Blogheim.at Logo
Aktuelles Der hinkende Renten-Vergleich zwischen Deutschland, Italien und Frankreich

Der hinkende Renten-Vergleich zwischen Deutschland, Italien und Frankreich

Facebook-Themen

Gefälschte Facebook-Seite – Vorsicht bei Verlosungen

Über gefälschte Facebook-Seiten finden angebliche Verlosungen gekennzeichnet als „Wichtiges Ereignis“ oder „Special Event“ statt. Vorsicht bei derartigen Fake-Gewinnspielen! Bei diesen Gewinnspielen werden gerne Namen bekannter...

Achtung vor möglicher Schnee-Gastritis, wenn Hunde Schnee fressen!

Hunde spielen meist gerne im Schnee, doch sollte man achtgeben, wenn sie die weiße Pracht auch zum Fressen gern haben. Auf Facebook kursiert aktuell und...

Kein Flugzeugabsturz in Düsseldorf oder Berlin!

Betrüger versuchen mit einer erfundenen Schlagzeile Facebook-Nutzer in eine Phishing-Falle zu locken! Vorsicht, aktuell stolpern Facebook-Nutzer über einen Statusbeitrag, wonach sich eine Tragödie in Berlin...

Unbekannte Fake-Profile locken in die Falle

Unbekannte Profile kontaktieren dich via Facebook-Messenger und manche von ihnen zeigen ein sehr attraktives Profilbild? Vorsicht - du könntest in eine teure Abofalle tappen! Aktuell...
-WERBUNG-

Sowohl in Bild- als auch in Schriftform wird in sozialen Medien die Rentenniveaus dreier Länder verglichen.

- Werbung -

So werden ohne größeren Kontext die Zahlen von Deutschland, Italien und Frankreich aufgelistet, den Lesern ist quasi selbst überlassen, welcher Schluss aus dem Renten-Vergleich zu ziehen ist.

Um diesen Text handelt es sich:

Der Renten-Vergleich dreier Länder
Der Renten-Vergleich dreier Länder

Mittleres Vermögen pro Person
Deutschland 35.000 Dollar

Italien 91.000 Dollar
Frankreich 101.000 Dollar

Wohneigentumsquote
Deutschland 51 %
Italien 72 %
Frankreich 65 %

Rentenniveau (in % des Netto-Einkommens)
Deutschland 48,1 %
Italien 93,2 %
Frankreich 74,5 %

Renteneintrittsalter
Deutschland mit 67 Jahren
Italien Frauen mit 58 Jahren, Männer mit 62 Jahren
Frankreich mit 62 Jahren

Im Prinzip läuft die Empörung darauf hinaus, dass Deutschland im Renten-Vergleich am Stärksten belastet sei, aber auch am Meisten in der EU an andere Länder zahlt, was als Argument für einen Austritt aus der EU verwendet wird.

- Werbung -

Woher stammt der Zeitungsausschnitt?

Dieser stammt aus der Druckausgabe der Zeitung „Neues Gera“ von 5. Juni 2020. Die Zeitung bringt viele Lokalnews, zeigt aber auch, gemessen an den Anzeigen und der Thematiken diverser Artikel unter Verwendung eher unseriöser Quellen eine bestimmte politische Tendenz auf.

Stimmen denn die Zahlen?

Die Kollegen von Correctiv  haben sich die Zahlen angeschaut und sind auf Quellensuche gegangen.

Das mittlere Vermögen

Die genannten Zahlen sind korrekt und stammen aus dem „Global Wealth Databook 2019“.

Wichtig aber zu wissen: Es gibt einen Unterschied zwischen dem mittleren und dem durchschnittlichen Vermögen, dies wird nämlich gerne verwechselt.

Das mittlere Vermögen ist der Punkt, ab dem eine Hälfte der Bevölkerung reicher, die andere Hälfte ärmer ist. Dieser Wert weicht oftmals stark vom Durchschnittsvermögen ab: Je stärker die Abweichung, umso deutlicher der Hinweis, dass es wenige Reiche gibt, die den Durchscnitt nach oben ziehen; ein Zeichen für finanzielle Ungleichheit.

Nun die Zahlen im Vergleich:
Deutschland: 217.000 Durchschnitt – 35.000 Mittlere = 182.000 Unterschied
Italien: 234.139 Durchschnitt – 91.000 Mittlere = 143.139 Unterschied
Frankreich: 276.121 Durchschnitt – 101.000 Mittlere = 175.121 Unterschied

Der niedrige angegebene Wert zeigt also nur die halbe Wahrheit, denn auch wenn der mittlere Wert sehr unterschiedlich ist, so ist doch die Vermögensverteilung in allen drei Ländern auf relativ dem gleichen Niveau.

Der reine Vergleich der mittleren Vermögen macht also keinen Sinn.

