Blogheim.at Logo
Montag, 24 Januar 2022

Faktencheck: Trotz Corona-Impfung im Krankenhaus?

Angeblich sind sehr viele der Corona-Patient*innen in den Krankenhäusern vollständig geimpft. Kann das wirklich sein?

Auch Geimpfte können sich mit Corona infizieren. Denn 100-prozentigen Schutz vor einer Ansteckung bietet die Impfung nicht. Aber Zahlen des Robert Koch-Instituts aus dem August und September 2021 zeigen, dass die Impfung einen sehr hohen Schutz vor schweren Krankheitsverläufen bietet. Geimpfte machen nämlich nur einen kleinen Teil der Corona-Patient*innen in den Krankenhäusern aus. Die große Mehrheit dort ist nicht geimpft.

Die Grafik zeigt den Anteil wahrscheinlicher Impfdurchbrüche an hospitalisierten COVID-19-Fällen in Deutschland.
Die Grafik zeigt den Anteil wahrscheinlicher Impfdurchbrüche an hospitalisierten COVID-19-Fällen in Deutschland. (Quelle)

Die Impfung bietet also einen guten Schutz vor schweren Krankheitsverläufen. Zu beachten ist:

Steigt die Impfquote weiter, wird auch der Anteil der Geimpften an den Corona-Patient*innen steigen. Gleichzeitig wird deren Gesamtzahl aber voraussichtlich abnehmen.


Quellen:
DPA
Statista

Unterstützen

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.


Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.