Blogheim.at Logo
Aktuelles Faktencheck: Der beglückende Postbote mit über 1.300 Kindern

Faktencheck: Der beglückende Postbote mit über 1.300 Kindern

Facebook-Themen

Gefälschte Facebook-Seite – Vorsicht bei Verlosungen

Über gefälschte Facebook-Seiten finden angebliche Verlosungen gekennzeichnet als „Wichtiges Ereignis“ oder „Special Event“ statt. Vorsicht bei derartigen Fake-Gewinnspielen! Bei diesen Gewinnspielen werden gerne Namen bekannter...

Achtung vor möglicher Schnee-Gastritis, wenn Hunde Schnee fressen!

Hunde spielen meist gerne im Schnee, doch sollte man achtgeben, wenn sie die weiße Pracht auch zum Fressen gern haben. Auf Facebook kursiert aktuell und...

Kein Flugzeugabsturz in Düsseldorf oder Berlin!

Betrüger versuchen mit einer erfundenen Schlagzeile Facebook-Nutzer in eine Phishing-Falle zu locken! Vorsicht, aktuell stolpern Facebook-Nutzer über einen Statusbeitrag, wonach sich eine Tragödie in Berlin...

Unbekannte Fake-Profile locken in die Falle

Unbekannte Profile kontaktieren dich via Facebook-Messenger und manche von ihnen zeigen ein sehr attraktives Profilbild? Vorsicht - du könntest in eine teure Abofalle tappen! Aktuell...
-WERBUNG-

Das Klischee ist so alt wie die Berufe: Der Postbote oder der Milchmann, der die einsame Hausfrau beglückt.

- Werbung -

Sowas scheint es tatsächlich zu geben, zumindest laut einem Sharepic: Ein Postbote soll laut DNA-Test über 1.300 uneheliche Kinder haben.

Fleissiger Postbote?
Fleissiger Postbote?

Na, dann wollen wir uns mal auf die Suche nach dem fröhlichen Postboten machen!

Das Bild

Da werden wir schnell fündig, aber finden da keinen Postoboten, sondern einen Weltkriegsveteran!
Dem damals 97-jährigen Ben Ludlow Senior wurde nämlich laut abc im August 2012 die Brieftasche geklaut, während er angeschnallt im Auto auf seinen Sohn wartete, der einkaufen war.

- Werbung -

Die Behauptung

Mit dem Bild kommen wir also nicht groß weiter, dann schauen wir halt mal, ob irgendeine Seite im Internet darüber berichtet.

Tatsächlich stoßen wir da sehr schnell auf eine News-Seite namens „World News Daily Report“, welche darüber berichtet. In deren Artikel ist der Mann allerdings „erst“ 87 Jahre alt.

Örtlichen Reporten soll der Mann demnach erzählt haben, dass Empfängnisverhütung zu seiner Zeit nicht sehr beliebt war. Zudem konnte er in den 1960er Jahren großartig Johnny Cash imitieren, manche Hausfrauen sollen sogar gedacht haben, er sei der legendäre Sänger.

Die Quelle

Es genügt eigentlich schon ein Blick auf das Logo der Seite, welches wir hier vergrößert zeigen:

Quelle: World News Daily Report
Quelle: World News Daily Report

„Where facts don’t matter“, zu Deutsch: Wo Fakten nichts zählen.

Man kann aber auch bis ganz nach unten auf der Seite scrollen, da steht es nochmal deutlicher:

„World News Daily Report assumes all responsibility for the satirical nature of its articles and for the fictional nature of their content. All characters appearing in the articles in this website – even those based on real people – are entirely fictional and any resemblance between them and any person, living, dead or undead, is purely a miracle.“

Kurz gesagt: Es handelt sich um Fauxtire – Satirische Nachrichten mit echt aussehendem Charakter. Sämtliche Geschehnisse sind frei erfunden, Ähnlichkeiten zu Namen von lebenden, toten oder untoten Personen sind rein zufällig!

Weitere Fauxtire-Nachrichten, über die wir berichteten:

- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung mit dem Thema.

Aktuelle Nachrichten aus dem In- und Ausland

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon

Macron „schockiert“ über Bilder von Polizeigewalt gegen Schwarzen

0
In Frankreich sorgen neue Bilder von Polizeigewalt für Empörung: Die Pariser Staatsanwaltschaft eröffnete Ermittlungen gegen Polizisten, die einen Schwarzen geschlagen und getreten hatten, weil...
Die deutsche Komikerlegende Karl Dall ist tot

Karl Dall ist tot – die ersten Details!

0
Der Komiker Karl Dall ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Das bestätigte seine Familie am 23. November, wie unter anderem „Focus“ berichtet.

Top-Artikel

WhatsApp bringt nach Rechtsstreit alte Funktion zurück

Bereits im Januar 2020 entfernten Entwickler aus dem Hause WhatsApp eine Funktion, die Nutzern beim Organisieren und Sichern von Chats hilft. Wir erklären worum...

40.500 EUR Schaden: Warnung vor Abzocke bei Geldanlagen im Internet

Momentan häufen sich in unserem Zuständigkeitsgebiet die Anrufe von falschen Polizisten, die Bargeld sicherstellen wollen, weil sie eine Diebesbande mit Adresslisten gefasst haben. Viele ältere...

Falsche Polizeibeamte drohen mit einem Haftbefehl!

Falsche Polizeibeamte drohen am Telefon mit Haftbefehl. Echte Polizei warnt und gibt Ratschläge. Weil falsche Polizeibeamte am Telefon mit einem Haftbefehl drohen, warnt die echte...

„Team Chemtrail – Sprühe und bete“ – (k)ein stolzer Chemtrail-Pilot

Was ein echter Chemtrail-Pilot ist, der stolz zeigen möchte, dass er Gift versprüht, der zeigt das auch mit einem Abzeichen. Schließlich brauchen Verschwörungstheoretiker auch...

Clubhouse-App-Hype: Die künstlich erzeugte Exklusivität lockt Viele an

Prinzip Gästeliste: User*Innen brauchen trotz Download noch eine gesonderte Einladung. Außerdem gibt es Fragen zum Datenschutz. Was es mit dem Clubhouse-Phänomen auf sich hat...
-WERBUNG-
-WERBUNG-