Aktuelles Keine Schweineohren mehr bei ALDI?

Keine Schweineohren mehr bei ALDI?

Facebook-Themen

Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch in Koblenzer Kita

In den sozialen Medien häufen sich derzeit Mitteilungen über einen angeblichen sexuellen Missbrauch in einer Koblenzer Kindertagestätte. Nachdem der Vorfall bekannt wurde, wurden intensivste Ermittlungen...

Nein, die „Baufirma Meyer GmbH“ verlost kein Traumhaus!

Bei der Facebook-Seite "Baufirma Meyer GmbH" handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Ein gefälschtes Gewinnspiel der "Baufirma Meyer GmbH", das mit dem...

Die Flugblätter mit Falschinformationen über Corona

In vielen Briefkästen finden sich Flugblätter, auf denen sich nachweislich mehrere Falschbehauptungen über Corona finden. Jene Flugblätter, die aus der Querdenker-Szene stammen und oftmals von...

Rarer Fang: Kleiner weißer Hai mit nur einem Auge

Indonesische Fischer machten am 10. Oktober einen ungewöhnlichen Fang: In einem Hai fanden sie drei Babyhaie, einer von ihnen war milchig weiß und hatte nur...
-WERBUNG-

Die Islamisierung schreitet weiter voran und erreicht nun neben Laternenfest und Schmunzelhasen auch die Backwaren!

- Werbung -

Denn ALDI Nord soll „Schweineohren“ in „Blätterteigherzen“ umbenannt haben. Das sagen jedenfalls alternative Internetmedien. Die Realität sieht allerdings mal wieder anders aus.
Um diesen Beitrag geht es:
clip_image001

Im Wortlaut:

„Um Muslime nicht zu vergrämen: Schweineohren umbenannt

22. Oktober 2017
Um Muslime nicht vom süßen Naschwerk abzuhalten, zu vergrämen und im Extremfall Ausschreitungen in Aldi-Filialen zu verhindern, wurden die bei vielen Deutschen beliebten Schweineohren jetzt einfach in muslimtaugliche „Blätterteigherzen“ umbenannt… Auch das gehört zur fortschreitenden Islamisierung. Die devote Bückstellung vor Jedem der nur den Hauch hat, anders als die, welche schon länger hier leben zu sein…“

Na dann! Fangen wir erstmal an zu googlen!
Als erstes schauen wir mal in der Bildersuche und finden dort einen Twitterbeitrag – der 1,5 Jahre alt ist.
Eine aktuelle Umbenennung ist damit erstmal ausgeschlossen.
clip_image002
Als zweites fällt auf, was unter dem Produktnamen steht: „Besonders zart nach italienischer Art“.
Das Design der Verpackung scheint sich aber inzwischen geändert zu haben – auf dem Foto der alternativen Internetquelle steht „Original italienisches Blätterteiggebäck, besonders zart“. Und dort ist eine italienische Flagge zu sehen.
Auch der „Hersteller“ weist auf einen scheinbar italienischen Ursprung hin: Biscotto (eine Eigenmarke von Aldi Nord). Das ist eigentlich eine Mandelspezialität, die ihren Ursprung in Prato hat. In Deutschland ist sie unter Cantuccini besser bekannt.
Aber warum heißen die Schweineohren denn nun nicht Schweineohren? Nun ja: Der Italiener mag zwar mit fast 40 noch Fußball spielen, bei der Sprache scheint er aber weniger flexibel zu sein. Der Italiener spricht sein Gebäck lieber italienisch an.
Und in Italien (und der Schweiz) heißen die deutschen Schweineohren eben nicht Schweineohren, sondern u.a. „Prussiane“ (schweizerisch Prussiens, Dessertpreussen), zu Deutsch „Preuße“. Nun heißt das leckere Gebäck hier bei Aldi Nord aber nicht „Preuße“, sondern Blätterteig-Herzen, eher angelehnt an den französischen Namen des Gebäcks (französisch Palmiers = Palmen oder Cœurs de France = Herzen von Frankreich).
Warum, wieso, weshalb – das könnte man den Hersteller fragen. Realistisch ist aber, dass eben nicht Schweineohren gemeint sind – sondern „Prussiane“. Warum der „italienische Gebäckspezialist“ seine italienische Spezialität nun Herzen, angelehnt an den französischen Namen des Gebäcks und nicht Preußen, wie in Italien oder der Schweiz üblich oder Schweineohren, wie in Deutschland üblich, als Namen für sein Gebäck gewählt hat, das bleibt sein Geheimnis.
Man muss aber nicht unbedingt beim Hersteller nachfragen. Denn man kann einfach mal bei ALDI Nord nachfragen und bekommt die Antwort, die man sich schon gedacht hat: Die Blätterteig-Herzen hießen schon immer so.

Es fand keine Umbenennung statt.

Da haben wir noch mal Glück gehabt. Unser Gebäck wird nicht islamisiert, sondern nur italienisiert.

- Werbung -
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung

Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen.

Unsere Unterstützung an der Gesellschaft ist es, gegen Fakenews anzukämpfen und dies mittlerweile knapp 20 Stunden am Tag und dies 7 Tage in der Woche. Durch diese Krise haben wir zwar mehr Zugriffe auf die Webseite und unsere Nützlichkeit für NutzerInnen steigt jeden Tag aber andererseits brechen uns seit Monaten, aufgrund der Corona-Krise, Werbeeinnahmen weg. Das Resultat: Umsatzverlust und bevorstehender Abbau von Mitarbeitern.

Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via
PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.

In ganz Deutschland: Beherbergungsverbote für Reisende aus Risikogebieten

0
In Deutschland und in der Schweiz machen höhere Infektionszahlen Sorge. Doch was bringen Beherbergungsverbote?  Die Politik rät zu einem Corona-Urlaub in Deutschland. Doch das ist teils...

Trump-Sprecherin Kayleigh McEnany ebenfalls mit Corona infiziert

0
Die Sprecherin von US-Präsident Donald Trump, Kayleigh McEnany, ist ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert. McEnany gab auf Twitter bekannt, ein Corona-Test sei positiv ausgefallen. Sie...

Top-Artikel

Ermittlungen wegen sexuellem Missbrauch in Koblenzer Kita

In den sozialen Medien häufen sich derzeit Mitteilungen über einen angeblichen sexuellen Missbrauch in einer Koblenzer Kindertagestätte. Nachdem der Vorfall bekannt wurde, wurden intensivste Ermittlungen...

Nein, die „Baufirma Meyer GmbH“ verlost kein Traumhaus!

Bei der Facebook-Seite "Baufirma Meyer GmbH" handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Ein gefälschtes Gewinnspiel der "Baufirma Meyer GmbH", das mit dem...

Die Flugblätter mit Falschinformationen über Corona

In vielen Briefkästen finden sich Flugblätter, auf denen sich nachweislich mehrere Falschbehauptungen über Corona finden. Jene Flugblätter, die aus der Querdenker-Szene stammen und oftmals von...

Rarer Fang: Kleiner weißer Hai mit nur einem Auge

Indonesische Fischer machten am 10. Oktober einen ungewöhnlichen Fang: In einem Hai fanden sie drei Babyhaie, einer von ihnen war milchig weiß und hatte nur...

Dmitriy Stuzhuk: Warum das Schicksal des verstorbenen Influencers so viral geht.

Dmitriy Stuzhuk war ein sogenannter Fitness-Influencer auf Instagram, der an Covid-19 erkrankte und nun verstorben ist. Sein Schicksal ist derzeit in vielen Medien zu...
-WERBUNG-
-WERBUNG-