Aktuelles Soll man Schafe “schubsen”?

Soll man Schafe “schubsen”?

Facebook-Themen

Warnungen vor dem „Grusel-Goofy“ sind überzogen!

Könnt Ihr Euch noch an "MOMO" erinnern? Bereits damals waren wir der Ansicht, dass es sich dabei nur um einen viralen Hoax handelt. Einziger Beweis...

Facebook und Instagram erinnern an das Tragen von Masken im Alltag

Der Social Media Gigant Facebook will seine Nutzer nun sowohl über Facebook selbst als auch Instagram an das Tragen von Masken im Alltag erinnern. Im...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Ja – aber nur, wenn sie auf dem Boden liegen und aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen können, dann rettet ein herzhafter “Schubs” dem Tier womöglich das Leben.

- Werbung -

Wir alle kennen den Mythos des “Kuhschubsens” – angetrunkene Landjugend zieht angeblich in Scharen los und versucht eine Kuh umzuschubsen… dabei handelt es sich jedoch um eine Urbane Legende, da Kühe weder im Stehen schlafen, noch ein einzelner Mensch kaum die Kraft dazu hätte, eine 700 kg schwere Kuh umzustoßen.

Ganz anders verhält es sich mit Schafen, denn die sollte man nach Aussagen eines Facebookposts unbedingt “schubsen” und zwar, wenn sie auf dem Boden liegen. Quasi “aufschubsen”, sodass sie wieder stehen.



Tut man das nämlich nicht, sterben die Tiere, da sie sich nicht mehr von selbst aufrichten können. Der Statusbeitrag auf Facebook liest sich wie folgt:

image
Bild im Klartext:

Leider kamen wir heute zu spät und konnten dieses Schaf nicht mehr „schubsen“… Es war qualvoll verendet und zwei süße Lämmer haben ihre Mutter verloren!!!

Hunderte Autofahrer und Fahrradfahrer fahren durch die Umleitung am Langwarderdeich vorbei – keiner hat reagiert! Dabei ist es ganz einfach: Wer ein Schaf in dieser Position liegen sieht, geht bitte SOFORT zu diesem Tier, das nicht mehr alleine hoch kommt. Ein beherzter Griff in den Pelz und das Schaf ein wenig schubsen, dann kommt es wieder auf die Beine!

Bitte diesen Beitrag teilen, damit keine Lämmer mehr ihre Mutter verlieren müssen, danke!!!

Stimmt das?

[vc_message message_box_color=“green“ icon_fontawesome=“fa fa-check“]Ja, auch wenn es sich nun sehr komisch oder “lustig” anhört, dieses „Schubsen“ kann Leben retten, zumindest dem Schaf.[/mk_info]

Aus diesem Beitrag kann man sehen, dass das zu späte Ankommen am Ort des Geschehens bzw. das nicht Eingreifen von anderen Leuten, dem Schaf das Leben gekostet hat.

Leider ist dies kein Fake sondern Realität im Alltag eines Bauers/Schäfers, welcher Schafe hält.

Kurz vor der Scherung des Schafs, um die Wolle zu gewinnen, kann es passieren, dass das Schaf, aus verschiedensten Gründen (juckende Haut oder feuchte, zu schwere Wolle), das Gleichgewicht verliert und umfällt oder sich absichtlich wegen des Juckreizes ins Gras wirft.

Sobald das passiert, ist dem Schaf nur zu helfen, indem man es beruhigt (mit ihm spricht, mit ruhiger Stimme) und auf es zugeht und es wieder aufstellt, weil es alleine nicht mehr dazu im Stande ist. Dazu kann man in die Wolle packen und es „schubsen“ oder ihm hoch helfen, sodass es aufstehen kann.

Somit kann man dem Schaf das Leben retten, da dies ansonsten nach wenigen Minuten leider erstickt.

Ist es gefährlich, ein Schaf anzufassen?

Eigentlich nicht, sagt ein erfahrener Schäfer zum NDR Fernsehen in einem Beitrag.

Schafe sind Fluchttiere und dementsprechend keine Gefahr für den Menschen. Dennoch kommt es immer wieder vor, dass Menschen, die das sehen, sich vor der Verantwortung drücken oder Angst haben, etwas falsch zu machen. Manche denken auch einfach, das Schaf sei tot, deshalb greifen die wenigsten überhaupt erst ein.

Zusammengefasst:

Es handelt sich hierbei um keinen Fake.

Leider ist das Schaf wirklich verstorben durch das zu späte / dem nicht Eingreifen von anderen Menschen.

Ein kleiner Schubs hätte dem Schaf wohl das Leben gerettet. Sicher kann man das zwar nicht immer sagen, doch eines ist gewiss:

Schubst das Schaf, wenn es auf dem Rücken liegt, sodass es beim schubsen wieder Luft gar kriegt!

Autor: Sven O. – mimikama.at

Quellen:

NDR
Mitteldeutsche Zeitung
Bayern3
SHZ
Zeit

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Senioren werden Opfer von Internetbetrügern und verlieren viel Geld

Vorsicht - Betrüger haben es aktuell vor allem auf Senioren abgesehen! Wie die Polizei Neubrandenburg warnt, ist es in den vergangenen Tagen Betrügern in ihrem...

Echt jetzt? Ein Anti-Masturbations-Kreuz

Und auch im Sommer 2020 taucht es wieder auf! Das Bild mit dem Jungen und dem "Anti-Masturbations-Kreuz" Seit Jahren kursiert immer mal wieder das Bild...

Kuh-Selfie: Aufregung wegen Verhalten von Touristen

Immer wieder wird von gefährlichen Situationen berichtet, in denen sich Ausflügler zu nahe an Kühe heranwagen. Offensichtlich haben Kühe eine magische Anziehungskraft auf Touristen und...

Top-Artikel

Hacker plündern Payback-Konten

In NRW häuft sich die Zahl der Diebstähle von Payback-Punkten. Mittlerweile gibt es offenbar Tausende Geschädigte, denen Kriminelle ihre Payback-Konten leergeräumt haben, der Schaden...

Das sollten Eltern über TikTok wissen!

Ratgeber: Was Eltern über TikTok wissen müssen! Es ist ganz schön schwierig, mit den App-Vorlieben von Jugendlichen Schritt zu halten. Wir erklären, wie das Musikvideo-Netzwerk...

Falsche Ordnungsamtsmitarbeiter kassieren wegen fehlender Maske ab!

In Hilden (Nordrhein-Westfalen) haben zwei Betrüger eine Bürgerin abkassiert, weil sie angeblich gegen die Maskenpflicht verstoßen haben soll. Dies berichtet die Stadt Hilden auf...

Fake: Wohnwagen Letzschmar GmbH

"Wir haben noch 5x weitere Wohnwagen, die nicht verkauft werden können, weil sie mehrere kleine Mängel aufweisen, deshalb haben wir uns entschieden diese zu...

Zoll warnt eindringlich vor Betrügern!

Neue gefälschte E-Mails im Umlauf! Aktuell häufen sich beim Zoll Hinweise von aufmerksamen Bürgern, dass betrügerische E-Mails mit der Absenderadresse eines Postdienstleisters in Umlauf sind....
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-
Datenschutz
Wir, MImikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, MImikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: