Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Entsteht ein Schlachthof für Halal-Fleisch in Neuss?

Entsteht ein Schlachthof für Halal-Fleisch in Neuss?

Videos

Amazon deckt Fakes auf: viele Artikel wurden 2020 vernichtet

Amazon hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen im Jahr 2020 mehr als zwei Millionen Fake-Artikel vernichtet hat. Zudem wurden auch über zehn Milliarden Anzeigen...

Videografik: Ransomware und wie sie wirkt

In den USA ist die größte Pipeline des Landes Ziel eines Hackerangriffs geworden. Bei dem Angriff wurde sogenannte Ransomware eingesetzt. Dabei handelt es sich...

Frist für neue AGB bei WhatsApp: Nach 15. Mai wieder verlängert

Anfang 2021 verlangte WhatsApp in einem Pop-Up die Zustimmung zu seinen neuen Geschäftsbedingungen. Nun hat sich das Unternehmen erneut zu seinen AGB geäußert. Keine Einschränkungen...

Erkennst du die Fälschung? (Deepfake-Videos)

Deepfake: Dabei handelt es sich um gefakte Videos, zumeist von Prominenten, welche qualitativ kaum von echten Videos zu unterscheiden sind. Die "Reporter" haben dazu...

Facebook-Themen

Facebook: Pop-up mahnt zum Lesen vor dem Teilen

Ein Facebook-Beitrag ist schnell geteilt! Aber lesen wir alle Beiträge, bevor wir sie teilen? Facebook testet jetzt ein Pop-up, das User auffordert, Nachrichtenartikel vor dem...

Facebook: Lass dich tracken, damit Facebook kostenlos bleibt!

Seit Jahren betont Facebook-Chef Mark Zuckerberg, dass Facebook immer kostenlos bleiben solle. Mit der neuen Apple App Tracking Transparency erscheint für iOS-User bei Facebook und...

Mit einem realen Zugunglück, sollen Facebook-Nutzer in die Falle gelockt werden.

Nein, es gab kein tragisches Zugunglück in Köln! Beiträge auf Facebook sollen Nutzer in eine Phishing-Falle führen! Auf Facebook wird – vermehrt in Gruppen –...

Faktencheck: „Es geht momentan eine Bande um…“ (Auto angefahren)

Aktuell macht ein Beitrag auf Facebook die Runde, der mittlerweile knapp 7.000x geteilt wurde und viele Nutzer in Angst und Schrecken versetzt. Auf einer Warnung,...
-WERBUNG-

Ein ziemlich blutiges Video wird derzeit auf Facebook kräftig geteilt. Zu sehen ist eine Maschine, in der eine Kuh positioniert ist. Die Maschine dreht sich um 180 Grad, so dass einige Männer die Kuh leichter lebendig die Kehle aufschlitzen können. Eine solche Schlachterei soll nun in Neuss entstehen. Was ist da dran?




- Werbung -

clip_image001

In dem Facebook-Beitrag steht:

„Deutschlands größter Schlachthof für ‚halal‘-Fleisch soll in Neuss entstehen. Nun ich habe für JEDEN der glaubt das ist doch nicht sooooo schlimm und beim Schächten wird die Würde des Tieren ja geachtet…und und und reines Gelaber mal ein nettes Video das die Realität solcher Schlachteanlagen zeigt…ICH bin aus dem Fach und KEIN Vegetarier , aber das hier ist für mich bestialisches Foltern hilfloser Tiere für religiös genannten Mumpitz in der heutigen zeit der Kühlhäuser ohne jeglichen noch vorhandenen traditionellen Hintergrund…genauso wenn nicht NOCH abartiger wie Beschneidungen.“

Woher kommt das Video?

Bereits im Mai 2015 berichteten wir über diese Apparatur. Damals hieß es dass dies in einem deutschen Schlachthof gefilmt wurde, jedoch konnten wir herausfinden, dass das Video in einem französischen Schlachthof gefilmt wurde. Die Aktionsgruppe L214 verbreitete das Video, gemäß einem Interview mit der Gruppe im Jahr 2013 wir auch in Frankreich diese Schlachtmethode nicht mehr angewandt, nachdem L214 und Andere die Firma Charal deswegen verklagte. Mehrere Inspektionen in verschiedenen Schlachthöfen bestätigten dies.




Wie sieht es in Deutschland aus?

In Deutschland kam diese Maschine an Schlachthöfen nie zum Einsatz, da es veterinärerechtlich nicht erlaubt ist. Es geht um die Schlachtweise des Apparates, da dieser das Tier nicht erschießt bevor es geschächtet wird. Wir haben im Zuge unserer Recherchen klare Aussagen bekommen, dass auf Schlachthöfen in Deutschland dieser Umlegeapparat nie zum Einsatz kam.

Aber vielleicht entsteht jetzt in Neuss doch so ein Schlachthof?

Bereits im Dezember 2015 berichtete RP-Online, dass der Iraner Amir Baharifar im alten Schlachthof im Neusser Barbaraviertel einen Fleischzerlegebetrieb gegründet hat, um Halal-Fleisch anbieten zu können und wurde deswegen von Tierschützern angefeindet. Zum damaligen Zeitpunkt, so Baharifar, war aber nocht nicht klar, ob der seit 2004 stilliegende Schlachthof einfach neu eröffnet oder ein neues Genehmigungsverfahren aufgenommen werden muss.

Anfragen bei der Stadt Neuss und dem Veterinärsamt

Da wir nun wissen wollten, ob jene Statusmeldung eventuell der Wahrheit entspricht, sagte man uns, dass im Kreis Neuss, in Grevenbroich, tatsächlich ein neuer Schlachthof für Hala-Fleisch entstehen solle, dies sei allerdings schon seit Mai 2016 geplant gewesen, zuständig sei das Veterinärsamt.

Das Veterinärsamt gab unserem „Telefon-Joker“ Super-Mike eine ausführliche Antwort bezüglich jener Pläne:

„Ein Halal-Schlachthof im Kreis Neuss ist nicht geplant. Derzeit liegen weder ein Bauantrag vor, noch andere Anträge, die dafür erforderlich sind. Die Diskussion über einen solchen Schlachthof existiert schon seit 2015 und hat auch zu heftigen Reaktionen geführt. Dem hat sich der Amtsleiter persönlich angenommen. Es mag zwar sein, dass besagter Iraner mit dem Gedanken gespielt hat, einen solchen Schlachthof zu bauen, aber wie gesagt, liegen derzeit keinerlei Anträge dazu vor. Dies ist dann auch mit diversen Auflagen verbunden, die sowohl mit der Kreisbehörde als auch mit dem Landesveterinäramt abgesprochen werden müssen.“

Fazit

Es gibt zwar Diskussionen über einen solchen Schlachthof für Halal-Fleisch in Neuss, jedoch schaut es nicht danach aus, als ob dieser in absehbarer Zeit eröffnen würde. Und selbst wenn, dann würden diese Maschinen sicher nicht zum Einsatz kommen.

Noch ein letztes Wort zu Halal-Fleisch

Viele sind ja der Meinung, dass halal bedeutet, dass das Tier dabei lebendig und bei vollem Bewusstsein sein muss. Dies ist jedoch nicht der Fall.
Wenn ein Tier halal geschlachtet wird, muss der Kopf des Tiers gen Mekka zeigen, und während der Schlachtung wird ein Gebet gesprochen. Jetzt aber der wichtige Teil:

In dem Buch „Grundzüge islamischer Religion“ der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (DITIB), einer Art Leitfaden der türkischstämmigen muslimischen Bevölkerung in Deutschland, steht auf Seite 319:

„Wenn das Tier mit Elektroschock betäubt wird, muss es, bevor das Tier stirbt, nach der richtigen Art und Weise geschächtet werden, in diesem Fall ist das Fleisch essbar.“

Sprich: Das Betäuben des Tieres widerspricht nicht den Halal-Regeln.

- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Journalist stellt Demonstranten ein Bein: Faktencheck!

Ein Journalist hat bei einer Corona-Demo einem Demonstranten ein Bein gestellt. Warum hat er das getan? Eine Aufnahme vom 1. Mai 2021 zeigt eine etwas...

Falsche Freunde, falsche Apps

Falsche Freunde, falsche Apps: Sophos findet 167 gefälschte Handels- und Kryptowährungs-Apps. Über Dating-Websites oder täuschend echte gefälschte Banken-Websites wurden Nutzer angesprochen und dazu verleitet, als...

Nicht lachen-Challenge: Verwirrung in Usbekistan – Salutieren oder Hand aufs Herz?

Ein eigentlich ernstes Video, welches so unfreiwillig komisch wirkt, dass man schon fast einen Deepfake vermuten könnte: Muss nun salutiert oder die Hand aufs...

KI kann Sarkasmus erkennen? Das wird auch Zeit!

Künstliche Intelligenz, die es schafft, Sarkasmus von Ernstgemeintem zu unterscheiden? Geht das? Tun sich damit doch auch Menschen oftmals sehr schwer, Sarkasmus aus diversen Meldungen...

Qbot ist der neue Emotet: Cyberattacken auf Unternehmen steigen!

Emotet wurde 2014 als Banking-Trojaner entdeckt und entwickelte sich zu einem der professionellsten und langjährigsten Cybercrime-Dienste überhaupt. Im Januar 2021 wurde Emotet von der European...
-WERBUNG-
-WERBUNG-