Blogheim.at Logo
Aktuelles Profile Viewer - fiese Phishing-Masche auf Facebook
Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstützen Sie uns und tragen auch Sie dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Profile Viewer – fiese Phishing-Masche auf Facebook

Facebook-Themen

Online-Shops: Vier von zehn Kunden frustriert

Lieferungen aus dem Ausland sind oft problematisch. Kunden fordern Verantwortung für Amazon und Co. Vier von zehn deutschen Kunden hatten schon einmal Probleme bei Online-Bestellungen...

Sporthilfe-Gala Österreich – Gäste verletzen NICHT die abendlichen Ausgangsbeschränkungen

Die Gäste der Sporthilfe-Gala Österreich haben die Corona-Maßnahmen bzw. Ausgangsbeschränkungen nicht verletzt. Aktuell werden immer wieder Stimmen laut, dass bei diversen Fernsehproduktionen erlassene Maßnahmen nicht...

Großwildjäger-Paar von Löwen vor laufender Kamera angegriffen? (Faktencheck)

Ein Video zeigt ein Paar, welches vor einem toten Löwen posiert - und dann von einem anderen Löwen attackiert wird. Die meisten Tierfreunde werden das...

Geld-Angebot um Verstorbenen in die Corona-Statistik aufzunehmen?

Geld gegen Aufnahme in die Corona-Statistik? Über ein Sharepic wird versucht, den Eindruck zu erwecken, die Statistik werde gegen Geld frisiert. Über ein Sharepic wird...
-WERBUNG-

Ein Tool auf Facebook, das ermöglicht, dir eine Liste von Nutzern anzuzeigen, die dein Profil besucht haben? Finger weg!

- Werbung -

Aktuell kursieren wieder vermehrt Beiträge eines vermeintlichen Profile Viewers auf Facebook. Angeblich sei das Tool in der Lage zu zeigen, wer dein Profil besucht hat. Doch Vorsicht – es handelt sich um einen fiesen Köder, der in eine Phishing-Falle führt!

Es geht dabei um Beiträge wie der folgende:

Screenshot des vermeintlichen Profile Viewers
Screenshot des vermeintlichen Profile Viewers

„Profilbesucher anzeigen – Geht das?“

Nein, auch wenn das behauptet wird: Es war und ist einfach nicht möglich, einen sogenannten Profile Viewer auf Facebook zu benutzen. Darüber hinaus trachten die Ersteller dieser Beiträge nach den Login-Daten der Facebook-Nutzer!

Eine solche Funktion gibt es schlicht und ergreifend nicht!

- Werbung -

Seit Jahren schon wollen Cyber-Kriminellen Facebook-Nutzern weismachen, es gäbe eine Funktion, mit der man sich Profilbesuche anzeigen lassen kann. Wer also bei einem entsprechenden Statusbeitrag markiert wird – Finger weg!

Seiten, die versprechen, man könne sich anzeigen lassen, wer dein Profil besucht hat, lügen schlichtweg. Im Höchstfall werden Nutzer angezeigt, die mit dem eigenen Profil am meisten interagierten. Oft ist es aber nicht einmal das.

Was kann alles stattdessen passieren?

1. Die Login-Falle

Wer auf den Link klickt und einen guten Onlineschutz  hat, wird vor einem potentiellen Datenverlust gewarnt. Ohne kommt man in den meisten Fällen auf eine gefälschte Facebook-Loginseite!

Loggst du dich auf einer solchen gefälschten Seite ein, erhalten die Kriminellen eure Logindaten und damit auch den vollen Zugriff auf dein Konto und verfassen beispielsweise unter deinem Namen weitere Postings über den Profilviewer und markieren deine Freunde.

Tipp: Wer sich nicht sicher ist, ob er auf der echten Login-Seite ist, kann es zuerst mit wahllosen Buchstaben versuchen. Zum Beispiel: [email protected] und als Passwort detfgdrtbrx. Kannst du dich trotzdem „einloggen“, weißt du, dass es eine Phishing-Seite ist!

Betroffene sollten umgehend ihr Passwort ändern, falls dies noch möglich ist!

