Blogheim.at Logo
Montag, 20 September 2021
StartAktuelle Berichte von mimikamaSchadenfreude macht Online-Trolle

Bitte unterstütze uns! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln.

Schadenfreude macht Online-Trolle

Facebook-Themen

Reddit-User halten das Trollen laut Brigham Young University oft für sinnvolle Kommunikation!

Menschen, bei denen die dunkle Triade der Persönlichkeit (Narzissmus, Machiavellismus, Psychopathie) auf einen Hang zur Schadenfreude trifft, werden eher zu Online-Trollen. Zu dem Ergebnis kommt eine Studie der Brigham Young University (BYU). Schadenfreudige erachten Trollen demnach oft für eine Form der Kommunikation, die den Online-Diskurs bereichert. Auch zeigt die Studie, dass Männer das Verhalten eher in Ordnung finden.

Des einen Reddit-Leid…

Trolle scheinen online immer und überall ihr hässliches Gesicht zu zeigen. Um zu ergründen, was Menschen dazu bewegt, haben die Forscher eine Online-Umfrage genutzt, an der über 400 Reddit-User teilnahmen. „Menschen, die die als dunkle Triade bekannten Eigenschaften aufweisen, zeigen eher Troll-Verhalten, wenn sie Freude daran haben, andere leiden zu sehen“, umreist Pamela Brubaker, PR-Professorin an der BYU, das Ergebnis. Zudem sehen Schadenfreudige das Trollen den Forschern zufolge nicht als destruktiv, sondern einfach nur als Form des Dialogs.

Wer sich speziell am Versagen anderer erfreut, erachtet Trollen oft als akzeptables Verhalten. Männer halten es dabei laut der Studie eher für funktionale Kommunikation als Frauen. „Das mag daran liegen, dass es für das Medium angemessen scheint“, betont allerdings BYU-Kommunikationswissenschaftler Scott Church. Speziell User, die Reddit sehr intensiv nutzen, würden womöglich glauben, Trollen sei immer und überall angemessen, weil die Menschen es auf Reddit tun.

Zivilisierte Diskussion ermöglichen

Die Forscher betonen allerdings, dass Nutzer, die sehr offen ihre Meinung zu diversen Themen kundtun, nicht unbedingt auch trollen. Der Studie nach gibt es da keinerlei Korrelation. Das liege nahe, dass zivilisierte Online-Diskussionen durchaus möglich sind. Church zufolge ist es dazu hilfreich, sich stets vor Augen zu halten, dass andere auch Menschen mit Freunden, Familie und Gefühlen sind. „Wenn wir vergessen, dass sie wirklich Menschen sind und sie nur als Nutzernamen oder Avatare sehen, wird das Trollen leichter.“


zur Studie


Quelle: pte

Wir brauchen deine Unterstützung!

Im Gegensatz zu anderen Medien haben wir bei unseren Faktenchecks keine “Paywall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es Mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fake-News vorgehen. Unterstütze uns und trage auch du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst du unterstützen: via PayPal oder Patreon. Gerne kannst Du aber auch ein mimikamaPLUS- Abonnent werden.

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Artikel

Panorama