Aktuelles Bekommt das Reichstagsgebäude einen Graben?

Bekommt das Reichstagsgebäude einen Graben?

Facebook-Themen

Verdächtiger im Fall Maddie McCann bleibt in Haft!

Der Europäische Gerichtshof hat einen Antrag auf Haftentlassung des Tatverdächtigen im Mordfall Madeleine McCann abgewiesen. Der Mann sitzt derzeit in Norddeutschland eine Haftstrafe wegen...

Trump will friedliche Machtübergabe nicht garantieren

Ohne stichhaltige Beweise vorzulegen, hat Donald Trump erneut vor einem Betrug durch Briefwahl gewarnt. Ohne Betrug werde es nach seiner Ansicht nicht zu einem...

Drogen-Skandal bei der Münchner Polizei

Polizisten, die Drogen nehmen und mit Dealern zusammenarbeiten? Die Staatsanwaltschaft ermittelt in einem Drogen-Skandal um das Münchner Polizeipräsidium gegen 21 Beamte. Erste Suspendierungen wurden bereits...

Faktencheck: „50 Prozent der Blutspender sind immun gegen SARS-CoV-2“

Ein Fachartikel der Uni Wien soll aufzeigen, dass bis zu 50 Prozent aller Blutspender immun gegen SARS-CoV-2 seien - und das sogar schon vor...
-WERBUNG-
- Advertisement -

Zaun und Graben – eine neue Sicherheitszone soll das Reichstagsgebäude in Berlin vor unkontrolliertem Zutritt schützen.

- Werbung -

Wie Spiegel Online berichtet, plant der Bund einen 10 Meter langen und 2,5 Meter tiefen Graben auf dem Platz der Republik. Zudem soll ein Zaun rund um das Westportal des Parlamentsgebäudes errichtet werden.

Auch der Bau eines neuen Informations- und Besucherzentrums des Bundestags mit einem Ausmaß von 6.600 Quadratmetern ist geplant. Es soll am Rande des Tiergartens entstehen und künftig alle Besucher kontrollieren, die das Parlamentsgebäude besichtigen wollen. Durch einen Tunnel gelangen bereits kontrollierte Personen dann zum Westportal des Parlaments.

Das Zentrum wird die Baracken ersetzen, die im Jahre 2010 nach einer Terrordrohung errichtet worden waren.

Aha-Graben bis Mitte 2023 anvisiert

Der Graben soll als so genannter Aha-Graben realisiert werden, der aus der Ferne nicht zu sehen ist.

„Wir gucken natürlich, ob solche Sicherheitsmaßnahmen auch aus städtebaulicher Sicht ins Bild passen“,

so eine Sprecherin der Berliner Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher.

Der Graben soll das Praktische mit dem Ästhetischen verbinden: Geplant ist ein Aha-Graben, der auf einer Seite mit einer Böschung und auf der anderen Seite mit einer unüberwindbaren Wand versehen wird. Aus der Ferne nicht zu sehen, soll er Erstaunen auslösen, sobald man direkt davor steht.

- Werbung -

Der Ältestenrat des Bundestages hat für die neuen Sicherheitsmaßnahmen einen finanziellen Rahmen von 150 Millionen Euro festgelegt. Ob es dabei bleibt, ist noch unklar.

Nach Angaben des Bundesbauamtes soll die Planung bis Ende des Jahres dem Bundestag sowie dem Finanzministerium zur Genehmigung vorgelegt werden.

Kritik von Bundestagsabgeordneten

Laut Berliner Zeitung teilen sich die Meinungen zu den geplanten Sicherheitsvorkehrungen im Bundestag.

„Ich kann mich gar nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass ein Graben zwischen Volksvertretern und der Bevölkerung gezogen werden soll“,

sagt die Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch (Die Linke).

Liberale und Konservative zeigen sich währenddessen zustimmend zur geplanten Errichtung des Grabens und des Sicherheitszauns, der errichtet werden soll.

Weitere Quellen: WAZ
Artikelbild: Shutterstock / canadastock
- Werbung -
An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Verdächtiger im Fall Maddie McCann bleibt in Haft!

Verdächtiger im Fall Maddie McCann bleibt in Haft!

0
Der Europäische Gerichtshof hat einen Antrag auf Haftentlassung des Tatverdächtigen im Mordfall Madeleine McCann abgewiesen. Der Mann sitzt derzeit in Norddeutschland eine Haftstrafe wegen...
Trump will friedliche Machtübergabe nicht garantieren

Trump will friedliche Machtübergabe nicht garantieren

0
Ohne stichhaltige Beweise vorzulegen, hat Donald Trump erneut vor einem Betrug durch Briefwahl gewarnt. Ohne Betrug werde es nach seiner Ansicht nicht zu einem...

YouTube will Ausweiskontrolle einführen!

Auf YouTube sind manche Videos erst ab 18 Jahren freigegeben. Wer diese ansehen will, muss bald seinen Ausweis vorlegen. [Weiterlesen]

Top-Artikel

Faktencheck: „50 Prozent der Blutspender sind immun gegen SARS-CoV-2“

Ein Fachartikel der Uni Wien soll aufzeigen, dass bis zu 50 Prozent aller Blutspender immun gegen SARS-CoV-2 seien - und das sogar schon vor...

Vorsicht! E-Bikes Letschok GmbH geht in die zweite Runde!

Die gefälschte Facebook-Seite "E-Bikes Letschok GmbH" gibt vor, nochmals 5 E-Bikes zu verlosen, da diese von ihren Gewinnern nicht abgeholt wurden. Wirklich? Keiner der Gewinner...

Falsche Seenot im Mittelmeer? (Faktencheck)

Erneut kursiert ein Sharepic, das ein Schiff mit Beiboot zeigt. Angeblich sähe so "Seenot" im Mittelmeer aus. Was ist dran? Es geht genau genommen um...

„Was Beamte nicht mehr sagen dürfen“ (Faktencheck)

"Asylbewerber", "Ausländer" oder "schwarz fahren" - alles Begriffe die Berliner Beamte nicht mehr sagen dürfen? Aktuell erhalten wir einige Anfragen zu einem Sharepic, wonach Berliner...

Ein Polizist und Personal Trainer – Warum nicht?

Ein Polizist auf einer Demo gegen die Corona-Maßnahmen soll gar kein echter Polizist, sondern Personal Trainer sein. Auf der Suche nach Beweisen, wonach auf der...
-WERBUNG-
-WERBUNG-