Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Stephan B. : Verschwörungstheorien auf Social Media

Stephan B. : Verschwörungstheorien auf Social Media

Aktuelles Titelthema

Ich habe keine Lust mehr auf Lockdown! [Ein Kommentar]

„Ich will keinen Lockdown mehr. Ich werde so müde all des Ganzen. Es ist un-menschlich." „Und ich will kein Corona bekommen, verbreiten und keine Menschen...

Schauen wir zu sehr auf Virologen und Inzidenzzahlen? [Titelthema Lockdown]

Mit Blick auf die Aussagen der PsychologInnen stellt sich nun die Frage, ob in den letzten Monaten das Problem psychischer Erkrankungen im Lockdown nicht...

Kernteil: Kritische Betrachtung [Titelthema Lockdown]

Fehlende Strukturen, nicht vorhandene Linien, sich ständig ändernde Situationen im Lockdown. Die Coronakrise ist nicht einfach. Sicherlich, niemand von uns will mit entscheidenden Politikern und...

Kernteil – Psychologische Auswirkungen [Titelthema Lockdown]

Wie sieht die psychologische Komponente aus? Wir alle gehen unterschiedlich mit der Situation im Lockdown um. Es gibt Menschen, die reiben sich auf, andere...

Facebook-Themen

Warnung nach erfolgreichem Betrug: angebotenes Erbe über Facebook

Über Betrugsmasche mit der Erbschaft auf Facebook berichten wir schon seit Jahren! Internetbetrüger haben sich dabei auf Kreditkartenbetrug, Dokumentenfälschung, und Vorschussbetrug spezialisiert. Sie kontaktieren ahnungslose...

Facebook: Rechte Desinformationen erhalten laut Forschenden die meisten Post-Interaktionen

Man kann vieles über Menschen von Rechtsaußen sagen: Dass sie teils menschenverachtende Ansichten haben und sich oft von der Außenwelt unterdrückt und zutiefst missverstanden...

Nein, Corona ist laut EU-Definition keine „seltene Krankheit“

Laut EU-Definition soll es sich beim Coronavirus um eine "seltene Krankheit" handeln. Dies ist nicht richtig! Diese Information wird aktuell in sozialen Medien verbreitet. Damit...

Facebook News startet im Mai 2021 in Deutschland

Im Mai wird Facebook sein neues Nachrichtenangebot auch in Deutschland starten - mit mehr als 100 Medienmarken. Mit Facebook News startet der Konzern nun auch...
-WERBUNG-

Der Anschlag am Mittwoch (09.10.) hat viele Menschen zutiefst erschüttert, andere basteln indes seitdem fleißig an Verschwörungen: War Stephan B. ein Iraner?

- Werbung -

Direkt zu Beginn: Es ist abstoßend, was da wieder im Netz passiert. Die Nationalität und auch das Motiv von Stephan B. stehen fest. Dennoch tauchen Reihenweise Screenshots auf, die etwas anderes behaupten wollen.

B. hat bereits gestanden und seine Motive bestätigt. Auf der Webseite Der Westen erfährt man hier im aktuellen Newsticker (vergleiche):

10.32 Uhr: Der Todesschütze von Halle hat die Tat gestanden. Schockierend: Stephan B. hat auch klar ein rechtsextremistisches, antisemitisches Motiv bestätigt.

Der 27-Jährige habe in dem mehrstündigen Termin beim Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs am Donnerstagabend umfangreich ausgesagt, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur in Karlsruhe am Freitag.

- Werbung -

Auch N-TV schreibt:

Zwei Tage nach dem Anschlag von Halle sagt der Todesschütze umfangreich beim Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs aus. Dabei bestätigt der 27-Jährige ein rechtsextremistisches, antisemitisches Motiv für die Tat.

Die Stephan B. – Fakes auf Facebook

Das hält viele Menschen dennoch nicht davon ab, auf Facebook und WhatsApp Falschmeldungen zu verteilen. Darin wird behauptet, Stephan B.sei ein Iraner und Islamist.

Hierzu kursieren auch verschiedene Screenshot von nicht aufrufbaren Facebookaccounts. Diese Screenshots sind teilweise besonders spannend, da anstatt Halle an der Saale der Ort Halle in Westfalen genannt wird.

