Aktuelles Wie Sprachprofiler Verbrecher anhand von Texten entlarven

Wie Sprachprofiler Verbrecher anhand von Texten entlarven

Facebook-Themen

Warnungen vor dem „Grusel-Goofy“ sind überzogen!

Könnt Ihr Euch noch an "MOMO" erinnern? Bereits damals waren wir der Ansicht, dass es sich dabei nur um einen viralen Hoax handelt. Einziger Beweis...

Facebook und Instagram erinnern an das Tragen von Masken im Alltag

Der Social Media Gigant Facebook will seine Nutzer nun sowohl über Facebook selbst als auch Instagram an das Tragen von Masken im Alltag erinnern. Im...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Was sagt es über uns, wie wir unsere Texte verfassen, Kommentare schreiben oder auch einfach nur mit Emojis reagieren?

Wie Sprachprofiler Verbrecher anhand von Texten entlarven – Das Wichtigste zu Beginn:

Zwei Sprachanalysten erklären, auf welche Details sie in Texten achten, um herauszufinden, wer der Verfasser von Drohbriefen, Erpresserschreiben oder auch Hasskommentaren im Internet ist.

Hasskommentare, Drohungen, Erpresserschreiben

- Werbung -

Mit derartigen Texten befassen sich Leo Martin, Ex-Geheimagent des deutschen Geheimdienstes und Patrick Rottler, Sprachprofiler des Instituts für forensische Textanalyse in München.

Seit 2018 betreiben die Beiden forensische Linguistik. Ihre Aufgabe ist es, Täter anhand von Sprach- und Schreibmustern zu überführen, was ihnen in 90 Prozent der Fälle auch gelingt.

So liefern sie auch für die Polizei wichtige Hinweise. Sobald sie mit ihrer Analyse zu einem Ergebnis gekommen sind, wird gemeinsam mit dem Auftraggeber entschieden, ob man den Täter konfrontiert oder die Staatsanwaltschaft informiert, um ein Verfahren einzuleiten.

Hinweis
Du bist auch auf Facebook? Dann folge uns doch auch in unsere Gruppe 🙂
- Werbung -

Wie funktioniert die Analyse?

Jeder Satz, jedes Wort, sogar jeder Buchstabe kann verräterisch sein. Die beiden Sprachanalysten lesen Texte bis zu vierzigmal und konzentrieren sich dabei jedesmal auf andere Merkmale im Text. Gestaltung des Textes, Grammatik, Rechtschreibung oder auch nur die Wahl der Grußformel erhalten hier genauso viel Beachtung wie Formulierungen.

„Wir versuchen, eine Systematik herauszuarbeiten. Entscheidet man sich für „stets“ oder eher „immer“, sagt man „Wieso?“, „Weshalb?“ oder „Weswegen?“. So tasten wir uns langsam Stück für Stück an Formulierungen und Konstruktionen heran, die typisch für den anonymen Täter sind“, erklärt Leo Martin.

Natürlich gibt es immer wieder Täter, die versuchen, sich zu verstellen. Anhand eines Beispiels eines Erpressers, der sich als Ausländer ausgab, welcher die deutsche Sprache nicht beherrschte, zeigen die beiden Analysten, welche Hinweise diesen Täuschungsversuch erkennen ließen:
Sobald es um Forderungen ging, wurde das Deutsch wesentlich besser. Auch schwierige Vokabel im Text waren absolut fehlerfrei geschrieben. – Denn so einfach ist das Vortäuschen einer anderen Identität nicht.

Leo Martin schmunzelt: „Für einen Sprachprofiler ist ein Verstell-Versuch wie eine rote Fahne, mit der jemand schwenkt. Ein Täter kann sich immer nur in eine Richtung verstellen – er kann sich nicht schlauer machen, als er ist. Am Ende bleibt immer genug übrig, um eine Aussage treffen zu können.“

Kommunikation in sozialen Medien

Auch vermeintlich banale WhatsApp-Nachrichten oder Posts in sozialen Netzwerken verraten unfreiwillig einiges über uns. Was wir kommunizieren, zeigt, womit wir uns beschäftigen. Sogar Emojis oder eine Kombination von Emojis kann eine Aussagekraft haben, weiß Leo Martin.

„Damit verraten wir auch unsere Motive. Warum schreiben wir Hasskommentare? Was treibt uns an, das zu tun? Ist es der Narzissmus, der uns antreibt? Ist es angegriffenes Ego?“, berichtet Patrick Rottler.

Quelle: Glomex / Pro7 – taff
Artikelbild: Glomex
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

„Super Glue Challenge“: Mädchen klebte mit Superkleber an Stange fest

Fragwürdige Superkleber-Challenge führte für ein Mädchen zu einem Rettungseinsatz. Eine Challenge, bei der man sich nach der Sinnhaftigkeit fragen kann. TikTok "Super Glue Challenge" Bei der dieser...

Betrüger versuchen durch seriöse Programme Schadsoftware zu verbreiten!

Vorsicht vor "Supply-Chain-Angriffen"! Betrüger nutzen das Vertrauen zu bekannten Softwareherstellern schamlos aus und schleusen Schadsoftware ein. Wie unser Kooperationspartner Watchlist Internet erklärt, vertrauen die meisten...

Instagram: Mit Ausweisprüfung gegen Bots

Kontrolle soll laut Facebook-Tochter nur bei Accounts mit auffälligem Verhalten erfolgen! (Menlo Park) "Wir möchten, dass der Content, den du auf Instagram  siehst, authentisch ist...

Top-Artikel

Hacker plündern Payback-Konten

In NRW häuft sich die Zahl der Diebstähle von Payback-Punkten. Mittlerweile gibt es offenbar Tausende Geschädigte, denen Kriminelle ihre Payback-Konten leergeräumt haben, der Schaden...

Das sollten Eltern über TikTok wissen!

Ratgeber: Was Eltern über TikTok wissen müssen! Es ist ganz schön schwierig, mit den App-Vorlieben von Jugendlichen Schritt zu halten. Wir erklären, wie das Musikvideo-Netzwerk...

Falsche Ordnungsamtsmitarbeiter kassieren wegen fehlender Maske ab!

In Hilden (Nordrhein-Westfalen) haben zwei Betrüger eine Bürgerin abkassiert, weil sie angeblich gegen die Maskenpflicht verstoßen haben soll. Dies berichtet die Stadt Hilden auf...

Fake: Wohnwagen Letzschmar GmbH

"Wir haben noch 5x weitere Wohnwagen, die nicht verkauft werden können, weil sie mehrere kleine Mängel aufweisen, deshalb haben wir uns entschieden diese zu...

Zoll warnt eindringlich vor Betrügern!

Neue gefälschte E-Mails im Umlauf! Aktuell häufen sich beim Zoll Hinweise von aufmerksamen Bürgern, dass betrügerische E-Mails mit der Absenderadresse eines Postdienstleisters in Umlauf sind....
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-