Blogheim.at Logo
Donnerstag, 29 Juli 2021
StartAktuellesWie gehe ich auf Facebook mit Spam um?

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Wie gehe ich auf Facebook mit Spam um?

Facebook-Themen

Facebook bezeichnet SPAM als das Kontaktieren von Personen mit unerwünschten Inhalten oder Anfragen.

Auf seiner Hilfeseite schreibt Facebook folgendes dazu:

Spam bezeichnet das Kontaktieren von Personen mit unerwünschten Inhalten oder Anfragen. Dazu gehört das Versenden von Massennachrichten, exzessives Posten von Links oder Bildern in den Chroniken von Nutzern und das Versenden von Freundschaftsanfragen an Unbekannte.

Spam wird unter anderem dadurch verbreitet, dass Nutzer auf bösartige Links klicken oder Schadsoftware installieren. In anderen Fällen erhalten Betrüger Zugriff auf Facebook-Konten und versenden dann von diesen aus Spam.

Wenn du versehentlich einen Spam-Inhalt angeklickt hast oder dein Konto unerwünschte Beiträge, Veranstaltungen, Gruppen oder Seiten erstellt, versuche folgende Schritte:

Sichere dein Konto

Überprüfe deine Kontoaktivitäten und entferne jeglichen Spam

Melde uns Spam

  • Wenn du auf Facebook Spam findest, melde uns das. Damit trägst du dazu bei, andere Personen vor Betrugsversuchen zu schützen.

Mehr dazu

  • Es kann sein, dass du einen bösartigen Link angeklickt, eine infizierte Datei heruntergeladen oder dich bei einem gefälschten Konto eingeloggt hast. Möglicherweise hat jemand sich so Zugang zu deinem Konto verschafft. Erfahre mehr darüber, wie du dein Konto schützen kannst.

Hinweis: Wenn du denkst, dass das Konto, von dem aus Spam verschickt wurde, gehackt worden ist, bitte den Kontoinhaber, sich über den Hilfebereich Unterstützung zu holen.

Quelle: Facebook-Hilfecenter


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel