Blogheim.at Logo
Samstag, 12 Juni 2021
StartAktuellesKein Fake: Die "Saw"-Dreiräder-Puppen auf Google Maps

Kein Fake: Die „Saw“-Dreiräder-Puppen auf Google Maps

Weiterlesen nach dieser Anzeige

aktuelle Videos

Facebook-Themen

-WERBUNG-

Horrorfilm-Fans kennen sie als Clown-Puppe aus der „Saw“-Filmreihe, sein richtiger Name ist Billy the Puppet – und ist auf Google Maps zu finden!

Auf den Kartendiensten von Google gibt es immer wieder Kurioses zu entdecken: ob es ein angebliches UFO in Rumänien, das Skelett eines vermissten Mannes oder ein Monolith in der Wüste ist. Und nun wurden auch gleich mehrere „Saw“-Puppen gefunden!

Viral ging die Entdeckung durch ein Video auf TikTok:
(Triggerwarnung: auch zwei Horror-Clowns sind in dem Video zu sehen)

@googlemapsfunIs this at the end Pennywise?😳😨 ##googleearth ##googleearthmystery ##googlestreetview ##googlemapsfun

♬ Main Titles – Charlie Clouser

Weiterlesen nach dieser Anzeige

„Pennywise“ ist zwar in dem Video nicht zu sehen (jedoch andere Horror-Clowns), dafür aber gleich mehrere „Saw“-Puppen!

Wo kann ich diese Puppen sehen?

Über diesen Link kommt ihr direkt auf Google Maps, wo ihr im Street View-Modus gleich viermal Billy The Puppet begrüßen könnt: zu Google Maps.

Wie in dem TikTok-Video könnt ihr auch weiterwandern und einen kleinen Blick in jenes Horrorkabinett werfen!

Warum stehen da die „Saw“-Puppen rum?

Weil es sich um Marketing für den iLocked-Escape Room in St. Petersburg in Russland handelt (hier deren Präsenz auf Twitter, Instagram und VK).

Bei Escape Rooms handelt es sich um Rätselspiele für eine Gruppe von Menschen: Man lässt sich in Räume einsperren, die man in einer vorgegebenen Zeit nur durch das Lösen diverser Rätsel lösen kann. Der Horrorfaktor bei iLocked gibt der gemeinsamen Rätselei noch einen zusätzlichen Thrill.

Fazit

Die von der „Saw“-Filmreihe inspirierte Escape Rooms enthalten gleich drei Räume, denen man entkommen muss – aufgrund der Thematik natürlich erst für Personen ab 18 Jahre.
Auf YouTube könnt ihr euch (altersbeschränkt) auch ein Werbevideo davon ansehen (siehe HIER).

Die Bilder in dem TikTok-Video sind übrigens nicht durch ein Google Street View Car entstanden, sondern wurden von einer Nikita M. aufgenommen und Google zur Verfügung gestellt.

- Werbung -

Weitere Quelle: Snopes
Auch interessant:
Google Earth zeigt erstmals, wie sich unsere Erde im Laufe der letzten Jahrzehnte verändert hat.
- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-