Aktuelles Verwechselte Trump Beirut mit Bayreuth? (Faktencheck)

Verwechselte Trump Beirut mit Bayreuth? (Faktencheck)

Facebook-Themen

Corona: Falschen Namen im Lokal angeben – dieses Bußgeld droht

Wer Falschangaben zur Person macht, muss tief in die Tasche greifen! Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.

Post-Warnstreiks in allen Bundesländern

Im Tarifstreit mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Diesmal in allen Bundesländern. Dieser Inhalt wurde von Euronews zur...

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Kann mich Facebook zwingen, meinen Personalausweis hochzuladen?

Bereits seit einigen Jahren werden Konten auf Facebook aufgrund des Namens gesperrt. Facebook verlangt von seinen Nutzern, ihren Klarnamen anzugeben, das ist kein Geheimnis. Deswegen...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Es wäre nicht das erste Mal, dass Trump Probleme mit Länder- und Städtenamen hat…

- Werbung -

Der Screenshot eines Tweets des US-Präsidenten Donald Trump kursiert und sorgt für Gelächter: Augenscheinlich hat er in einem Kondolenz-Tweet Beirut mit Bayreuth verwechselt:

Beirut oder Bayreuth?
Beirut oder Bayreuth?

Trump soll getweetet haben:

„My condolences for the inhabitants of the city of Bayreuth that was devastated by a terrorist bomb. It is so sad that Germany has failed again.“

Davon mal abgesehen, dass noch gar nicht klar ist, wie die Explosion in Beirut zustande gekommen ist, dies wäre also ein ziemlich fahrlässiger Tweet von Trump (was allerdings auch nichts Neues wäre), ist in Bayreuth unseres Wissens nichts explodiert.

- Werbung -

Vielleicht Autocorrect-Fehler?

Das wäre zumindest denkbar, jeder kennt die wilden Vorschläge des Smartphones, wenn man eine Nachricht tippt… und da könnte das tatsächlich vorkommen.

Aber wo ist der Tweet?

Auf dem Twitter-Account Trumps lässt sich der Tweet nicht finden. Vielleicht hat er ihn aber gelöscht?

Das kann man hübscherweise nachprüfen, denn die Seite Factbase überwacht alle Trump-Tweets und veröffentlicht, sobald ein Tweet gelöscht wurde. Doch auch dort ist der Tweet nicht zu finden.

Werde selbst zum Trump!

Nein, das ist jetzt keine Aufforderung, alle paar Tage „MAKE AMERICA GREAT AGAIN!“, „OPEN THE SCHOOLS!!!“ oder „FAKE NEWS IS THE ENEMY OF THE PEOPLE!“ zu tweeten!

Stattdessen kann man sich selbst zum Trump machen, indem man beispielsweise Seiten wie FakeTrumpTweet nutzt, denn daher stammt wahrscheinlich der obige Tweet wirklich.

Danke, Mr. President!
Danke, Mr. President!

Ländernamen – Nicht so leicht!

Jener Fake hat aber zumindest einen realen Hintergrund: Trump hat so manchmal seine Probleme mit Ländernamen. Erst kürzlich spielte ihm wohl sein Kopfkino einen Streich, als er bei einer Rede Thailand als „Thighland“ (Schenkel-Land) aussprach:

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL3AyUDVYc0xsV09ZIiB3aWR0aD0iMTI4MCIgaGVpZ2h0PSI3MDkiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW49ImFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Man muss ihm allerdings zugute halten, dass er es selbst bemerkte und sich sofort korrigierte. Viel Gelächter und Scherze brachte es ihm aber trotzdem auf Twitter ein, wie beispielsweise hier:

Aber auch bei den Amerikanern eigentlich bekannten Namen tut sich Trump schwer. Yosemite (wird ausgesprochen wie geschrieben, jə(ʊ)ˈsɛmɪti) wird bei ihm zu Yo Semites (Hallo Semiten):

- Werbung -

Zusammenfassung

Der Tweet ist nicht also nicht echt, sondern wurde mit einem Fake Tweet-Generator erstellt. Ein Körnchen Wahrheit hat der Tweet dennoch: Trump kämpft öfters mal mit Wörtern, die ihm nicht sehr bekannt sind.

Artikelbild: Shutterstock / Von Frederic Legrand – COMEO

Auch interessant:

- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Weitere Themen

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

0
Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...
Kann mich Facebook zwingen, meinen Personalausweis hochzuladen?

Kann mich Facebook zwingen, meinen Personalausweis hochzuladen?

0
Bereits seit einigen Jahren werden Konten auf Facebook aufgrund des Namens gesperrt. Facebook verlangt von seinen Nutzern, ihren Klarnamen anzugeben, das ist kein Geheimnis. Deswegen...

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.

Corona: Falschen Namen im Lokal angeben – dieses Bußgeld droht

0
Wer Falschangaben zur Person macht, muss tief in die Tasche greifen! Dieser Inhalt wurde von BuzzBee zur Verfügung gestellt.
Dieser Inhalt wurde von Euronews zur Verfügung gestellt.

Post-Warnstreiks in allen Bundesländern

0
Im Tarifstreit mit der Post hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten erneut zu Warnstreiks aufgerufen. Diesmal in allen Bundesländern. Dieser Inhalt wurde von Euronews zur...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

Warnung vor WhatsApp und anderen Messenger-Diensten

Wie sicher ist es eigentlich seine Kontakte einem Messenger-Dienst zu überlassen und auf deren Server hochzuladen? Wie futurezone berichtet, schlagen Sicherheitsforscher Alarm, denn der Zugriff...

Kann mich Facebook zwingen, meinen Personalausweis hochzuladen?

Bereits seit einigen Jahren werden Konten auf Facebook aufgrund des Namens gesperrt. Facebook verlangt von seinen Nutzern, ihren Klarnamen anzugeben, das ist kein Geheimnis. Deswegen...

Achtung: angebliche SMS von Raiffeisen führt in Phishing-Falle

Die Raiffeisen-Banken verschicken aktuell keine SMS zu einem angeblichen "pushTan"-Dienst - Vorsicht vor Betrug! Aktuell erhalten Smartphone-Besitzer eine dubiose SMS, die angeblich von den Raiffeisen-Banken...

Identitätsdiebstahl: Das sind die gängigsten Betrugsmaschen

Ausweiskopien und fremde Identitäten sind im Bereich der Internetkriminalität ein begehrtes Gut. Denn so können Kriminelle unter falschem Namen Straftaten begehen und bleiben selbst...

Falsche E-Mail im Namen von eBay führt zu einem Phishing-Versuch

Cyberkriminelle versuchen erneut durch gefälschte E-Mails an die Daten von Verkäufern des Online-Marktplatzes eBay zu kommen. Vorsicht: Phishing-Versuch im Namen von eBay. Die angehängte Datei...
-WERBUNG-
-WERBUNG-