Aktuelles Sendeschluss - TikTok verbannt QAnon-Hashtags

Sendeschluss – TikTok verbannt QAnon-Hashtags

Facebook-Themen

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Gefälschte MediaMarkt-Seite auf Facebook lockt wieder mit Gewinn

Bei der Facebook-Seite „MediaMarkt, Oberwart“ handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Die Facebook-Seite „MediaMarkt, Oberwart“ gibt vor, 10 Segway Ninebot ES2 zu...

Zwarte Piet verboten? Nein, aber „blackface“!

Viele Medien berichten, Facebook verbiete den sogenannten "Zwarte Piet“. Stereotype Darstellungen des in den Niederlanden und Belgien bekannten Nikolaushelfers "Zwarte Piet" sind ab sofort auf...

Es läuft nicht gut für Anhänger des QAnon-Verschwörungsmythos: Eine weitere Plattform entledigt sich deren Beiträgen.

- Werbung -

Facebook löscht bereits QAnon-Inhalte, Twitter löscht 150.000 Accounts und YouTube verbannt ebenfalls Videos mit Verschwörungsmythen. Da wird es langsam eng für die Anhänger der QAnon-Verschwörungstheorie, die größten Plattformen wollen sie nicht mehr. Nun zieht TikTok mit: die meist verwendeten Hashtags finden keine Verbreitung mehr.

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Suchergebnis: Null

Wenn man auf der beliebten Videoplattform TikTok nach bestimmten Hashtags sucht, wird der Screen leer bleiben: Die App bietet QAnon-Anhängern keine Plattform zur Verbreitung ihrer Ideologien und Verschwörungsmythen mehr.

Sucht man dort nach den Hashtags #wwg1wga, #QAnon, #OutOfShadows, #FallCabal oder #QAnonTruth, ist das Suchergebnis Null – TikTok hat rabiat die Hashtags verbannt.

Hashtags waren nur der Anfang

Wie ein TikTok-Sprecher gegenüber der Seite Rolling Stone mitteilte, enthalten Inhalte mit jenen Hashtags Desinformationen, die gegen die Gemeinschaftsrichtlinien der Plattform verstoßen.

Deswegen arbeite die Plattform derzeit daran, das Auffinden von QAnon-bezogenen Inhalten in ihrer Suchfunktion zu erschweren. TikTok wird auch daran arbeiten, Videos und Konten im Zusammenhang mit Verschwörungsmythen zu entfernen, auch wenn derzeit noch einige davon mit bestimmten Hashtags auffindbar sind.

Was ist QAnon überhaupt?

Ausgehend für die Bezeichnung war ein Eintrag im Internet-Forum 4Chan eines Nutzers mit dem Nickname „Q“.

„Q“ sollte hier wohl den Sicherheitsstatus „Q Clearance“ andeuten: Die höchste Freigabestufe für geheime Informationen in den USA. Nutzer im Forum 4Chan tragen die Bezeichnung „Anonymous“, so wurde „Anon“ beigefügt und zeigt wiederum die Anonymität, unter der dieser Nutzer agiert.

Der Autor im Forum behauptete, hochrangiger Regierungsmitarbeiter zu sein und seine Informationen unter dem Deckmantel der Anonymität weiterzugeben.

Die Behauptungen von „Q“ waren und sind entsprechend sensationsheischend:
Ein Geheimbund, der in den höchsten Kreisen angesiedelt sei, entführe tausende Kinder, halte diese in Kellern und Tunnelsystemen gefangen, foltere sie, nehme ihnen Blut ab, mit dem die Superdroge, das Anti-Aging-Wundermittel „Adrenochrome“, produziert werden soll. Die Kinder würden weiters als Sexsklaven gehandelt, an Organhändler oder Kannibalen verkauft.

Beweise für jene Behauptungen gibt es jedoch keine; im Gegenteil konnten wir bereits mehrere angebliche Beweise widerlegen, andere Behauptungen von „Q“, beispielsweise dass Hillary Clinton 2018 wegen Kindermord verhaftet werden würde, traten nie ein.

- Werbung -

Fazit

Zwar wird dies QAnon-Anhänger nicht davon abhalten, weiterhin alle möglichen Verschwörungsmythen zu erfinden und zu verbreiten, doch mit TikTok werden sie einer weiteren großen Plattform beraubt, so dass die Desinformationen aus der Gruppierung noch weniger Verbreitung finden.

Artikelbild: Shutterstock / Von Jewelzz

Auch interessant:

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Facebook: So archivierst oder löscht du deine Gruppe!

Gruppen auf Facebook sind äußerst praktisch. Doch was macht man damit, wenn alle Mitglieder inaktiv geworden sind? Wir zeigen dir, wie du sie archivieren...

Leben im Jahr 2022 – die Illustration mit der Singoletta (Faktencheck)

Eine Illustration aus dem Jahr 1962 zeigt Menschen, die sich isoliert in Einzelfahrzeugen befinden - Inspiration oder wurde hier schon "Social Distancing" aufgrund von...

COVID-Infodemie fordert viele Tote durch falsche Corona-Gerüchte!

Corona-Fehlinformationen haben seit Beginn der Pandemie Hunderten Menschen das Leben gekostet. Aufgrund von Fehlinformationen, wie man sich gegen das Corona-Virus schützen könnte, mussten hunderte Menschen...

Top-Artikel

Gefälscht: Rechtsgrundlage zur Corona-Situation

Aktuell kursiert ein vermeintliches Schreiben des Gesundheitsministeriums mit dem Titel "Rechtsgrundlage zur Corona-Situation" im Internet. Dieses ist gefälscht! Wir erhielten zahlreiche Anfragen zu einem Screenshot...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Twitter: Neues Feature lässt festlegen, wer auf Tweets antworten kann

Twitter lässt seine Nutzer durch ein neues Feature bestimmen, wer auf veröffentlichte Tweets antworten darf. Bereits im Mai wurden von Twitter dahingehend Tests durchgeführt. Nun...

Kuh-Selfie: Aufregung wegen Verhalten von Touristen

Immer wieder wird von gefährlichen Situationen berichtet, in denen sich Ausflügler zu nahe an Kühe heranwagen. Offensichtlich haben Kühe eine magische Anziehungskraft auf Touristen und...

Der hinkende Renten-Vergleich zwischen Deutschland, Italien und Frankreich

Sowohl in Bild- als auch in Schriftform wird in sozialen Medien die Rentenniveaus dreier Länder verglichen. So werden ohne größeren Kontext die Zahlen von Deutschland,...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-