Aktuelles Gefährliche Schadsoftware-Mail im Namen von A1

Gefährliche Schadsoftware-Mail im Namen von A1

Facebook-Themen

Mysteriöses Elefantensterben in Botswana!

330 Elefanten sind seit Jahresbeginn in Botswana gestorben. Menschliches Eingreifen wird ausgeschlossen. Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.

Trump attackiert in UN-Rede China scharf

US-Präsident Donald Trump hat seine Rede bei der Generaldebatte der UN-Vollversammlung für eine scharfe Attacke gegen China wegen der Corona-Krise genutzt. Die Vereinten Nationen...

Nach iOS 14: Was bedeuten die farbigen Punkte?

Das neueste iOS 14-Update bietet seit dem 16. September einige Neuerungen an. Doch viele User dürften sich fragen, warum oben rechts nun auch manchmal ein...

Die PlayStation 5 kommt – und mit ihr falsche Gewinnspiele!

Noch ist es relativ ruhig auf Facebook - doch die ersten Ausläufer des Fake-Gewinnspiels-Sturms tauchen auf. Nur noch zwei Monate, dann ist es soweit: Am...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Vorsicht – aktuell kursieren gefälschte E-Mails im Namen von A1. Die Nachrichten sind äußerst professionell gestaltet und wirken glaubhaft.

- Werbung -

Wie unser Kooperationspartner Watchlist Internet warnt, nehmen Sie sich vor einer gefälschten A1-Mail mit dem Betreff *Wichtige Mitteilung* in Acht. Es handelt sich um eine Nachricht, die von Kriminellen verschickt wird, die Schadsoftware auf Ihrem Smartphone installieren wollen. Wenn Sie den Aufforderungen nachkommen, können die VerbrecherInnen sensible Daten von Ihrem Mobiltelefon stehlen.

Vermehrt haben uns Meldungen zu einer gefälschten A1-Nachricht erreicht. Sie weist zwar einige klassische Merkmale für Phishing- beziehungsweise Schadsoftware-Mails auf, ist gleichzeitig aber auch relativ gut umgesetzt und könnte glaubhaft wirken:

Information an Kunden des A1-Mobilfunknetz

Sehr geehrter Kunde,

zur Sicherung der Netzqualität sind wir gezwungen unser Netz stetig auszubauen und auf den neusten Stand der Technik zu halten.

Da wir in den nächsten Wochen einge Änderungen in unserer Infrastruktur vornehmen werden, unter anderem die Einführung neuer Frequenzen, müssen wir Ihnen leider mitteilen dass es während und nach der Einführung für Sie zu Einschränkungen kommen kann.

Um diese zu umgehen, haben wir ein Update für betroffene Geräte entworfen.

Damit Sie weiterhin ungestörten Netzempfang haben, ist es notwendig das Sie das Update auf Ihren mobilen Endgerät installieren.

Weiter zum Update

Wir hoffen auf ihr Verständnis und entschuldigen uns sehr für die Unannehmlichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre A1 Service

Die Kriminellen versuchen also, Sie dazu zu bringen, eine angebliche App auf Ihrem Smartphone zu installieren.

- Werbung -

Wie erkennen Sie die Nachricht als Fake?

Es gibt einige Hinweise auf den betrügerischen Hintergrund der Nachricht:

  • Der Inhalt ist frei erfunden. Mobilfunkanbieter arbeiten zwar laufend an ihrem Netz, jedoch ist hierfür niemals eine Installation einer App aus unbekannter Quelle notwendig.
  • Sie werden nicht persönlich angesprochen. Die Anrede lautet lediglich „Sehr geehrter Kunde“. Dies ist ein Hinweis auf eine massenhaft verschickte Nachricht.
  • Anders als bei anderen Phishing- und Schadsoftware-Mails, enthält die Nachricht nur wenige Fehler. Dennoch ist davon auszugehen, dass eine echte E-Mail von A1 gar keine solchen sprachlichen Fehler enthielte.
  • Der Link hinter der Schaltfläche „Weiter zum Update“ führt Sie nicht auf die echte Website von A1, die Sie unter a1.net finden. Stattdessen leitet man Sie auf folgende Webadresse weiter:

Achtung: Sie befinden sich nicht auf A1.net!
Achtung: Sie befinden sich nicht auf A1.net!

Achtung Spoofing!

Was die betrügerische Nachricht von den meisten anderen unterscheidet, ist, dass sie scheinbar von A1 selbst abgeschickt wurde. Achtung: Der Schein trügt. Die Kriminellen setzen auf sogenanntes Spoofing. Dadurch kann eine E-Mail im Namen einer beliebigen anderen E-Mail-Adresse verschickt werden. Die Kriminellen wollen Ihnen also auch dadurch vortäuschen, dass es sich um eine echte A1-Nachricht handelt.

Sie haben die App bereits installiert?

Sollten Sie die App aus unbekannter Quelle bereits installiert haben, so wie es Ihnen auf der Fake-Website erklärt wurde, dann lesen Sie in So schützen Sie sich effektiv vor Schadsoftware! was Sie tun können um Schäden zu vermeiden.

Passend zum Thema: PayPal-Phishing: „Konto vorübergehend eingeschränkt“

Quelle: Watchlist Internet
Artikelbild: Shutterstock / Von Suttipun
- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.

Mysteriöses Elefantensterben in Botswana!

0
330 Elefanten sind seit Jahresbeginn in Botswana gestorben. Menschliches Eingreifen wird ausgeschlossen. Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.
Dieser Inhalt wurde von der AFP zur Verfügung gestellt.

Trump attackiert in UN-Rede China scharf

0
US-Präsident Donald Trump hat seine Rede bei der Generaldebatte der UN-Vollversammlung für eine scharfe Attacke gegen China wegen der Corona-Krise genutzt. Die Vereinten Nationen...

Shadowbanning – TikTok blockiert in einigen Regionen LGBTQ-Inhalte.

[Weiterlesen]

Top-Artikel

Die PlayStation 5 kommt – und mit ihr falsche Gewinnspiele!

Noch ist es relativ ruhig auf Facebook - doch die ersten Ausläufer des Fake-Gewinnspiels-Sturms tauchen auf. Nur noch zwei Monate, dann ist es soweit: Am...

Will Facebook sich aus Europa zurückziehen?

Facebook droht mit einem Rückzug vom europäischen Markt aufgrund von Unstimmigkeiten mit der irischen Datenschutzbehörde Der US-Konzern beklagt, in seiner Freiheit eingeschränkt zu werden und...

instructionsweb. com führt in Abo-Falle

Du brauchst eine Gebrauchsanleitung für ein elektronisches Gerät? Dann hüte dich vor der Webseite instructionsweb. com - es handelt sich um eine Abo-Falle! Die Suche...

Zitat von Michael Jackson? Falsch und aus dem Zusammenhang gerissen!

Der Vorteil von toten Prominenten: Sie können sich nicht gegen aus dem Zusammenhang gerissene und verfälschte Zitate wehren! So werden dem 2009 verstorbenem "King of...

Iranische Hacker überlisten Verschlüsselung von WhatsApp und Telegram

Die Hacker hatten es vor allem auf Gegner des iranischen Regimes abgesehen und fischten Informationen via WhatsApp und Telegram ab. Wie die Computerwoche berichtet, sollen...
-WERBUNG-
-WERBUNG-