Blogheim.at Logo
Freitag, 23 Juli 2021
StartAktuelles„Sei kein Phish": So gut gemacht!

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

„Sei kein Phish“: So gut gemacht!

Facebook-Themen

Manche Dinge entwickeln sich auf spannende Art und Weise, so wie die Aktion „Sei kein Phish“, die augenscheinlich ein voller Erfolg wird.

Sei kein Phish, was ist das? Wir haben erst vor wenigen  Tagen über das Sicherheitstraining mit dem Titel „Sei kein Phish“ berichtet. Es handelt sich um ein Training zum Schutz vor Betrügern im Internet.

Dazu können sich alle, die Interesse daran haben, auf der Webseite www.phish-test.de kostenlos registrieren. Dieser „Phish“- Test ist echt spannend und funktioniert auch.

Woher wir wissen, dass der Test funktioniert? Nun ja, viele Menschen haben schlichtweg vergessen, dass sie sich dort angemeldet haben, und senden uns nun diese Testmails zur Prüfung.

Schon ganz gut

Das zeigt natürlich, dass zumindest der Riecher richtig ist, denn wer uns verdächtige E-Mails an [email protected] zur Prüfung sendet, hat immerhin einen Anfangsverdacht geschöpft. So wie beispielsweise bei dieser Mail aus dem Test mit dem Betreff „Vorladung Zeugenaussage „:

Screenshot: Sei kein phish
Screenshot: Sei kein Phish

Tatsächlich kommen seit Beginn der Aktion in unregelmäßigen Abständen e-Mails an die Teilnehmenden, die sich selbst auflösen und erklären, sofern man auf sie hereinfällt.

Bisher wurden drei E-Mails an alle Teilnehmer versendet (stand 03.10.2019), wir werden jedoch nicht verraten, welche die anderen beiden Mails sind. Das müsst ihr schon selbst herausbekommen.

Weitere Informationen

Wer mehr über die Aktion der Polizei wissen möchte, kann sich gerne unseren Artikel „Sei kein Phish: Der Mitmach-Test!“ ,durchlesen. Wer selbst Testmails bekommen möchte, kann sich auf der Webseite www.phish-test.de registrieren.


Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel