Blogheim.at Logo
Samstag, 29 Januar 2022

Achtung! E-Mail Trojaner-Welle von unterschiedlichen Rechtsanwaltsgesellschaften!

Seit Tagen geben sich Betrüger als diverse Rechtsanwälte aus und versenden massenhaft E-Mails an etliche Internetnutzer!

Angeblich müsse man eine sehr hohe Summe bezahlen, da man eine Verletzung des Urheberrechts begangen habe. Mit dabei als Dateianhang eine Abmahnung, welche in Form einer ZIP-Datei angehängt wurde.

Der Inhalt der gefälschten E-Mails lautet in etwa:

Sehr geehrte/r (Vorname) )Nachname),

der Anlass unserer Beauftragung ist eine von Ihrem Internetanschluss aus begangene Verletzung des Urheberrechts an dem Objekt „Dr Schmutzig der perverse Frauenarzt 1 Blu-ray Disc“. Unserer Mandantin „Sweetheart Films“ steht das ausschließliche Recht zu, dieses Werk zu vervielfältigen (§§ 16, 94 f. UrhG). Dieses Recht wurde durch die Übertragung des Streams des genannten Werkes über Ihren Internetanschluss verletzt.

Weiter aufgelisteten Daten konnte die seitens unserer Mandantschaft beauftragter Ermittlungsfirma feststellen und beweissicher speichern:

IP-Adresse: xxx
Benutzerkennung: xxx
Datum/Uhrzeit: 28.08.2018 22:51:06
Produktname: Dr Schmutzig der perverse Frauenarzt 1 Blu-ray Disc

Unserer Mandant hat daher vor dem Gericht Köln Ihren Internet-Service-Provider gemäß § 101 Abs. 9 UrhG auf Auskunft in Anspruch genommen. Das Landgericht hat für diesen Vorfall sowohl die Rechtsinhaberschaft als auch die ordnungsgemäße Erfassung der Rechtsverletzung und Funktionsweise der Ermittlungssoftware bejaht. In dem Beschluss mit dem Aktenzeichen 7478-1778 162 wurde Ihrem Internetserviceprovider die Herausgabe Ihrer Daten gestattet.

Gemäß § 97a Abs. 3 UrhG besteht weiterhin ein Kostenerstattungsanspruch gegen Sie. Sie haben unserer Mandantin den durch die unerlaubte Verwertung entstandenen Schaden zu ersetzen, den wir hier mit 753,70 Euro beziffern.
Weiterhin haben Sie die Kosten der Ermittlungsfirma zur Feststellung der Rechtsverletzung, die Gerichtskosten des Verfahrens vor dem Landgericht Köln und die anteiligen Aufwendungen, die Ihrem Provider gemäß § 101 Abs. 2 UrhG zu erstatten waren zu ersetzen. Hierfür sind 90,00 Euro anzusetzen. Die erstattungspflichtigen Kosten unserer Beauftragung bemessen sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und werden wie folgt beziffert:

Schadensersatz: 753,70 Euro
Gegenstandwert: 28931,00 Euro
Geschäftsgebühr §§ 13, 14: 138,94 Euro
Pauschale für Post und Telekommunikation: 37,29 Euro
Aufwendung für Ermittlung der Rechtsverletzung – pauschal: 90,00 Euro

Die Beweisdaten, Unterlassungserklärung sowie die Bankdaten und unsere Kontaktdaten finden Sie in der beigefügten Datei.

Mit freundlichen Grüßen
Kanzlei Schröder + Günther GbR

Hinweis:

  1. Die E-Mails sind eine Fälschung
  2. Die Titel der Werke ändern sich immer wieder. Meist sind es aber Titel wie: “Sexy Cora Versaute Freizeit Blu-ray” oder “X – Art – Teenagers in Love DVD” aber auch “Dr Schmutzig der perverse Frauenarzt 1 Blu-ray Disc”“
  3. IM Dateianhang befindet sich KEINE Abmahnung, sondern ein dieser Trojaner!

Der Dateianhang

Angeblich handelt es sich hierbei um die Abmahnung. Doch ACHTUNG! Sobald man diese Zip-Datei aktiviert, fängt man sich einen fiesen Trojaner ein.

Screenshot: Mimikama
Screenshot: Mimikama

Wir haben die Datei von unserem Kooperationspartner prüfen lassen!

Die Datei enthält den Trojaner: “Trojan.Win32.Nymaim.bfhz”

Screenshot: Mimikama
Screenshot: Mimikama

Was ist ein TROJANER?

Trojaner sind eigenständige Programme (.exe), die vorgeben etwas anderes zu sein, als sie in Wahrheit sind. Wenn man die Datei ausführt, dann macht es einmal den Anschein, als würde nichts passieren.

Aber das stimmt nicht! Im Hintergrund wird ein Programm installiert.

Die Programme bzw. die Internetbetrüger, die hinter solchen Programmen stecken, haben nun z.B. Zugriff auf Ihre Daten bzw. können diese auch die völlige Kontrolle über Ihren Rechner haben. Der verräterischste aller Dateianhänge ist der .zip Anhang. Mails von vertrauenswürdigen Quellen kommen niemals als .zip Datei, auch nicht als .com /.pif / .ico / .scr/ .exe Bitte nicht öffnen und den Inhalt ausführen, außer man erwartet bewusst eine solche Datei.

  1. Wer den Dateianhang öffnet bzw. geöffnet hat und den Inhalt auch ausgeführt hat (das ist der kritische Punkt!), sollte als erstes einmal den PC von seinem Virenscanner untersuchen lassen.
  2. Ändere alle Passwörter zu sozialen Netzwerken, Onlineshops usw. Bitte auch vorsichtshalber Bank oder Kreditkarteninstitut benachrichtigen.

Folgende Absender sind uns bis jetzt bekannt:

  • Rechtsanwaltsgesellschaft Krause und Prof. Dr. Ludwig
  • Rechtsanwaltsgesellschaft Prof. Dr. Schmid & Kraus GbR
  • Kanzlei Richter + Dr. Hahn
  • Rechtsanwaltsgesellschaft Dr. Zimmermann + Frank
  • Rechtsanwaltsgesellschaft Dr. Braun + Dr. Berger GbR
  • Kanzlei Prof. Dr.Meyer und Fuchs
  • Kanzlei Schmitt & Franke GbR
  • Kanzlei Dr. Schulz & Prof. Dr. Lang GbR
  • Dr. Hartmann & Prof. Dr. Lorenz
  • Rechtsanwaltsgesellschaft Prof. Dr. Wagner & Peters AG
  • Dr. Schmitz und Schuster AG
  • Rechtsanwälte Prof. Dr. Becker & Dr. Scholz mbH
  • Rechtsanwälte Richter und Hahn mbH
  • Kanzlei Schröder + Günther GbR

Unterstützen

Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.


Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.