Aktuelles Der Plastikflaschen-Trick am Auto …. Panikmache!

Der Plastikflaschen-Trick am Auto …. Panikmache!

Facebook-Themen

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Freundschaftsanfragen: So behält man den Überblick auf Facebook

Wie man die Übersicht über Facebook Freundschaftsanfragen - erhaltene und gesendete - behält. Zu einer neuen Freundschaftsanfrage erhält man eine Benachrichtigung. Doch wo kann man...

Gefälschte MediaMarkt-Seite auf Facebook lockt wieder mit Gewinn

Bei der Facebook-Seite „MediaMarkt, Oberwart“ handelt es sich um keine offizielle Seite des Unternehmens. Die Facebook-Seite „MediaMarkt, Oberwart“ gibt vor, 10 Segway Ninebot ES2 zu...

Zwarte Piet verboten? Nein, aber „blackface“!

Viele Medien berichten, Facebook verbiete den sogenannten "Zwarte Piet“. Stereotype Darstellungen des in den Niederlanden und Belgien bekannten Nikolaushelfers "Zwarte Piet" sind ab sofort auf...

„Wenn du eingeklemmte Flaschen bei Autos siehst, solltest du fliehen! Der Plastikflaschen-Trick!“ Oder aber auch:„Wenn du eine Plastikflasche auf deinem Reifen entdeckst, könntest… “ ARRRGGGLLL

- Werbung -

Der Plastikflaschentrick, die neue Diebesmasche? Wir glauben nicht! Worum es geht: Angeblich stecken Diebe eine Plastikflasche zwischen Radkasten und Vorderrad. Dann warten sie darauf, dass Fahrerin oder Fahrer ins Auto steigen, losfahren und aufgrund der Geräusche durch die zerdrückte Flasche anhalten und aus dem Auto steigen, um zu schauen, was da geknirscht hat. Fahrerin/Fahrer steigt also aus und schaut, was passiert ist, Diebe setzen sich ins Auto rein und fahren los.

Seit wenigen Tagen ist ein Webartikel einer Boulevardwebseite/Clickbaitwebseite online, in dem vor der großen Gefahr dieser Diebesmasche gewarnt wird. Am Ende handelt es sich jedoch lediglich um einen alarmistisch übersteigerten Inhalt, bei dem es darum geht, dass er aufgrund seiner Dramatik eine große virale Verbreitung bekommt. Denn am Ende des Textes liest man die folgende Aufforderung:

Verbreitet diese Warnung, damit mehr Menschen über diesen hinterlistigen Trick Bescheid wissen. Wenn ihr damit auch nur einer einzigen Person helft, sich nicht täuschen zu lassen, war es den Klick wert!

Alles klar. Bei einer Suche nach ähnlichen Inhalten zeigt sich, dass es vornehmlich Clickbait-Webseiten sind, die auf diese Methode hinweisen. Sucht man jedoch in den Presseberichten der Polizei in Deutschland nach dem Begriff „Plastikflasche”, dann bemerkt man recht schnell, dass eine Platikflasche in Deutschland eher als Wurfgeschoss oder Schlaghilfe genutzt wird, anstatt damit Autos zu stehlen (vergleiche).

Alarmismus!

Der Alaramismus ist eine Form des Clickbaits, geht darüber jedoch noch hinaus. Einen Alarmismus erkennt man an der drastischen Übersteigerung gewöhnlicher Dinge. Hier in dem Artikel zeigt es sich in der Erzählung: Man steigt ins Auto, fährt los und aufgrund einer Plastikflasche wird das Auto geklaut. Dabei kommt noch ein weiteres Element des Alarmismus zum Tragen, nämlich der Aufbau der allgemeinen Betroffenheitslage.

Die Argumentation „jeder hat ein Auto, also ist jeder davon betroffen, ergo muss nun jeder warnen” steckt hinter dieser ganzen Geschichte. Es geht jetzt nicht darum, dass dieser Trick nicht funktionieren könnte (es gibt bestimmt eine Menge Tricks, um ein Auto zu stehlen, doch es ist sehr weit hergeholt, aus diesem Flaschentrick eine allgegenwärtig gefährliche Diebesmethode zu machen.

