidenzzahlen? [Titelthema Lockdown]

Mit Blick auf die Aussagen der PsychologInnen stellt sich nun die Frage, ob in den letzten Monaten das Problem psychischer Erkrankungen im Lockdown nicht...

Kernteil: Kritische Betrachtung [Titelthema Lockdown]

Fehlende Strukturen, nicht vorhandene Linien, sich ständig ändernde Situationen im Lockdown. Die Coronakrise ist nicht einfach. Sicherlich, niemand von uns will mit entscheidenden Politikern und...

Kernteil – Psychologische Auswirkungen [Titelthema Lockdown]

Wie sieht die psychologische Komponente aus? Wir alle gehen unterschiedlich mit der Situation im Lockdown um. Es gibt Menschen, die reiben sich auf, andere...

Facebook-Themen

Facebook: Fake News bringen größtes Publikum

Vor allem rechtsgerichtete Seiten sind durch Fehlinformationen wesentlich erfolgreicher - zu dem Ergebnis kommt die Forschungsplattform Cybersecurity for Democracy. Fake News haben auf Facebook von...

Warnung nach erfolgreichem Betrug: angebotenes Erbe über Facebook

Über Betrugsmasche mit der Erbschaft auf Facebook berichten wir schon seit Jahren! Internetbetrüger haben sich dabei auf Kreditkartenbetrug, Dokumentenfälschung, und Vorschussbetrug spezialisiert. Sie kontaktieren ahnungslose...

Facebook: Rechte Desinformationen erhalten laut Forschenden die meisten Post-Interaktionen

Man kann vieles über Menschen von Rechtsaußen sagen: Dass sie teils menschenverachtende Ansichten haben und sich oft von der Außenwelt unterdrückt und zutiefst missverstanden...

Nein, Corona ist laut EU-Definition keine „seltene Krankheit“

Laut EU-Definition soll es sich beim Coronavirus um eine "seltene Krankheit" handeln. Dies ist nicht richtig! Diese Information wird aktuell in sozialen Medien verbreitet. Damit...
-WERBUNG-

Oberösterreichische Pensionisten freuen sich über Geldsegen in Form eines Schecks vom „reichen Onkel aus Amerika“ Donald Trump.

- Werbung -

Hintergrund dafür dürfte eine Datenpanne sein. So wurden auch Schecks an Verstorbene versendet.
Doch in Österreich freuen sich nun einige Empfänger über unerwarteten Geldsegen.

Schecks mit Trumps Unterschrift

In einem Gespräch mit dem ORF (Österreichischer Rundfunk) erzählt ein Pensionist aus Linz über die unerwartete Sendung eines Schecks aus den USA. Dieser belief sich auf 1.200 US-Dollar (1.013,34 Euro) und war von niemand geringerem als Donald Trump selbst unterzeichnet.

Der 73-jährige Linzer brachte den Scheck zu seiner Bank, wo er auf seine Gültigkeit geprüft wurde. Nachdem bestätigt werden konnte, dass dieser tatsächlich von der US-Regierung stammt, wurde das Geld auf das Konto überwiesen. Der Pensionist freut sich nun über rund 1.000 Euro.

Der Linzer Pensionist vermutete, dass die Zusendung in seinem Fall damit zusammenhängen könnte, dass er einige Jahre in den USA gearbeitet hatte. Jedoch erhielt seine Frau kurz darauf ebenfalls einen solchen Scheck. – Sie war allerdings nie in Amerika.

- Werbung -

Scheck einlösen oder nicht?

Paul Kaiser von der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich ist der Meinung, dass man einen solchen Scheck ruhigen Gewissens einlösen könne. Da es sich wohl um einen Fehler seitens der US-Regierung handle, könne es sein, dass diese das Geld zurückfordert. Jedoch ist hierfür der Aufwand sehr hoch und wird somit als unwahrscheinlich eingestuft.

Erhält man einen solchen Scheck, soll man sich an seine Bank wenden. Hier wird die Gültigkeit überprüft und sichergestellt, dass es sich um keine Fälschung handelt.

In Österreich dürften sich die Zusendungen auf Oberösterreich beschränken. In anderen Bundesländern konnten noch keine Einlösungen verzeichnet werden.
Bisher wurden bei der Raiffeisenbank Oberösterreich 63 dieser Schecks eingelöst, bei der Sparkasse in Oberösterreich 45.

Hintergrund Datenpanne?

Als Hilfe während der Corona-Krise hat die US-Regierung Schecks an zahlreiche Menschen geschickt. Der Betrag war unterschiedlich, bezog sich auf das Jahresgehalt, und für Kinder gab es Zuschläge.

Dass nun einige Personen in Österreich auch mit einer solchen Hilfszahlung beglückt wurden, dürfte einer Datenpanne zugrunde liegen. So wurden auch Schecks an mehr als eine Million bereits verstorbener US-Bürger verschickt. Vermutlich wurden hier die Verstorbenenmeldungen nicht mit den Daten des Finanzministeriums und der Steuerbehörde abgeglichen.

Quelle: Der Standard
Artikelbild: Glomex
- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Die NASA und die „Lithium-Aerosol-Impfungen mit Chemtrails“

Die NASA soll zugegeben haben, dass sie Lithium versprüht, um die amerikanische Bevölkerung zu dosieren - so wird zumindest behauptet. Es gibt rund 40 Weltraumorganisationen...

„Ihre Sendungsverfolgungsnummer“ – Vorsicht bei Nachrichten mit ähnlichem Betreff!

Vorsicht vor Kreditkarten-Phishing! Betrüger nutzen eine ausgeklügelte Masche, bei der sie vorgeben, ein Paket sei unzustellbar und man müsse seine Adresse vervollständigen. Zugegeben, neu ist...

Instagram arbeitet an Clubhouse-Klon

"Audio-Rooms" sollen in naher Zukunft Chats ermöglichen - der Clou: sie sind nur für Anwender mit Einladung. Die Social-Media-Plattform Instagram testet momentan ein Audio-Chat-Feature, das der...

Pippi Langstrumpf raucht?

Auf einem weit verbreiteten Bild sieht man die Darsteller von Pippi Langstrumpf, Tommy und Annika Joints rauchen! Das Bild soll angeblich authentisch aus einer Drehpause...

Teures „Like“ unter Foto von Anthony Hopkins

Je dreister, desto ... Eine Meinerzhagenerin hat Ende Januar auf Instagram Anthony Hopkins kennengelernt. Das glaubte sie zumindest bis zur zweiten Geldforderung. Dann erstattete...
-WERBUNG-
-WERBUNG-