Blogheim.at Logo
Montag, 29 November 2021

Rasierklingen auf Kinderspielplatz gefunden

Leider passiert es immer wieder: Irgendjemand bringt Rasierklingen auf Spielplätzen an.

Auf einem Kinderspielplatz in Zehlendorf wurden heute mehrere Rasierklingen gefunden. Gegen 14.30 Uhr alarmierte ein 35-Jähriger die Polizei zu dem Spielplatz in der Jaehnstraße, nachdem er im Sand Rasierklingen entdeckt hatte. Eine Polizeibeamtin und ihr Kollege suchten den Spielplatz ab. Insgesamt wurden fünf Rasierklingen gefunden.

Da nicht auszuschließen ist, dass sich weitere Rasierklingen im Sand beziehungsweise auf dem Gelände des Spielplatzes befinden, sperrten Einsatzkräfte das Gelände und informierten das Grünflächenamt des Bezirkes Steglitz-Zehlendorf. Die Kriminalpolizei der Direktion 4 übernahm die Ermittlungen zur versuchten gefährlichen Körperverletzung.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Traurigerweise passiert das immer wieder!

In diesen Momenten hofft man immer, das es sich um eine Falschmeldung handelt. Es ist beispielsweise auch schon vorgekommen, dass alte Vorfälle von eher dubiosen oder boulevardesken Webseiten einfach aufgewärmt wurden, eine Seitenbesuche zu generieren (vergleiche).

[adrotate banner=“22″]

Doch leider haben wir schon in mehreren Artikel Fälle über Rasierklingen oder gefährliche Elemente auf Spielplätzen bestätigen müssen . Das hier ist daher nicht der erste Fall, über den wir berichten. Immer wieder tauchen Meldungen auf, dass Rasierklingen, Scherben oder gar Nägel auf Spielplätzen so deponiert werden, dass sich Kinder daran verletzen können. Auch ein gespannter Faden verletzte ein Kind auf einem Spielplatz.

Das sind natürlich keine Scherze, sondern Verbrechen.


Unabhängige Faktenchecks und Recherchen sind wichtig und richtig. Sie fördern Medienkompetenz und Bildung. 

Ein unabhängiges und für jeden frei zugängliches Informationsmedium ist in Zeiten von Fakenews, aber auch Message Control besonders wichtig. Wir sind seit 2011 bestrebt, allen Internetnutzern stets hochwertige Faktenchecks zu bieten.  Dies soll es auch langfristig bleiben. Dafür brauchen wir jetzt Deine Unterstützung! Überhaupt jetzt, denn wir verzichten ab sofort auf lästige Werbebanner, denn wir wollen nicht länger Sklaven der Werbeindustrie sein und diesen Zustand möchten wir bewusst aufrechterhalten. Dafür gibt es einen guten Grund. Dieser Grund nennt sich: Unabhängigkeit.

Unterstützen


 

Exklusive Inhalte! Werde jetzt mimikamaPLUS- Abonnent und unterstütze so unser Handeln. Zusätzlich erhältst du exklusive Inhalte und die gesamte Webseite werbefrei.

Aktuelle Artikel

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.