Blogheim.at Logo
Mittwoch, 1 Dezember 2021

Spoiler? Geburt Jesu und Jesus am Kreuz. Kein Fake!

Haben wir es hierbei mit einem religiösen Spoiler-Alarm zu tun? Ein Bild, dass die Geburt Jesu zeigen soll, bildet im Hintergrund einen am Kreuz hängenden Jesus ab.

Spoiler. Diesen Begriff kennt man eigentlich aus der Filmwelt. Kurz erklärt, es handelt sich um einen Spoiler, wenn jemand den Inhalt eines Films oder einer Serie verrät und somit anderen, die diesen Film noch nicht gesehen haben, die Spannung nimmt.

Sprich: Relevante Details werden im Vorfeld verraten und könnten somit den Ausgang einer Handlung uninteressant machen. Und nun haben wir halt dieses Bild auf Social Media.

Man sieht als Szenerie die typische Geburt Jesu, wie sie aus den Augen des Mittelalters gezeichnet wurde. Ein Stall, Ochs und Esel, Maria und Josef und ein Baby. Dazu die typischen Figuren, wie man sie aus der Weihnachtsgeschichte kennt.

Wer aber dieses Bild genauer anschaut, findet im Hintergrund an einer der Säulen des Stalls einen am Kreuz hängenden Jesus. Handelt es sich hierbei um einen Fake oder hat da tatsächlich der Künstler bereits gespoilert?

Spoiler? Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung mit dem Thema.
Spoiler? Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung mit dem Thema.

Faktencheck Spoiler

Eine kurze Suche mithilfe einer Suchmaschine zeigt, dass dieses Bild nicht weiter verändert wurde. Man sieht hier einen Teil Ausschnitt aus einem sogenannten Triptychon. Bei einem Triptychon handelt es sich um ein dreigeteiltes Gemälde, was häufig als Altarbild in Kirchen zu finden ist.

Das hier abgebildete Bild ist das Mittelbild des Columba Altars, welches vom niederländischen Maler Rogier van der Weyden 1455 fertiggestellt wurde. Dieser Mittelteil soll tatsächlich die Geburt Jesu zeigen.

Und um die Frage zu beantworten, ob es sich hierbei um einen Spoiler handelt, wenn im Hintergrund des Bildes ein Kreuz zu sehen ist, so kann man diese wirklich mit Ja beantworten. Das Symbol des Kreuzes soll tatsächlich auf den Opfertod Jesu verweisen und ist somit bereits ein Ausblick auf das Ende dieser Geschichte. Hier der Link zu einer hochauflösenden Version des Bildes.

Das könnte ebenso interessieren:

Marathon und 42,195km: Woher stammt diese Zahl? Der Marathon und seine Länge: Woher stammt eigentlich die Zahl von 42,195 km? Warum ist der Marathon so lang? Mehr dazu HIER.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.