Blogheim.at Logo
Montag, 24 Januar 2022

Nein, Markus Söder war über die Feiertage nicht auf Borkum

Angeblich soll der bayrische Ministerpräsident Markus Söder über Weihnachten und Silvester mit seiner Familie auf Borkum Urlaub gemacht haben.

Im Internet wird eine Meldung immer weiter verbreitet, in der es heißt, dass Markus Söder zu Lockdown-Zeiten in Urlaub gefahren sein soll. Die Meldung darüber wird als „absolute Bombe“ angepriesen und schließt mit der Forderung des Rücktritts von Söder.

Die Informationen sollen direkt von Söders Sohn weitergegeben worden sein. Auch innerhalb der CSU sollen einige Personen Bescheid wissen.

Screenshot Facebook Beitrag
Screenshot Facebook Beitrag

Hallo Leute das ist eine absolute Bombe!
MARKUS SÖDER WAR ÜBER DIE KOMPLETTEN FEIERTAGE MIT SEINER GANZEN FAMILIE IM URLAUB AUF DER INSEL BORKUM
Die Informationen kommen direkt von seinem Sohn und sind auch bereits innerhalb der CSU vereinzelten Personen bekannt.
Über uns verhängt er einen Lockdown/ Ausgangssperre, schließt Skilifte und Urlaubsorte, jagt mit der Polizei gnadenlos jeden Spaziergänger im Wald ohne Maske, lässt uns Weihnachten alleine sitzen und haut in den Urlaub ab!!! 😡😡😡😡😡😡.
ER HATTE DAVOR DIREKTEN KONTAKT ZU EINEM POSITIVEN MUSSTE ABER NICHT WIE JEDER SCHÜLER/MENSCH 14 TAGE IN QUARANTÄNE!
Bei Normalos helfen auch keine negativen Testergebnisse!
Alle Menschen sind gleich, nur manche sind gleicher als andere!
Herr Söder ich fordere Ihren sofortigen Rücktritt.

Der Beitrag zieht empörte Kommentare nach sich. Wieder wird einem Politiker vorgeworfen, sich selbst nicht an die Vorgaben, die durch die Regierung festgelegt wurden, zu halten.

„Bösartiger Unfug“ – Markus Söder war nicht auf Borkum

Markus Blume, CSU-Generalsekretär, dementiert in einem Tweet:

Nun kann man natürlich sagen, dass Markus Blume nicht zu den „Eingeweihten“ innerhalb der CSU gehöre. Jedoch besteht gar keine Möglichkeit, derzeit auf Borkum zu urlauben. Denn:

Hotels auf Borkum sind geschlossen

Der BR24-#Faktenfuchs setzte sich zu dieser Sache auch noch mit Borkums Tourist-Info in Verbindung. Die Antwort hier lautete wenig überraschend:

„Es ist richtig, dass es auch über Silvester ein Beherbergungsverbot zu touristischen Zwecken in ganz Niedersachsen gab (und noch immer gibt) und daher die Beherbergungen (z.B. Hotels) auf Borkum geschlossen waren.“

Hier haben die Verfasser dieser Falschmeldung nicht richtig nachgedacht. Denn was hätte Markus Söder auf Borkum tun sollen, wenn ihm dort keine Unterkunft zur Verfügung steht?

Fazit

Hierbei handelt es sich um eine Falschmeldung, die ohne jeglichen Beleg einer Quelle im Internet verbreitet wird.
Ob hier nun „Söders Sohn“ oder „die Steuerberaterin des Cousins der Friseurin des Nachbarn“ als angebliche Quelle genannt wird, macht hier keinen Unterschied.

Das könnte dich auch interessieren: Nein, kein Beweis dafür, dass argentinischer Arzt zweimal geimpft wurde

Quelle: BR24-#Faktenfuchs / Abendzeitung-München

Unterstützen

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.


Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.