Die Wohnungseigentumsquote

Die Zahlen sind laut Correctiv ebenfalls korrekt, sie stammen von Eurostat, dem Statistischen Amt der EU.

Mit den Gründen, warum Deutschland sogar die zweitniedrigste Wohneigentumsquote nach der Schweiz hat, setzte sich die Bundesbank in einem ausführlichen Artikel auseinander.

So werden eine relativ hohe Grunderwerbssteuer, die fehlende steuerliche Abzugsmöglichkeit von Hypothekenzinsen für Eigennutzer und den sozialen Wohnungsbau als Gründe genannt.

Auch interessant im Zusammenhang mit dem mittleren Vermögen:
Je höher der Unterschied zwischen dem mittleren Vermögen und dem Durchschnittsvermögen ist, umso weniger Wohneigentum besitzen die Bürger.

Die Zahlen sind also korrekt, die wohnungspolitischen Maßnahmen in Deutschland unterscheiden sich allerdings deutlich von Italien und Franreich.

Das Rentenniveau

Laut Correctiv sind die oben angegebenen Zahlen nicht ganz korrekt, stimmen aber zumindest annähernd.

In einem gesonderten Artikel beschäftigten wir uns bereits mit dem großen Unterschied der Rentenniveaus zwischen Deutschland (rund 48 %) und Italien (rund 91 %).

Dabei stellten wir fest, dass zwar das Rentenniveau in Italien weitaus höher liegt, die Realität aber anders aussieht: In Italien wird weniger Rente ausgezahlt, die Durchschnittsrente liegt nur ein wenig höher als in Deutschland.

Ein Vergleich der Rentenniveaus ist aber ohnehin eher schwierig, da sich die unterschiedlichen Rentensysteme kaum vergleichen lassen, so ist beispielsweise der Anteil der gesetzlichen Rente am gesamten Altersvorsorgekonzept sehr unterschiedlich.

Zusammenfassend: Die Zahlen sind aufgrund vollkommen unterschiedlicher Berechnungsmethoden nicht vergleichbar; die tatsächlichen Rentenauszahlungen sind annähernd gleich.

Das Renteneintrittsalter

Die Zahlen sind nicht ganz korrekt, da nur das Regelalter genannt wird, nicht das tatsächliche, durchschnittliche Renteneintrittsalter.

In Deutschland liegt das Regeleintrittsalter zwar bei 67, das tatsächliche durchschnittliche Alter aber bei 65,5 Jahren.

In Frankreich liegt das durchschnittliche Alter nicht bei 62, sondern bei 63,3 Jahren.

In Italien gehen die Männer im Durchschnitt nicht 62, sondern mit 67 Jahren in Rente, die Frauen nicht mit 58, sondern mit 66,6 Jahren.

In Deutschland wird also früher, in Frankreich und Italien später als festgesetzt in Rente gegangen.

- Werbung -

Fazit

Die Zahlen wurden ohne den nötigen Kontext und aus verschiedensten Quellen entnommen. Zudem lassen sich die Wirtschafts-, Wohnungs- und Rentensysteme aufgrund unterschiedlicher Berechnungsmethoden und Vorgehensweisen nicht miteinander vergleichen.

Quelle: Correctiv
- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

0
In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...
Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.

Top-Artikel

WhatsApp bringt nach Rechtsstreit alte Funktion zurück

Bereits im Januar 2020 entfernten Entwickler aus dem Hause WhatsApp eine Funktion, die Nutzern beim Organisieren und Sichern von Chats hilft. Wir erklären worum...

40.500 EUR Schaden: Warnung vor Abzocke bei Geldanlagen im Internet

Momentan häufen sich in unserem Zuständigkeitsgebiet die Anrufe von falschen Polizisten, die Bargeld sicherstellen wollen, weil sie eine Diebesbande mit Adresslisten gefasst haben. Viele ältere...

Falsche Polizeibeamte drohen mit einem Haftbefehl!

Falsche Polizeibeamte drohen am Telefon mit Haftbefehl. Echte Polizei warnt und gibt Ratschläge. Weil falsche Polizeibeamte am Telefon mit einem Haftbefehl drohen, warnt die echte...

„Team Chemtrail – Sprühe und bete“ – (k)ein stolzer Chemtrail-Pilot

Was ein echter Chemtrail-Pilot ist, der stolz zeigen möchte, dass er Gift versprüht, der zeigt das auch mit einem Abzeichen. Schließlich brauchen Verschwörungstheoretiker auch...

Clubhouse-App-Hype: Die künstlich erzeugte Exklusivität lockt Viele an

Prinzip Gästeliste: User*Innen brauchen trotz Download noch eine gesonderte Einladung. Außerdem gibt es Fragen zum Datenschutz. Was es mit dem Clubhouse-Phänomen auf sich hat...
-WERBUNG-
-WERBUNG-