Blogheim.at Logo
Sonntag, 25 Juli 2021
StartAktuellesSensible Daten im Blick behalten

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Sensible Daten im Blick behalten

Facebook-Themen

Wir kennen es alle, wir haben online eingekauft. Mit einer Tasse Kaffee schlagen wir die digitale Zeitung auf und sehen alle gesuchten Artikel in der Werbung.

Die Datenspur, die beim alltäglichen Surfen und Arbeiten im Netz entsteht, ist lang und für die meisten kaum zu überblicken, denn überall hinterlassen wir mal mehr, mal weniger Daten.

Weniger Daten hinterlassen – Der Digital-Detox-Kalender

Mit dem Digital-Detox-Kalender unterstützt die Verbraucherzentrale Bayern Nutzerinnen und Nutzer dabei, einen besseren Überblick und mehr Kontrolle über den eigenen Fußabdruck im Internet zu bekommen.

„Mit unseren monatlichen Tipps erkennen interessierte, wann sie unbeabsichtigt persönliche Daten im Netz preisgeben“, sagt Tatjana Halm, Juristin bei der Verbraucherzentrale Bayern. „Sie erfahren auch wie sie sparsamer mit ihren sensiblen Daten umgehen können.“

Am jeweils letzten Donnerstag im Monat erhalten die Abonnenten des Kalenders einen neuen, einfach umzusetzenden Praxis-Tipp, um Ihre Datenspuren im Netz Stück für Stück zu reduzieren und so Ihre sensiblen persönlichen Daten besser zu schützen.

So abonnieren sie dem Digital-Detox-Kalender

Der Dienst kann ohne Anmeldung genutzt werden.

Screenshot Calovo.de

Laden Sie sich auf der Homepage von Calovo über den Button „calfeed abonnieren“ die Kalender-App herunter.

Screenshot Calovo.de

Nach erfolgreicher Installation wird die Terminserie in Ihren persönlichen Kalender auf dem Smartphone oder Tablet integriert, auf dem PC wird in Outlook ein neuer Kalender dafür erstellt.

Screenshot Calovo.de

Dann erhalten Sie automatisch monatlich Tipps.

Quelle: Verbraucherzentrale Bayern (link 1), Verbraucherzentrale Bayern (link 2)
Auch interessant:
In letzter Zeit kommen immer mehr Menschen auf die Idee, die Zahlen zur Grippe mit den Zahlen von Covid-19 zu vergleichen.

Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel