Blogheim.at Logo
Start Aktuelles Pseudonyme, Hass und Propaganda: täglich schießt der Netzplanet!

Pseudonyme, Hass und Propaganda: täglich schießt der Netzplanet!

Videos

Frist für neue AGB bei WhatsApp: Nach 15. Mai wieder verlängert

Anfang 2021 verlangte WhatsApp in einem Pop-Up die Zustimmung zu seinen neuen Geschäftsbedingungen. Nun hat sich das Unternehmen erneut zu seinen AGB geäußert. Keine Einschränkungen...

Erkennst du die Fälschung? (Deepfake-Videos)

Deepfake: Dabei handelt es sich um gefakte Videos, zumeist von Prominenten, welche qualitativ kaum von echten Videos zu unterscheiden sind. Die "Reporter" haben dazu...

Wer nicht zustimmt, wird gesperrt: Whatsapp erhöht Druck auf Nutzer

Wer WhatsApp nutzt, hat nur noch bis zum 15. Mai Zeit, den neuen, umstrittenen Richtlinien zuzustimmen ansonsten wird er vom Messenger ausgeschlossen. Zustimmen oder ausgesperrt...

Führerschein-Umtausch: Die Frist für die ersten Jahrgänge läuft ab

Es ist eine riesige Aktion. Bis 2033 müssen Millionen von Führerscheinen umgetauscht werden - und für die ersten Jahrgänge nähert sich langsam das Fristende....

Facebook-Themen

Facebook: Lass dich tracken, damit Facebook kostenlos bleibt!

Seit Jahren betont Facebook-Chef Mark Zuckerberg, dass Facebook immer kostenlos bleiben solle. Mit der neuen Apple App Tracking Transparency erscheint für iOS-User bei Facebook und...

Mit einem realen Zugunglück, sollen Facebook-Nutzer in die Falle gelockt werden.

Nein, es gab kein tragisches Zugunglück in Köln! Beiträge auf Facebook sollen Nutzer in eine Phishing-Falle führen! Auf Facebook wird – vermehrt in Gruppen –...

Faktencheck: „Es geht momentan eine Bande um…“ (Auto angefahren)

Aktuell macht ein Beitrag auf Facebook die Runde, der mittlerweile knapp 7.000x geteilt wurde und viele Nutzer in Angst und Schrecken versetzt. Auf einer Warnung,...

Faktencheck: „Danke für den Rat, die Algorithmen von Facebook zu umgehen, es funktioniert!“

Aktuell scheint eine Art Kettenbrief auf Facebook zu verraten, wie man den Algorithmus von Facebook ändern kann, und zwar mit dem Satz "Lasst nur...
-WERBUNG-

Wie  Maschinengewehrsalven fliegen uns die Überschriften um die Ohren, es sind grauenvolle Titel, welche bereits beim Lesen beängstigen.

- Werbung -

“Asylant kassiert viermal Stütze, weil der Deutsche so blöd ist und bezahlt”, “Asylanten klauen – Supermärkte sollen auf Polizei und Anzeige verzichten?” oder “Asylanten drohen mit Ermordung und Vergewaltigung von Anwohner/innen?” – das sind die Waffen des Netzplaneten. Die Titel sind scharf wie Messer und fühlen sich an, als seien sie stundenlang gewetzt worden.

hetz1
(Screenshots: Auswahl an aktuellen Überschriften der Seite “Netzplanet”)

Inhaltlich kann man jedoch nahezu all diese Meldungen zusammenfassen und in einer Kurzform widergeben:

Der tüchtige Deutsche Bürger wird, weil er anständig ist und sich nicht zur Wehr setzt, von jungen männlichen Asylbewerbern (vorzugsweise afrikanischer Herkunft) finanziell ausgebeutet und jene dürfen sich sogar über Deutsche Gesetze hinwegsetzen. Wahlweise müssen auch Deutsche Frauen und Kinder darum fürchten, jederzeit vom selbigen Feindbild überfallen und missbraucht zu werden. Legal natürlich. Daher sollte sich genannter Deutscher Bürger zur Wehr setzen.

Das sind die Inhalte, welche im “Multikulti-Bereich” des Netzplaneten durchgehend widergegeben werden.

So kommen die Themen zustande

Zu behaupten, der Netzplanet erfinde seine selbstgerechten Artikel, wäre nun eine Lüge. In der Tat liegt einem jedem Bericht eine Meldung, ein Vorfall oder eine Begebenheit vor, welche sich in ähnelnder Weise abgespielt hat – jedoch weniger drastisch als geschildert. So werden Asylbewerber sarkastisch als “Kulturbereicherer” oder “hoch qualifizierte und dringend benötigte Fachkräfte” verhöhnt. Einzelne Vorfälle werden so beschrieben, dass sie angeblich allgemein gelten würden oder grundsätzlich gelten.

