Aktuelles Taschendiebe auf Weihnachtsmarkt - Was tun?

Taschendiebe auf Weihnachtsmarkt – Was tun?

Facebook-Themen

Achtung vor dieser Mitleidsmasche-Abzocke auf Facebook!

Mit geklauten Bilder aus dem Internet und einer emotionalen Geschichte versuchen Betrüger immer wieder Facebook-Nutzer in die Falle zu locken! Wenn du auf Facebook eine...

Anhörung von „Big Tech“-Unternehmen vor dem US-Kongress

Anhörung von 4 Tech-Giganten: Facebook, Google, Amazon und Apple müssen vor dem US-Kongress Rede und Antwort stehen. Wie der Kurier berichtet, untersucht die US-Politik die...

Fake-News: US-Wähler für Facebook-Haftung

Rund 59 Prozent fordern, dass explizite Falschmeldungen auf Facebook ausgewiesen werden müssen. Facebook, Twitter und Co sollten zur Rechenschaft gezogen werden, wenn sie es nicht...

„Ein Gegenschlag der Zensur“ – Anleitung zum Faktencheck-Blockieren auf Facebook?

Auf Facebook gibt es angeblich Bots, die Beiträge auf den Wahrheitsgehalt überprüfen, man könne jene Bots jedoch blockieren. Mit "Ein Gegenschlag der Zensur" wird ein...
-WERBUNG-

Weihnachtszeit ist leider auch Saison für Taschendiebe auf Weihnachtsmärkten.

- Werbung -

Denn gerade im Gedrängel des Weihnachtsmarktes, wenn viele Besucher ihre Geldbeutel in den Außentaschen stecken haben, um schneller bezahlen zu können, haben Taschendiebe ein Leichtes, ihre Opfer um Bargeld zu erleichtern.

Beispielsweise ist eine 80-Jährige ist am Mittwochnachmittag in Kaiserslautern Opfer von Taschendieben geworden. Unbekannte stahlen aus der Handtasche der Frau mehrere hundert Euro, eine Bankkarte und Ausweisdokumente.

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Kein Einzelfall

In der Adventszeit geht es in der Innenstadt, auf dem Weihnachtsmarkt und in Geschäften oft eng zu. Dicht an dicht drängen sich die Menschen. Eine Gelegenheit, die Taschendiebe gerne ausnutzen. Das kann auch im Linienbus oder in der Schlange an der Supermarktkasse sein.

Die Opfer merken im Gedränge nicht, wenn Kriminelle zugreifen. Sie öffnen unbemerkt den Reißverschluss der Handtasche oder ziehen das Smartphone aus der Gesäßtasche.

Sorgen Sie vor!

Verstauen Sie deshalb ihre Wertsachen am besten unter der Oberbekleidung, beispielsweise in einer Jackeninnentasche. Wenn Sie eine Handtasche dabeihaben, achten Sie darauf, dass sämtliche Knöpfe, Laschen und Reißverschlüsse verschlossen sind und tragen sie die Öffnungen Ihrer Körperseite zugewandt.

Leicht haben es Diebe natürlich mit Rucksäcken. Auf dem Rücken merken die Opfer nicht, wenn sich daran jemand zu schaffen macht. Warum tragen Sie den Rucksack im dichten Gedränge nicht einfach mal verkehrt herum, also vor Brust und Bauch? So haben Sie alles unter Kontrolle.

- Werbung -

Was ist nach einem Diebstahl zu tun?

Wenn Sie Opfer von Taschendieben geworden sind, sperren Sie sofort alle Bank- und Kreditkarten. Das geht in wenigen Minuten über den Sperr-Notruf 116 116. Über den Sperr-Notruf lassen sich unter anderem auch SIM-Karten und Ausweise mit elektronischer Identitätsfunktion sperren. Informationen hierzu finden Sie unter www.sperr-notruf.de im Internet. Erstattet Sie unbedingt eine Anzeige bei der Polizei. Vielleicht haben diese Ihren Geldbeutel schon gefunden oder den Dieb geschnappt.

Quelle: PP/Polizeipräsidium Westpfalz

Auch interessant:

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Top-Artikel

Achtung vor dieser Mitleidsmasche-Abzocke auf Facebook!

Mit geklauten Bilder aus dem Internet und einer emotionalen Geschichte versuchen Betrüger immer wieder Facebook-Nutzer in die Falle zu locken! Wenn du auf Facebook eine...

Coronavirus: Antikörper in Hunden und Katzen nachgewiesen

Eine Studie belegt, dass in Hunden und Katzen in Italien Antikörper gegen COVID-19 gefunden wurden. In einer recht umfassend angelegten Studie fanden Wissenschaftler Antikörper gegen...

COVID-19: Social-Media-User glauben Quatsch

Soziale Medien sind laut neuesten Untersuchungen auch für politische Bildung suboptimal Wer Nachrichten über soziale Medien bezieht, glaubt eher Falschinformationen in Bezug auf COVID-19. Das...

Warnung: Gefälschte Airbnb-Angebotsseiten

  Täter versuchen mit Fake-Airbnb-Seiten, Miete und Kaution abzukassieren. Wie das Landeskriminalamt Niedersachsen warnt, versuchen Betrüger aktuell durch gefälschte Webseiten mit Airbnb-Angeboten, Interessenten abzuzocken. Damit alles täuschend...

Die meistgelesenen Artikel im Juli 2020

Mimikama hat die meistgelesenen Artikel des Monats zusammengefasst. Wir haben jene Artikel zusammengetragen, die unsere Leserinnen und Leser im letzten Monat insgesamt am meisten gelesen...
-WERBUNG-