Blogheim.at Logo
Aktuelles Reicht Dein Klopapier? Hier kannst du es testen!
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Reicht Dein Klopapier? Hier kannst du es testen!

Facebook-Themen

Push-Benachrichtigungen fördern Handy-Sucht nicht

Smartphone-Nutzer schauen bei Push-Benachrichtigungen automatisch auf den Bildschirm und erinnern sich oft nicht daran. Push-Benachrichtigungen haben wenig Einfluss auf die Smartphone-Sucht. Menschen nutzen ihre Handys...

Sammelklage gegen Drosten nur Quatschjura?

In seiner Reihe QuatschJura berichtet der Würzburger Anwalt Chan-Jo Jun über unsinnige oder pseudojuristische Aussagen, die auf Social Media verbreitet werden. Seit längerem schon wird...

Achtung Identitätsdiebstahl: Kriminelle versenden betrügerische E-Mails im Namen der Post!

Zahlreiche LeserInnen melden uns derzeit eine betrügerische E-Mail, die im Namen der Österreichischen Post verschickt wird. In diesem E-Mail werden Sie dazu aufgefordert, eine Ausweiskopie...

Zum Thema WhatsApp und Datenschutz

Auch wenn WhatsApp per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die Inhalte von Nachrichten schützt, können viele Infos der Nutzer gesammelt und weitergegeben werden. "Legale WhatsApp-Verwendung ist praktisch unmöglich." Dieser...
-WERBUNG-

Was hat uns die Coronakrise gezeigt? Richtig, bei so viel Scheiße sollte man genug Klopapier zuhause haben.

- Werbung -

Die einen kaufen Nudeln, andere wiederum decken sich mit Mehl ein, ganz andere sorgen dafür, genug Alkohol zuhause zu haben. Doch eine große Gruppe von Menschen ist davon überzeugt, dass der Aufkauf von Klopapier das eigene Überleben während eines Lockdowns sichert.

Im Frühjahr gab es daher Unmengen an Bildern auf Social Media, auf denen leergeräumte Stellplätze in Supermärkten zu sehen waren. Vorher stand dort Klopapier, doch dann zeigte sich eine endlose Leere.

Die häufig gestellte Frage ist jedoch, warum ausgerechnet Häuslpapier? Sicherlich, ob die ein oder andere Gratiszeitung an Wiener U-Bahnstationen wirklich zum Abwischen taugt oder am Ende doch nur einen rauen (und eingefärbten) Popsch hinterlässt, ist nicht auszuschließen.

- Werbung -

Dennoch dürfte es eine Menge Alternativen für Hintern geben, mit denen man die Reinigung des Gesäßes vollziehen könnte, sofern das Klopapier mal aus ist. Ein Bidet ging immer schon, wer sich nicht scheut, ein paar Waschlappen auszuwaschen, kann auch diese wiederverwertbaren Fetzen nutzen. Für alle anderen gilt dann jedoch wohl, den Bestand am Papier zu prüfen.

Reicht mein Klopapier?

Und hier tritt die große Frage auf, wie viele Lockdowns man denn nun mit dem vorhandenen Klopapier überstehen dürfte. Hat man zu wenig? Wurde genug gehamstert oder hat man die (Po-) Backen einfach nicht voll genug bekommen?

Und genau dafür gibt es einen kleinen Rechner auf der Webseite „Reichtmeinklopapier.de„. Was dieser Rechner macht, ist recht einfach erklärt. Mithilfe kleiner Schiebregler lässt sich berechnen, wie lange die gekauften Vorräte des Klopapiers reichen dürften.

- Werbung -

Der Rechnung für das Klopapier liegt nach Angaben der Webseitenbetreiber Stefan Königsfeld und Daniel Linssen eine mathematische Formel zugrunde: Man geht von „4-lagigen Toilettenpapier mit 150 Blatt aus („also dem „worst case“ – wer braucht schon 5 Lagen, mal ehrlich!“). Pro Toilettengang geht man von einem Verbrauch von 10 Blatt aus, was durchaus großzügig sein dürfte.

Aber nun Attacke! Hier ist der Link zum Rechner!

Das könnte ebenso interessieren

Faktencheck: Maskenpflicht an Schulen in Baden-Württemberg gilt. Auf Social Media verbreitet sich gerade eine Falschmeldung, die das angebliche Ende des Mund-Nasen-Schutzes an Schulen in Baden-Württemberg verkündet. Mehr dazu HIER.

Artikelbild Klopapier von drsnaut / Shutterstock.com
- Werbung -

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

0
In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...
Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.

Top-Artikel

Push-Benachrichtigungen fördern Handy-Sucht nicht

Smartphone-Nutzer schauen bei Push-Benachrichtigungen automatisch auf den Bildschirm und erinnern sich oft nicht daran. Push-Benachrichtigungen haben wenig Einfluss auf die Smartphone-Sucht. Menschen nutzen ihre Handys...

Sammelklage gegen Drosten nur Quatschjura?

In seiner Reihe QuatschJura berichtet der Würzburger Anwalt Chan-Jo Jun über unsinnige oder pseudojuristische Aussagen, die auf Social Media verbreitet werden. Seit längerem schon wird...

Achtung Identitätsdiebstahl: Kriminelle versenden betrügerische E-Mails im Namen der Post!

Zahlreiche LeserInnen melden uns derzeit eine betrügerische E-Mail, die im Namen der Österreichischen Post verschickt wird. In diesem E-Mail werden Sie dazu aufgefordert, eine Ausweiskopie...

Zum Thema WhatsApp und Datenschutz

Auch wenn WhatsApp per Ende-zu-Ende-Verschlüsselung die Inhalte von Nachrichten schützt, können viele Infos der Nutzer gesammelt und weitergegeben werden. "Legale WhatsApp-Verwendung ist praktisch unmöglich." Dieser...

Callcenter im Kosovo ausgehoben

Schlag gegen internationale Betrüger-Bande - Callcenter im Kosovo ausgehoben! Wie im Rahmen eines Pressegesprächs am 24.05.2019 erörtert, betrieb die Ansbacher Kriminalpolizei unter Sachleitung der Ansbacher...
-WERBUNG-
-WERBUNG-