Diese und ähnliche Screenshots gehören nicht zu dem Täter! Es handelt sich um mutwillig in Verkehr gebrachte Irritationen. Stephan B. ist kein iranischer Staatsbürger, die Generalbundesanwaltschaft schreibt dazu unmissverständlich (vergleiche):

Die Bundesanwaltschaft hat heute (10. Oktober 2019) beim Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs Antrag auf Erlass eines Haftbefehls gegen

den deutschen Staatsangehörigen Stephan B.

wegen Verdachts des zweifachen Mordes und des versuchten Mordes in mehreren Fällen (§§ 211, 212, 22, 23, 52, 53 StGB) sowie weiterer Straftaten gestellt. Der Beschuldigte wurde gestern (9. Oktober 2019) vorläufig festgenommen.

Ebenso ist die Herkunft von Stephan B. unlängst geklärt, auch sein Vater hat sich bereits dazu geäußert. Auf Web.de liest man beispielsweise dazu (vergleiche):

Balliet wird 1992 geboren. In der Nähe der Lutherstadt Eisleben, keine Stunde vom Ort des Anschlags entfernt, wächst er auf. [sic]

Das Ziel

Jegliche Behauptung in dieser Form über Stephan B. dient zur bewussten Täuschung. Wir haben es hier mit einem Klassiker zu tun, der regelmäßig nach Anschlägen auftaucht. Mithilfe von Falschmeldungen, Spekulationen und Unterstellungen sollen Irritationen erzeugt werden. Gleichzeitig werden Verschwörungstheorien aufgebaut, die von Inszenierungen und Ablenkungsmanövern sprechen.

Genau diese Phänomene haben wir in der Vergangenheit immer wieder beobachten können, nicht nur nach Terroranschlägen, auch nach anderen großen Unglücksfällen. Ob London (hier), München (hier), ja auch Notre Dame (hier) oder die generelle Verschwörungstheorie der sog. Crisis-Actors (hier), alle laufen nach demselben Schema ab.

Was am Ende bleibt:

Es bleibt nur zu sagen: Diese Art der Verschwörungstheorien sind einfach schäbig. Ein Mann, dessen Identität eindeutig identifiziert wurde, der seine Taten live gestreamt hat, der sich schriftlich im Netz dazu bekannt hat, der bei der Ausführung der Tat gefilmt wurde, dessen Familie befragt wurde, der mittlerweile gestanden hat, wird im Netz mit purer Absicht manipulativ dargestellt, um Desinformation zu schaffen.

Die Identität von Stephan B. steht fest. Was in Halle geschehen ist, war grauenvoll. Was gerade im Netz im Abgang passiert, ist widerlich. Manchmal möchte man jenen, die so etwas verbreiten, am liebsten sagen:

Halt die Fresse
Halt die Fresse

- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

„Undo“-Button gibt Twitter-Usern Bedenkzeit

Nutzer erhalten für Löschung von Tweet fünf Sekunden Zeit - Ausbessern von Fehlern möglich! Twitter erwägt eine "Undo"-Otpion, mit der User nach dem Posting ein...

Mutti, her mit dem Selbsttest. Ich teste nun den Supermarkt!

Klaus-Dietmar war mal wieder auf Telegram unterwegs. Dort hat er was über den Selbsttest gelesen. Und zwar geht es um eine Aktion, die Klaus-Dietmar ganz...

Johnson & Johnson Impfstoff: abgetriebene Föten? [Faktencheck]

Alter Vorwurf in neuer Form: Die Erzdiözese New Orleans spricht von moralisch kompromittiertem Impfstoff von Johnson & Johnson. Der Vorwurf gegenüber Johnson & Johnson: der...

Der Agenda 2030-Kreis – Kein „Symbol des Bösen“ (und auch kein Great Reset-Symbol)

Eine runde Anstecknadel, die in mehrere Farben unterteilt wird, wird als Symbol des Bösen bezeichnet, welches den "Great Reset" symbolisieren soll. Doch wird da...

San Diego: Affen im Zoo erhalten experimentellen COVID-Impfstoff

Premiere für die Menschenaffen im Zoo in San Diego: Sie erhalten einen COVID-19-Impfstoff für Tiere Vier Orang-Utans und fünf Bonobos wurden im Zoo von San...
-WERBUNG-
-WERBUNG-