Blogheim.at Logo
Sonntag, 30 Mai 2021
StartAktuellesWarnung - Phishing-Mail im Namen von PayPal unterwegs!

Warnung – Phishing-Mail im Namen von PayPal unterwegs!

Weiterlesen nach dieser Anzeige

aktuelle Videos

Facebook-Themen

-WERBUNG-

Betrüger haben es auf die Login-Daten von PayPal-Kunden abgesehen!

Die Fälschung ist schwer zu erkennen, denn die E-Mail wurde im Corporate Design von PayPal gestaltet. Der Text lautet im Wortlaut wie folgt:

Wichtiger Hinweis an alle Nutzer

Sehr geehrter Kunde, Datum: 16.06.2019

аufgrund dеr neuen Datеnschutz-Grundvеrоrdnung (DSGVO) des Εurоpäisсhen Ρаrlаments und des Rates zum Schutz nаtürlichеr Ρersonen bеi der Verarbeitung personenbezogener Datеn und zum freien Dаtenverkehr, diе аm 25. Μаi 2018 in Kraft getreten ist, muss ΡayΡal (Εuroрe) seine AGB аktuаlisiеrеn und eine Verifizierung allеr Κundеndаtеn durсhführеn. Dа Siе die Vеrifiziеrung bisher noсh niсht in Ihrem Nutzеrkonto durсhgеführt habеn und wir аuch weiterhin Schutz ihrer Datеn gеwährlеistеn müssen, fоrdern wir Siе dazu auf dеn Verifizierungsрorzess innеrhalb von 24 Stundеn nach Erhalt diеsеr Ε-Μail durchzuführen.

Legitimieren

Vielen Dank für Ihr Verständnis in dieser Angelegenheit.

Ihr Kundenservice von PayPal, Inc.

- Werbung -

Weiterlesen nach dieser Anzeige

Auffallend ist hier die unpersönliche Anrede sowie die vielen Rechtschreibfehler. Zudem setzt der Versender den Empfänger unter Druck, sodass dieser den Link in der E-Mail anklickt.

Was passiert, wenn ich dem Link folge?

Wir klicken auf den Link und werden sofort von Kaspersky gewarnt: Wir laufen Gefahr Daten zu verlieren! Wer nicht gewarnt wird, dem zeigt sich eine Eingabemaske – ebenfalls 1:1 dem Original nachempfunden.

Werden persönliche Daten mittels dieser nachgebauten Seiten übermittelt, gelangen die Zugangsdaten zum echten PayPal-Konto in die Hände von Betrügern!

- Werbung -

Kunden, die auf eine solche E-Mail hereingefallen sind und sich über diesen Link eingeloggt haben, sollten dringend ihre Bank informieren!

Mimikama-Tipp: Wenn du eine solche E-Mail erhältst, solltest du dich nicht unter Druck setzen lassen! Wechsle manuell im Browser auf die echte PayPal-Seite, anstatt auf den angebotenen Link in der Mail zu klicken! Dort kannst du sicher gehen, ob die Informationen in der E-Mail auch wirklich stimmen und im Zweifelsfall den Support benachrichtigen!

Artikelbild: Tetiana Yurchenko / Shutterstock.com
- Werbung -

Hinweis: Dieser Inhalt gibt den Stand der Dinge wieder, der zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell war. Die Wiedergabe einzelner Bilder, Screenshots, Einbettungen oder Videosequenzen dient zur Auseinandersetzung der Sache mit dem Thema.

Die Corona-Krise! Wir brauchen deine Unterstützung! Die Corona-Krise stellt uns alle vor großen Herausforderungen und bringt uns an unsere Grenzen. Jeder gibt seinen Teil dazu bei um zu Unterstützen. Gegenüber anderen Medien haben wir keine “Pay-Wall” eingerichtet, denn wir möchten unsere Inhalte für alle offen halten. Wenn jeder, der unsere Faktenchecks liest, dabei hilft, diese zu finanzieren, wird es mimikama auch weiterhin geben und wir können gemeinsam gegen Fakenews vorgehen. Unterstütze uns und tragen auch Du dazu bei, die Zukunft von Mimikama zu sichern. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal, Steady oderPatreon
-WERBUNG-
-WERBUNG-
-WERBUNG-