Als Beispiel kann man nun die Empörung über ein Schulbuch anführen, in welchem ein Drittel einer einzelnen Seite in einem 112 Seiten großen Dokument mit 6 türkischen Beispielwörtern bedruckt ist und der Netzplanet doch tatsächlich von Islamisierung spricht.

Neue Waffen im Arsenal

Seit einiger Zeit kommt gehäuft die neue Geheimwaffe des Netzplaneten zum Einsatz: Die “Leserzuschriften”. Titel und Themen bekommen den Zusatz einer Leserzuschrift oder eines Leserkommentars:

hetz2
(Screenshot: Netzplanet)

Was das im Klartext Bedeutet, muss man sich mal so richtig auf der Zunge zergehen lassen! Mit diesem Zusatz im Titel nimmt sich der Netzplanet das Recht heraus, eine wilde These propagieren zu können, weil ein Leser (wenn es denn einer ist) dieses so behauptet. So wird zum Beispiel eine völlig anonyme und unbelegte Aussage von einer Seite Namens hartgeld.com (allein für diese Seite könnte man nochmals seitenlange Beiträge schreiben) entnommen und unreflektiert widergegeben.

hetz3
(Screenshot: Hartgeld)

Diese Leserkommentare, welche weder mit Namen, noch mit sonstigen Quellen versehen sind, werden seit Neuem also vom Netzplaneten als Thema verkauft. Man weiß sich aber gekonnt davon im Vorfeld zu distanzieren (vermutlich ist man sich bewusst, dass es sich um Schwachsinn handeln könnte) und tituliert brav das Thema als Leserkommentar.

Im Endeffekt ist so eine Aussage gleichrangig mit “Gedächtnisprotokoll” – oder wie man es bei “Mieten, kaufen und wohnen” auf VOX so schön sagt: “Die Geschichten unserer Makler sind teilweise frei nacherzählt”. Mehr Glauben kann und sollte man den anonymen Lesergeschichten nicht schenken.

Zu weit herausgelehnt?

Was der Netzplanet aber jetzt propagiert hat, lässt wirklich sehr tief blicken und verursacht enormstes Kopfschütteln, ja quasi hat er sich aus allen Fünkchen Glaubwürdigkeit selbst herausdegradiert. Vielleicht wurde er aber auch vom Admin des Postillon gekapert. Man weiß es nicht.

hetz4
(Screenshot: Netzplanet)

Im Ernst! Der Netzplanet behauptet “Wer bisher noch nicht die Sprühaktionen am Himmel bemerkt haben sollte […]“und stellt sich mit so einer Aussage klar auf die Seite der Chemtrailvertreter. Gegen Asylbewerber mit schärfster Fremdenfeindlichkeit kämpfen und gleichzeitig paranoide Inhalte zum Thema Chemtrails verbreiten. Glaubwürdig geht anders!

Stoppt Hass-Propaganda

Es gibt ja nicht nur den Netzplaneten, der seine Wut und seinen Hass nutzt, um Angst in der Bevölkerung zu verbreiten. Aus dieser Ecke gibt es mehrere berühmt-berüchtigte Seiten. Wut und Hass – ohne belegbaren Grund, allein um Andersartigkeit zu bekämpfen. Derartige Propaganda lässt sich jedoch leicht enttarnen:

hetzpenge

Der Netzplanet – Wut und Fremdenfeindlichkeit auch niedriger Stufe. Uns ist bewusst, dass der Netzplanet auch morgen noch seinen Krieg führen wird, aber niemand darf zulassen, dass er diesen Krieg gewinnt.

- Werbung -
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"
Mimikama-Buch „Angriff auf die Demokratie"

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Krankgeschrieben: Was darf man, was muss man?

Du wurdest krankgeschrieben, aber musst du den ganzen Tag krank im Bett bleiben? Was darf man, was muss man? Wer krankgeschrieben ist, muss nicht unbedingt...

Telefonbetrüger locken ihre Opfer mit einem falschen Gewinnversprechen

Ein 79-jähriger Mann wurde Opfer von Telefonbetrügern. Sie vermittelten ihm, dass er bei einem Gewinnspiel 142.000 Euro gewonnen hätte. Zur Gewinnausschüttung müsse er nur einen...

Polizei warnt vor falschen Termineinladungen via E-Mail

Derzeit werden als Termineinladungen getarnte Phishing-E-Mails verschickt. Bereits am 3. Mai hat die LKA vor dieser Masche gewarnt. Die Spammer verschicken hier im Namen einer...

Gruseln und Pieks: Impfungen auf Schloss Dracula!

Ein Pieks in den Arm oder zwei Piekser in den Hals - beides vielleicht möglich, wenn man sich auf dem Dracula-Schloss impfen lässt! In Bran,...

Amazon vernichtet Millionen von Fake-Artikeln!

Um Käufer und Unternehmen vor Fälschungen von Markenartikeln zu schützen, richtete Amazon eine eigene Abteilung für Fälschungs­delikte ein. Amazon hat nun seinen Brand Protection Report...
-WERBUNG-
-WERBUNG-