2. Gewinnspiel-Datensammler-Falle

Nach der Eingabe deiner Login-Daten siehst du nicht, wer dein Profil besucht hat, sondern landest bei einem dubiosen Gewinnspiel.

Aber auch bei diesem Gewinnspiel sind die Karten gezinkt: Du kannst kaum auf einen Gewinn hoffen, überlässt du doch deine Daten, darfst du dich allerdings über jede Menge Spam per E-Mail, Post und Telefon freuen.

3. Die Facebook-App-Falle

Glücklicherweise schiebt Facebook dieser Methode mehr und mehr den Riegel vor, doch ganz sicher ist man davor nicht:

Um die Profilbesucher zu sehen, soll man eine bestimmte App innerhalb Facebooks installieren, der man allerdings freizügigen Zugang zum eigenen Profil geben soll. Diese App kann dann unter eurem Namen willkürlich Sachen auf Facebook posten!

Tatsächlich bekommt man oftmals sogar dann eine Liste der angeblichen Profilbesucher, doch ist dies eigentlich nur eine Liste der Freunden, die beispielsweise am Meisten eure Beiträge geliked oder kommentiert haben, nicht die echten Profilbesucher!

4. Die Bitcoin-Falle

Eine weitere Variante sind dann die augenscheinlich echten Beiträge von Medien, die man dann zu sehen bekommt. Der Prominente XYZ hat eine sensationelle neue Methode entdeckt oder entwickelt, um in kurzer Zeit viel Geld zu verdienen und möchte diese Methode nun allen Nutzern zugänglich machen …

Dabei handelt es sich jedoch um sehr riskante Investitionen, bei denen man sich wirklich gut auskennen muss. Hier kannst du so richtig Geld verlieren!

Fazit

Um es nochmal deutlich zu machen: Es gibt keine Möglichkeit, die Besucher des eigenen Profils zu sehen! Diese Hoffnung wird aber immer wieder von Kriminellen benutzt, um Nutzer mit einem angeblichen „Profil Viewer“ in diverse Fallen laufen zu lassen.

Mehr Informationen zu diesem Thema erhältst du hier.

- Werbung -

Hinweis: Die Wiedergabe einzelner Bilder oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.
Dieser Inhalt wurde von EURONEWS GERMANY zur Verfügung gestellt.

In ganz Deutschland: Beherbergungsverbote für Reisende aus Risikogebieten

0
In Deutschland und in der Schweiz machen höhere Infektionszahlen Sorge. Doch was bringen Beherbergungsverbote?  Die Politik rät zu einem Corona-Urlaub in Deutschland. Doch das ist teils...

Top-Artikel

Online-Shops: Vier von zehn Kunden frustriert

Lieferungen aus dem Ausland sind oft problematisch. Kunden fordern Verantwortung für Amazon und Co. Vier von zehn deutschen Kunden hatten schon einmal Probleme bei Online-Bestellungen...

Sporthilfe-Gala Österreich – Gäste verletzen NICHT die abendlichen Ausgangsbeschränkungen

Die Gäste der Sporthilfe-Gala Österreich haben die Corona-Maßnahmen bzw. Ausgangsbeschränkungen nicht verletzt. Aktuell werden immer wieder Stimmen laut, dass bei diversen Fernsehproduktionen erlassene Maßnahmen nicht...

Großwildjäger-Paar von Löwen vor laufender Kamera angegriffen? (Faktencheck)

Ein Video zeigt ein Paar, welches vor einem toten Löwen posiert - und dann von einem anderen Löwen attackiert wird. Die meisten Tierfreunde werden das...

Geld-Angebot um Verstorbenen in die Corona-Statistik aufzunehmen?

Geld gegen Aufnahme in die Corona-Statistik? Über ein Sharepic wird versucht, den Eindruck zu erwecken, die Statistik werde gegen Geld frisiert. Über ein Sharepic wird...

Maskenverweigerer filmen und an den Internet-Pranger stellen – legal oder illegal?

Darf man Personen filmen, die sich nicht an die Maskenpflicht halten oder Personen, die auf die Einhaltung der Corona-Regeln achten, wie beispielsweise Ladenpersonal oder...
-WERBUNG-
-WERBUNG-