Aktuelles RKI-Zitat "Seit 13. April keine COVID-19-Fälle mehr" (Faktencheck)

RKI-Zitat „Seit 13. April keine COVID-19-Fälle mehr“ (Faktencheck)

Facebook-Themen

Verdächtiger im Fall Maddie McCann bleibt in Haft!

Der Europäische Gerichtshof hat einen Antrag auf Haftentlassung des Tatverdächtigen im Mordfall Madeleine McCann abgewiesen. Der Mann sitzt derzeit in Norddeutschland eine Haftstrafe wegen...

Trump will friedliche Machtübergabe nicht garantieren

Ohne stichhaltige Beweise vorzulegen, hat Donald Trump erneut vor einem Betrug durch Briefwahl gewarnt. Ohne Betrug werde es nach seiner Ansicht nicht zu einem...

Drogen-Skandal bei der Münchner Polizei

Polizisten, die Drogen nehmen und mit Dealern zusammenarbeiten? Die Staatsanwaltschaft ermittelt in einem Drogen-Skandal um das Münchner Polizeipräsidium gegen 21 Beamte. Erste Suspendierungen wurden bereits...

Faktencheck: „50 Prozent der Blutspender sind immun gegen SARS-CoV-2“

Ein Fachartikel der Uni Wien soll aufzeigen, dass bis zu 50 Prozent aller Blutspender immun gegen SARS-CoV-2 seien - und das sogar schon vor...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Medien verschweigen, dass das RKI zugibt, dass nach dem 19. April keine „neuen Corona-Viren“ mehr nachgewiesen werden konnten? Hier fehlen einige Puzzleteile.

- Werbung -

Ein Zitat aus dem Lagebericht des Robert-Koch-Instituts (RKI) sorgt aktuell auf Social Media-Plattformen für Verwunderung.

Es geht dabei um folgenden Screenshot:

Screenshot des angefragten Abschnitts
Screenshot des angefragten Abschnitts

( D., ENG. ) – WAHNSINN: Das Robert-Koch-Institut selbst – also die Bundesregierung – gibt zu, dass nach dem 19. April keine der „neuen Corona-Viren“ mehr labortechnisch in den Stichproben nachgewiesen werden konnten … warum aber verschweigen die herrschenden Medien das? – ….

Der Faktencheck

Wie die dpa-Faktenchecker aufklären, stützt sich die Behauptung auf ein Zitat aus dem RKI-Bericht, das aus dem Zusammenhang gerissen wurde und nur einen kleinen Teil der Infektionsmeldungen an das Institut beschreibt.

Der Lagebericht des RKI zum Coronavirus vom 25. Juni 2020 ist online abrufbar. Die Formulierung ist auf Seite 12 des Dokuments zu finden. Dort heißt es wörtlich: „Seit der 15. KW 2020 wurde keine Influenza-Aktivität mehr beobachtet, seit der 16. KW 2020 gab es keine Nachweise von SARS-CoV-2 mehr.“ Die 16. Kalenderwoche begann am 13. April und war in diesem Jahr ein Ostermontag.

- Werbung -

Das Zitat stammt aus einem Absatz, in dem es lediglich um COVID-19-Nachweise aus einem bestimmten Meldenetzwerk des RKI geht – der „Arbeitsgemeinschaft Influenza“ (AGI). Laut RKI besteht dieses Netzwerk aus so genannten Sentinelpraxen. Ärztinnen und Ärzten, die einen Überblick über die epidemiologische Situation der akuten Atemwegserkrankungen im Allgemeinen und der Influenza im Besonderen geben.

Der weitaus größere Teil der Coronavirus-Infektionen wird dem RKI von den Gesundheitsämtern gemeldet. (Abschnitt „Wie funktioniert der Meldeweg“) Die Ämter werden von Ärzten und Laboratorien informiert, die Verdachtsfälle und bestätigte Infektionen gemäß Infektionsschutzgesetz den Behörden melden müssen. Auf diesem Weg erfasste das RKI zum Beispiel am 22. Juli 454 neue Fälle gegenüber dem Vortrag.

Der Absatz zur AGI im Corona-Lagebericht des RKI vom 25. Juni beschreibt ein Meldesystem, in dem COVID-19-Nachweise eher „nebenbei“ und entsprechend selten auftreten.

Bis zum Stand 22. Juli 2020 erwähnte das RKI die AGI das letzte Mal in einem Corona-Lagebericht am 16. Juli, auch hier mit dem Hinweis, dass es auf diesem Weg seit der 16. Kalenderwoche keine Meldungen über SARS-CoV-2 mehr gegeben habe.

Das könnte dich auch interessieren: RKI Empfehlung zu Obduktion von verstorbenen COVID-19 Erkrankten wurde geändert

Artikelbild: Shutterstock / Von creativeneko / Facebook Screenshot
- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Verdächtiger im Fall Maddie McCann bleibt in Haft!

Verdächtiger im Fall Maddie McCann bleibt in Haft!

0
Der Europäische Gerichtshof hat einen Antrag auf Haftentlassung des Tatverdächtigen im Mordfall Madeleine McCann abgewiesen. Der Mann sitzt derzeit in Norddeutschland eine Haftstrafe wegen...
Trump will friedliche Machtübergabe nicht garantieren

Trump will friedliche Machtübergabe nicht garantieren

0
Ohne stichhaltige Beweise vorzulegen, hat Donald Trump erneut vor einem Betrug durch Briefwahl gewarnt. Ohne Betrug werde es nach seiner Ansicht nicht zu einem...

YouTube will Ausweiskontrolle einführen!

Auf YouTube sind manche Videos erst ab 18 Jahren freigegeben. Wer diese ansehen will, muss bald seinen Ausweis vorlegen. [Weiterlesen]

Top-Artikel

Faktencheck: „50 Prozent der Blutspender sind immun gegen SARS-CoV-2“

Ein Fachartikel der Uni Wien soll aufzeigen, dass bis zu 50 Prozent aller Blutspender immun gegen SARS-CoV-2 seien - und das sogar schon vor...

Vorsicht! E-Bikes Letschok GmbH geht in die zweite Runde!

Die gefälschte Facebook-Seite "E-Bikes Letschok GmbH" gibt vor, nochmals 5 E-Bikes zu verlosen, da diese von ihren Gewinnern nicht abgeholt wurden. Wirklich? Keiner der Gewinner...

Falsche Seenot im Mittelmeer? (Faktencheck)

Erneut kursiert ein Sharepic, das ein Schiff mit Beiboot zeigt. Angeblich sähe so "Seenot" im Mittelmeer aus. Was ist dran? Es geht genau genommen um...

„Was Beamte nicht mehr sagen dürfen“ (Faktencheck)

"Asylbewerber", "Ausländer" oder "schwarz fahren" - alles Begriffe die Berliner Beamte nicht mehr sagen dürfen? Aktuell erhalten wir einige Anfragen zu einem Sharepic, wonach Berliner...

Ein Polizist und Personal Trainer – Warum nicht?

Ein Polizist auf einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen soll gar kein echter Polizist, sondern Personal Trainer sein. Auf der Suche nach Beweisen, wonach auf der...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Mimikama-Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch (Vereinssitz: Österreich), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: