Blogheim.at Logo
Aktuelles Sender ist stinksauer? Die BILD untersucht die Wahrheit? Fakenews Schlagzeilen irritieren Nutzer!
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Sender ist stinksauer? Die BILD untersucht die Wahrheit? Fakenews Schlagzeilen irritieren Nutzer!

Facebook-Themen

Push-Benachrichtigungen fördern Handy-Sucht nicht

Smartphone-Nutzer schauen bei Push-Benachrichtigungen automatisch auf den Bildschirm und erinnern sich oft nicht daran. Push-Benachrichtigungen haben wenig Einfluss auf die Smartphone-Sucht. Menschen nutzen ihre Handys...

Sammelklage gegen Drosten nur Quatschjura?

In seiner Reihe QuatschJura berichtet der Würzburger Anwalt Chan-Jo Jun über unsinnige oder pseudojuristische Aussagen, die auf Social Media verbreitet werden. Seit längerem schon wird...

Achtung Identitätsdiebstahl: Kriminelle versenden betrügerische E-Mails im Namen der Post!

Zahlreiche LeserInnen melden uns derzeit eine betrügerische E-Mail, die im Namen der Österreichischen Post verschickt wird. In diesem E-Mail werden Sie dazu aufgefordert, eine Ausweiskopie...

Zum Thema WhatsApp und Datenschutz

Auch wenn WhatsApp per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die Inhalte von Nachrichten schützt, können viele Infos der Nutzer gesammelt und weitergegeben werden. "Legale WhatsApp-Verwendung ist praktisch unmöglich." Dieser...
-WERBUNG-

„Ganz schön raffiniert: Eine zunächst wie ein TV-Skandal klingende Geschichte entpuppt sich als Verkaufsanzeige für ein dubioses Nahrungsergänzungsmittel” schrieb ein Bekannter auf Twitter.

- Werbung -

Bei genauem Blick auf das, was er meinte, war mir direkt klar, DAS ist ein Fall für Mimikama. Denn die Webseite, die sich als BILD ausgibt und behauptet „Die BILD untersucht die Wahrheit über schnellen Gewichtsverlust und Muskelaufbau!” ist alles andere als seriös! Es handelt sich hierbei um eine kommerzielle Fake-News-Seite.

Wichtig! BILD hat mit der Fake-News nichts zu tun! Logo und Name wurden durch Unbekannte missbräuchlich verwendet!

[adrotate banner=“22″]

Das Ziel dieser Fake-News ist es, Internetnutzer mit einer Skandalmeldung auf eine Webseite zu locken. Diese Webseite bietet nun einen „fabricated Content“ und gehört damit zu den pseudoredaktionell gestalteten kommerziellen Fake-News-Seiten. Auf den ersten Blick kann man nicht bemerken, dass es sich NICHT um einen Inhalt der BILD handelt:

image

Aufbau, Darstellung, Format und Logo sind dem Original nachempfunden. Es handelt sich bei dem Text um einen pseudoredaktionellen Inhalt, welcher frei erfunden ist.

So erkennst du kommerzielle Fake-News!

Auch dieser Artikel erfüllt alle Merkmale einer kommerziellen Fake-News. Man kann sich für diese Art der kommerziellen Fake-News immer merken: Es handelt sich um…

  • einen pseudoredaktionell erstellten Inhalt, der keinerlei Wahrheitsgehalt hat.
  • eine Darstellung in Form einer News/Nachrichtenwebseite, die jedoch letztendlich keine ist.
  • einen Inhalt, der ein Verlangen/eine Angst/Sensationsgier (in diesem Falle nur Sensationsgier) anspricht.
  • einen Verfasser, dem der Inhalt egal ist. Es geht darum, Werbung anzuzeigen bzw. Werbelinks wirksam einzubauen.

Ok… gibt es hier Werbung?

Ja. Auch in diesem Artikel geht es darum, ein Produkt so werbewirksam wie möglich in Szene zu setzen. Ein Abnehmpräparat wird massiv im Text, aber auch unter dem Text beworben. Dabei scheut man sich auch nicht, unter dem Artikel erfundene Kundenrezensionen zu verbreiten.

Folgt man diesen Produktlinks, landet man in einem Affiliate Verkaufsprogramm. Es handelt sich hier also um eine Marketingmethode – ein auf dem Internet basierendes Provisionssystem, das über Partner läuft.

image

Ein Webseitenbetreiber, wie in unserem Fall der 0815-Blogger, erhält eine Provision – also Geld – wenn ein Internetnutzer über diesen Affiliate-Link zum Shop des Verkäufers gelangt und ein Geschäft abschließt.

Das heißt, dass die Partner-Webseite des Verkäufers ebenfalls erst Geld erhält, wenn auch wirklich ein Produkt über seinen zur Verfügung gestellten Link gekauft wurde. Daher hat der Verfasser solcher Fakenews, der durchaus auch der jeweilige Vertriebspartner des Affiliate-Anbieters sein dürfte, ein großes Interesse daran, dass seine Fake-Geschichte im Vorfeld so glaubwürdig wie möglich klingt, gleichzeitig aber auch ein hohes Viralitätspotential besitzt.

- Werbung -

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

0
In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...
Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.

Top-Artikel

Push-Benachrichtigungen fördern Handy-Sucht nicht

Smartphone-Nutzer schauen bei Push-Benachrichtigungen automatisch auf den Bildschirm und erinnern sich oft nicht daran. Push-Benachrichtigungen haben wenig Einfluss auf die Smartphone-Sucht. Menschen nutzen ihre Handys...

Sammelklage gegen Drosten nur Quatschjura?

In seiner Reihe QuatschJura berichtet der Würzburger Anwalt Chan-Jo Jun über unsinnige oder pseudojuristische Aussagen, die auf Social Media verbreitet werden. Seit längerem schon wird...

Achtung Identitätsdiebstahl: Kriminelle versenden betrügerische E-Mails im Namen der Post!

Zahlreiche LeserInnen melden uns derzeit eine betrügerische E-Mail, die im Namen der Österreichischen Post verschickt wird. In diesem E-Mail werden Sie dazu aufgefordert, eine Ausweiskopie...

Zum Thema WhatsApp und Datenschutz

Auch wenn WhatsApp per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die Inhalte von Nachrichten schützt, können viele Infos der Nutzer gesammelt und weitergegeben werden. "Legale WhatsApp-Verwendung ist praktisch unmöglich." Dieser...

Callcenter im Kosovo ausgehoben

Schlag gegen internationale Betrüger-Bande - Callcenter im Kosovo ausgehoben! Wie im Rahmen eines Pressegesprächs am 24.05.2019 erörtert, betrieb die Ansbacher Kriminalpolizei unter Sachleitung der Ansbacher...
-WERBUNG-
-WERBUNG-