Die Argumentation des Artikels basiert übrigens auf einem Video, welches im Juni 2017 veröffentlicht wurde und aus Mexico stammt. Dieses Video wurde bereits 6 Millionen mal gesehen. So unter uns: Nur weil ein Video auf YouTube häufig angesehen wird, wird der Inhalt trotzdem noch längst nicht am nächsten Tag eintreffen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUuY29tL2VtYmVkL2JzS3hEM3hKaDBjIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Dennoch eine wichtige Botschaft

Ein wenig versöhnlich soll es am Ende doch noch hier werden, denn im Kern vermittelt dieses Video, sowie auch der Webartikel eine wichtige Botschaft: Wenn man das Auto verlässt, nimmt man den Schlüssel mit! Ob bezahlen an der Tankstelle oder eben mal was am Auto schauen: Schlüssel und Auto werden nicht allein gelassen.

Ebenso, und das kann man sich gerne merken, sollte man sich vor Fahrtantritt auch ein paar Sekunden für eine Rundgangkontrolle nehmen. Dabei wirft man einen schnellen Blick auf die Reifen (Schnitte, Risse oder Beulen, wenn man sich etwas mehr Zeit nimmt, gerne auch mal Profiltiefe checken), man schaut auf Beleuchtung und Scheibenwischer, ob alles sauber und heile ist (bitte zwischendurch auch mal einen Funktionscheck machen), und letztendlich schaut man natürlich auch auf die Scheiben und Spiegel, ob noch alles heile und sauber ist. Das sind wirklich nur wenige Sekunden, in denen es nicht nur um Diebstahl, sondern vielmehr auch Verkehrssicherheit geht.

Ergo…

Niemand will bestreiten, dass dieser Trick irgendwo irgendwann mal funktioniert hat. Jedoch davor Angst zu machen und zu warnen, ist eher überzogen.

Keine Angst vor Plastikflaschen. Keine panischen Teilungen von Webartikeln, die lediglich zur Beunruhigung beitragen. Es gibt auch keinen Grund zu fliehen, wenn man eine Plastikflasche am Auto sehen würde. Entfernen, entsorgen, wegfahren. Lieber ein vernünftiges Verhalten vor Fahrtantritt, dann muss man keine Angst vor irgendwelchen vermeintlichen Diebestricks haben.

An alle unsere Leserinnen und Leser! Wir brauchen deine Unterstützung! Wir haben keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle Interessierten offen halten. Wenn jeder, der unsere Rechercheberichte liest und mag, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
- Werbung -

Erlässt die Bundesregierung ein Strafgesetz gegen Corona-Leugner?

Nach wie vor erhalten wir sehr viele Anfragen zu Inhalten rund um den Coronavirus. Dieses mal geht es jedoch nicht um den gesundheitlichen Aspekt,...

Bei Reisestornierung auch Versicherungskosten erstatten lassen

Verbraucherzentrale rät: Rückzahlung prüfen Viele Reisende können in den bewegten Corona-Zeiten ihre Reise nicht antreten und erhalten dafür die Kosten der Reise erstattet. Doch die...

Hunde als Haiköder missbraucht!

VORWEG: Bei der Darstellung handelt es sich insofern NICHT um einen Fake, als dass es diese Fälle im Jahre 2005 tatsächlich gab. Es ist nicht...

Top-Artikel

Gefälscht: Rechtsgrundlage zur Corona-Situation

Aktuell kursiert ein vermeintliches Schreiben des Gesundheitsministeriums mit dem Titel "Rechtsgrundlage zur Corona-Situation" im Internet. Dieses ist gefälscht! Wir erhielten zahlreiche Anfragen zu einem Screenshot...

Facebook: Neuer Umgang mit politisch gesteuerten Nachrichtenseiten

Vermehrt tauchen in letzter Zeit neue Nachrichtenseiten auf Facebook auf. Das ist an sich nicht schlimm, denn je mehr Nachrichtenquellen, umso informierter ist man. Das...

Twitter: Neues Feature lässt festlegen, wer auf Tweets antworten kann

Twitter lässt seine Nutzer durch ein neues Feature bestimmen, wer auf veröffentlichte Tweets antworten darf. Bereits im Mai wurden von Twitter dahingehend Tests durchgeführt. Nun...

Kuh-Selfie: Aufregung wegen Verhalten von Touristen

Immer wieder wird von gefährlichen Situationen berichtet, in denen sich Ausflügler zu nahe an Kühe heranwagen. Offensichtlich haben Kühe eine magische Anziehungskraft auf Touristen und...

Der hinkende Renten-Vergleich zwischen Deutschland, Italien und Frankreich

Sowohl in Bild- als auch in Schriftform wird in sozialen Medien die Rentenniveaus dreier Länder verglichen. So werden ohne größeren Kontext die Zahlen von Deutschland,...
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-