Aktuelles Ausbreitung von Tröpfchen mit und ohne Mund-Nasenschutz

Ausbreitung von Tröpfchen mit und ohne Mund-Nasenschutz

Facebook-Themen

Sex-Bots: Das steckt hinter der Spam-Falle

Fake-Accounts erobern Social Media-Kanäle! Auf Instagram, Facebook, WhatsApp und Co. werden öffentliche Beiträge und Fotos rege kommentiert oder in Gruppenchats diskutiert. Dazwischen findet man jedoch...

Nein – es werden nicht „alle Facebook Konten gehackt“

Trotzdem ist es ratsam bei Freundschaftsanfragen die Augen offen zu halten, um einen vermeintlichen "Konten-Klau" zu verhindern! Aktuell wird eine Warnung auf Facebook geteilt, wonach...

Attraktive Frauen locken Facebooknutzer in eine dubiose WhatsApp-Gruppe

Auf Facebook erhalten Nutzer immer wieder Freundschaftsanfragen von attraktiven jungen Frauen. Die Anfragen führen jedoch zu sehr dubiosen WhatsApp-Gruppen. Eigentlich sind gefälschte Facebook-Profile nicht erlaubt,...

Smart Heroes 2020: Ab sofort beim Publikumsvoting für Lieblingsprojekte abstimmen

Nachdem in den vergangenen Wochen zahlreiche Wettbewerbsbeiträge für den Smart Hero Award 2020 eingegangen sind, stehen die Nominierten fest! Ein Expert*innengremium hat 20 smarte und engagierte Projekte ausgewählt,...

Der an vielen Orten vorgeschriebene Mund-Nasenschutz sei gar nicht wirksam, wird oftmals behauptet – doch oftmals ohne überhaupt zu wissen, was er denn eigentlich bewirken soll.

- Werbung -

So lesen wir, neben vielen anderen Behauptungen, auch oftmals, dass der übliche Mund-Nasenschutz einen gar nicht gegen COVID-19 schützt. Überraschung: Das ist auch gar nicht dessen Zweck, denn es sollen damit alle anderen geschützt werden! Die Schutzmaske verhindert die Verbreitung von Tröpfchen, die von einem selbst ausgehen.

Diesbezüglich kursiert auch ein Sharepic, welches die Ausbreitung von Tröpfchen beim Reden visualisiert:

Die Ausbreitung von Tröpfchen
Die Ausbreitung von Tröpfchen

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Die Ausbreitung von Tröpfchen in Videos visualisiert

So korrekt die Aussage des Sharepics auch ist, so leicht sorgt es für Kritik, da die beiden Damen, die sich da gegenüberstehen, sowie der sichtbare Atem relativ deutlich mit einer Bildbearbeitungssoftware editiert wurden: Anhand der Haare ist erkennbar, dass die Frau einfach nur gespiegelt wurde, auch wirkt der Atem besonders im oberen Bild mehr wie ein „Rauchstempel“ in Photoshop.

Aufgrund dessen kommen gerade Kritiker am Mund-Nasenschutz zu der Erkenntnis, dass die Behauptung des Sharepics nicht echt sei, was durchaus nachvollziehbar ist – Wir selbst sind ja bei eindeutig „gephotoshoppten“ Bildern immer äußerst misstrauisch.

Nun gibt es allerdings noch andere Quellen, die sogar in Videos aufzeigen, wie stark sich Tröpfchen beim Atmen und Husten verbreiten. Als Beispiel hier ein Video von Quarks:

Quarks-Experiment: So weit fliegen Tröpfchen mit und ohne Maske

Mundschutz tragen ja oder nein? Wir haben für euch in einem Experiment sichtbar gemacht, was immer mehr Wissenschaftler jetzt empfehlen: Einfache Masken können helfen, die Übertragung von Coronaviren zu reduzieren.

Gepostet von Quarks am Freitag, 3. April 2020

Die Bauhaus-Universität Weimar zeigt die Verbreitung von Tröpfchen noch transparenter. Mittels eines sogenannten Schlierenspiegels machen Forscher der Professur Bauphysik sichtbar, was für das menschliche Auge normalerweise verborgen bleibt: Kleinste Luftströmungen im Raum.

Für das durchgeführte Experiment ist M. Sc. Amayu Wakoya Gena, DAAD-Stipendiat an der Bauhaus-Universität Weimar verantwortlich, der im Rahmen seiner Doktorarbeit das sogenannte Schlieren-Verfahren zur Visualisierung und Messung von Raumluftströmungen einsetzt.

Abstand halten! – Wie sich Atemluft beim Husten verbreitet. Ein Experiment der Professur Bauphysik. from Bauhaus-Universität Weimar on Vimeo.

Das Video visualisiert die hohe Bedeutung der Verhaltensempfehlungen der Weltgesundheitsorganisation WHO zum Schutz vor dem Coronavirus.

- Werbung -

Fazit

Das Sharepic ist war mittels Bildbearbeitung entstanden, echte Videos beweisen jedoch dessen Grundaussage: Schutzmasken verhindern sehr deutlich die Ausbreitung von kleinsten Tröpfchen, die beim Sprechen und Husten entstehen.

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Top-Artikel

Erlässt die Bundesregierung ein Strafgesetz gegen Corona-Leugner?

Nach wie vor erhalten wir sehr viele Anfragen zu Inhalten rund um den Coronavirus. Dieses mal geht es jedoch nicht um den gesundheitlichen Aspekt,...

Fake: Videos zeigen Rakete vor Explosion in Beirut

Aktuell kursieren Videos im Internet, die zeigen sollen, dass eine Rakete die Explosion in Beirut ausgelöst haben soll. Angebliche "Video-Beweise" sollen zeigen, wie eine Rakete...

Entführte Kinder in Frachtflugzeug (Faktencheck)

Im Jahr 2007 wurden mehrere Mitarbeiter einer Hilfsorganisation aufgrund versuchter Kindesentführung zu 8 Jahren Zwangsarbeit verurteilt. Im Internet hört bzw. liest man immer wieder von...

Gelten Corona-Auflagen für Bundespräsident Steinmeier nicht?

Frank-Walter Steinmeier erntet massive Kritik wegen eines Fotos, das ihn posierend mit dem Südtiroler Landeshauptmann und einer Gruppe von Musikerinnen zeigt, ohne sich an...

Wird nun AN oder MIT dem Coronavirus gestorben?

Die gern diskutierte Frage bei Diskussionen einfach erklärt. Immer wieder stolpert man bei Disukussionen auf die Behauptungen, viele Menschen seien ja gar nicht AM Coronavirus,...
-WERBUNG-
-WERBUNG-