Blogheim.at Logo
Mittwoch, 15 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaSparkasse-Phishing: "Bestätigung Ihrer Daten erforderlich"

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Sparkasse-Phishing: „Bestätigung Ihrer Daten erforderlich“

Facebook-Themen

Im Umlauf ist eine angebliche Mail der Sparkasse, welche nur den Zweck hat, an die Daten der ahnungslosen Nutzer zu kommen.

So sieht die Mail aus:

Screenshot: mimikama.at
Screenshot: mimikama.at

Sehr geehrte Damen & Herren,

aufgrund geänderter Nutzungsbedingungen ist eine Bestätigung Ihrer Daten erforderlich. Diese Maßnahme dient Ihrer Sicherheit und ist zwingend erforderlich.

Klicken Sie dafür auf den unten stehenden Button und befolgen Sie die notwendigen Schritte. Geben Sie dabei bitte Ihre Daten vollständig und korrekt an.

An zwei Punkten erkennt man bereits, dass es sich um eione Phishing-Mail handelt:
– Die Email-Adresse (die Sparkasse verwendet sicherlich nicht GMX)
– Die Anrede (unpersönlich, sondern einfach nur „Damen und Herren)

Klickt man nun den Link in der Mail an, kommt man auf eine Seite, die der Sparkassen-Homepage täuschend echt nachgebaut wurde. Einziger Hinweis ist die URL:

Screenshot: mimikama.at
Screenshot: mimikama.at

Nach Eingabe der (Fantasie-)Anmeldedaten, werden wir von Kaspersky gewarnt:

Screenshot: mimikama.at
Screenshot: mimikama.at

Hat man nun keinen Schutz, gelangt man auf weitere Seiten, auf denen die Phishing-Betrüger nach einer Menge Daten fragen:

Screenshots: mimikama.at
Screenshots: mimikama.at

Hier droht dann den Nutzern ein kompletter Identitätsdiebstahl, da die Betrüger mit den Daten sich bei der Bank melden können, um beispielsweise die EC-Karte als verloren zu melden. Zudem haben die Betrüger Einblicke in die Kontoauszüge und können darauf weitere Betrügereien aufbauen.

Fazit

Links in verdächtigen Mails niemals anklicken, stattdessen auf der Homepage direkt einloggen. Falls man seine Daten auf einer solchen betrügerischen Webseite eingegeben hat, sollte man sofort die Bank benachrichtigen!


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama